• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Krumpp Starfighter in Sichtcarbon 163gr Schiebefest

Hallo zusammen,

dann will auch mal mein neues Projekt kurz vorstellen. Nachdem ich jetzt meinen Krumpp Starfighter 3 Jahre lang erfolgreich geflogen haben und nach wie vor begeistert bin ein Sternenkrieger zu sein, musste er irgendwie in Kohle hergestellt werden. Ich konnte alle Formen erwerben und habe mich dann an die Arbeit gemacht. Es soll alles in Sandwich/Vakuum Verfahren hergestellt werden.

Verwendete Materialien:

  • Laminierharz L mit 90min Härter
  • 1,2 mm Grünes Airex für die Flächen und HLW
  • 1,2 mm Gelbes Airex für den Rumpf und weitere Anbauteile
  • Flächenrippen sind aus 0,3mm CFK/Rohacell/0,3mm CFK 5mm gesamt Sandwich
  • CFK Schiebefeste 163gr Köper
  • Transparentes In Mould Couting

Verbaute Hardware:
  • Elektron EVO 40 Fahrwerk
  • Behotec geschleppte Fahrwerksbeine
  • EJETS 120 PRO
  • HET 590er
  • YEP 120A
  • Servos weiß ich noch nicht
  • 2X6S/6500 25C RedPower 820gr pro Lipo

So der erste grobe Plan und hier die erste Fläche 460gr elastic Flaps inkl.. Nur noch Ruder auslösen und und Servos rein. Der Plan ist bis zum Meeting im Mai in Anklam den Staffi in der Luft zu haben. Die Fläche ist noch nicht besäumt.

SF CFK (2).pngSF CFK 8.pngSF CFK 7.pngSF CFK 6.pngSF CFK 4.pngSF CFK 3.png

Vg
Heiko
 

eug

User
Wow!

Wow!

Hallo Heiko

gute Sache!
Wie hast du jetzt die Elasticflaps gemacht? Thema ist abonniert...
 

hps

Vereinsmitglied
Servus Haiko,
sensationell, meine Hochachtung vor deinen Laminierkünsten! Da lese ich natürlich wieder gerne mit, auch wenn das Hantieren mit Harz und Gewebe nicht zu meinen Kernkompetenzen gehört 😀. Tolles Projekt!
Jetgruß Peter
 
Hallo Heiko,

wie gewohnt von Dir: sehr schick!

Aber das dürfte doch für eine Stafi-Fläche überstabil werden (außer natürlich, Du willst damit vorzeitig Erbschaftsangelegenheiten klären :cool:). Zudem ist dann natürlich auch unnötig Gewicht reinlaminiert.... Hätten 50g GfK außen, Roha, 80g GfK innen und ggfls. noch CfK-Bänder an den Holmen nicht genügt?

Sei es drum - edel sieht es aus!

Gruss
Sascha
 
Hallo Heiko,

Superprojekt ! Mich würde das allerdings in eine Gewissenkrise stürzen - Sichtkohle lassen oder ein schönes Finish drauf?
Was hast Du denn finishtechnisch vor?

Danke übrigens für Deinen Tipp mit den federbelasteten Luftklappen. Hab das Bild im Thread gefunden :)

Viele Grüße
Michael
 
Das weiß ich auch noch nicht so recht

Das weiß ich auch noch nicht so recht

Hallo zusammen,

danke für die Blumen. Es wird auf jeden Fall Orange oben und unten Grün wie vom Tron-Jet. Design ? Ich habe noch keine Ahnung wie ich die angedeuteten Stöße und Nieten hervorbringen kann. Eines ist auf jeden Fall Sicher, dass Stinktier (Skunkworks) kommt wieder auf das SLW.

Die Elastic Flaps sind mit 2X61gr Aramid und befindet sich zwischen Airex und CFK. Habe mir das in der Videoreihe angeschaut, speziell das austrennen und Ritzen der Ruder habe ich an einem Teststück getestet und geht super einfach. Dann schneidet man auch nicht Durch (Oder Freudi)

Quelle Youtube

Am Wochenende wird die zweite Fläche gemacht. Weiter Bilder Folgen leider ein bisschen wenig Zeit.

VG
Heiko
 
Bestimmt leichter

Bestimmt leichter

Hi Sascha,

natürlich hast Du recht und das wäre bestimmt um einiges Leichter. Wenn es die CFK Schiebefeste Matte kleiner 163gr geben würde, hätte ich es bestimmt anders gemacht. Ich mag es halt ein wenig grifffest :D und finde das Arbeiten mit der 163gr Schiebefester CFK Matte so genial, dass ich mich dazu entschieden habe es so zu machen. Die eine oder andere Kollision beim raus aus dem Keller und rin in die Karre wird mir dabei dann auch verziehen. Leichter ist immer besser. Habe mich da auch an meiner F19Aurora orientiert. Was die schon mitgemacht hat und immer noch in Top Form dasteht, ist auch auf die Festigkeit zurückzuführen. Ich kann mich noch an Schwandorf erinnern als ich mir beim Start ein Startgummi eingefangen habe. Sah gut aus ab in die Luft, Seil stramm und runter auf den Acker :D. Der Savöx Servo tut weiterhin seinen dienst obwohl sich die Schnur um das Servohorn gewickelt hatte. Dazu war nur ein Fahrwerksdorn verbogen oder gebrochen.

Zwei Fragen hätte ich noch an die Experten:

  1. Was meint Ihr welche Servos sollte ich für die LK, QR und für das große Pendelhöhenleitwerk verwenden
  2. Wenn ich die QR und LK aus der Fläche löse habe ich Angst, dass sich das In Mould Couting an der Schnittkante löst. Habt Ihr eine Idee wie ich das leichte anheben der Kante wieder befestigen kann. Ich habe es beim Test gesehen das ich dann ganz leicht luft unter der Schnittkante habe. Vielleicht Harz vorsichtig einspritzen oder so?

VG
Heiko
 

MaHö

User
Super Projekt Heiko!

Wenn er unbedingt Sichtkohle machen will, aber keine 100te von Euro für 60-80er Kohle versenken will, ist es halt 160er Kohlegewebe :D

Gruß Martin
 

MaHö

User
Seh grad parallel geantwortet/gemutmaßt mit dem Gewebe :)

Sägst du mit der Japansäge ein? Ich hätte gesagt da passiert es nicht!?
Kante mit Harz streichen, oder gleich wieder inmould.....
Querruderoberfläche abkleben, sonst musst da wieder schleifen und polieren.

Gruß Martin
 
Hallo Heiko,
sau geile Arbeit, mein allergrößter Respekt.
Wegen dem IMC brauchst du dir keine Soren zu machen. Normalerweise ist die Haftung des Laminats auf dem IMC perfekt. Ich hatte letztes Jahr nur ein mal ein Haftungsproblem, was aber eindeutig auf einen Verarbeitungsfehler meinerseits zurückzuführen ist. ( Ich habe die Formen mit Autopolitur gereinigt)
Die Schnittlinie klebe ich immer mit Krepp ab und ritze dann mit einer Diamantscheibe das Scharnier frei, normal bleibt da kein IMC kleben. Die Seitenschnitte der Ruder mache ich mit dem Fein; Japansäge geht auch gut.
Ach ja IMC kann man super nachlackieren und beipolieren.
Ich hätte auch noch ne Frage: Hast du eine Schlichtlage drinnen?
Weiterhin viel Erfolg
Johannes
 
Ohne Schlichtlage

Ohne Schlichtlage

Hi Johannes,

ich mache es ohne Schlichtlage. Ich denke auch, sauber ritzen, Kanten sauber abkleben und dann mit Harz oder IMC auffüllen sollte gehen. Hier mal ein Test/Foto wo man es sehen kann das es leicht angehoben ist.

tempFileForShare_2018-01-31-14-53-14.png

Die Seitenschnitte der Ruder mache ich mit dem Fein
Johannes was meinst Du damit oder besser gesagt womit machst Du es.

Vg
Heiko
 
Hallo Heiko,
mit "fein" meinte ich den Multimaster der Firma fein, es geht natürlich auch jede andere Schwingsäge. Kann es sein, dass du Luft zwischen IMC und dem CFK hast?
Also an den Kreuzungspunkten, da du ja keine Schlichtlage hast. Eigentlich darf sich der Lack nicht abheben. Wie dick lackierst du den IMC? Ich mach den nur so, dass er deckt. Je nach Temperatur verdünne ich noch mit 10% bis 30% IMC Verdünnung. Alles auf das System vom HP und Weiß bezogen. Bei HP hat man mir gesagt, dass es bei zu dicken Schichten zu Haftungsproblemen kommen kann. Gemeint waren aber Schichten deutlich über 0,5mm Schichtdicke.
Schöne Grüße,
Johannes
 
Hmmmm

Hmmmm

Hi Johannes,

auf dem Teststück habe ich die CFK Lage leider mit der rauhen Seite nach oben aufgelegt und etwas mit Harz gespart. Es ist von äußerster Wichtigkeit hier nicht mit harz zu sparen, dann sieht es so aus. Ist mir bei der gezeigten Fläche auf der Oberseite leider auch passiert. Man muss schon genau hinschauen. Bei der Fläche allerdings habe ich mit viel Harz gearbeitet und leicht eingefärbt. Deswegen ist es nicht so zu sehen. 0,5 mm hmmm ich weiß nicht muss ich mal an einem anderen Teststück nachmessen. Ich verdünne nicht und streiche 2 mal im Abstand von 30 Min. Wenn ich mir die Tiptanks ao anschaue passt es.

Wieder was gelernt ud wird am Wochenende gleich angewendet. Bei meinem ersten Tron-Jet CFK ist es teilweise auch so, hält schon hundert Flüge. Wir werden sehen wie es beim auslösen ausgeht.

VG
Heiko
 
Hallo Heiko,
ich denke das passt schon mit dem streichen 0,5mm Farbe ist schon ne ganze Menge. Das mit dem streichen werde ich auch mal testen. Was für nen pinsel verwendest du? Zum Streichen ist der Lack schon ziemlich dünn.
Schöne Grüße,
Johannes
 
Oben Unten