Krumpp Starfighter in Sichtcarbon 163gr Schiebefest

Das sieht wirklich richtig gut aus! Mit dem Deckel habe ich bei meiner #2 ja auch mächtig gekämpft ;)
Ich habe die Ecken vorne begradigt. Passt deutlich besser als der erste. Jetzt noch ein bisschen Mumpe und dann ist's auch perfekt.

IMG_20200709_151327.jpg

LG
Michael
 

A.C.K.

User
Da wird nichts versaut. Wage es gar nicht, sonst gibt es Ärger🧐.
Habe noch mal ein paar Nahaufnahmen gemacht in der Lackierkabine. Sind ein paar kleine Staubeinschlüsse, aber nicht weiter dramatisch. Ist bis Wochenende erledigt und dann kann Heiko sehnsüchtig die Zigarre in Empfang nehmen und mit dem abformen beginnen. Mein Part ist dann also erst einmal erledigt und ich kann mich meinen Projekten weiter widmen (Hurra). D.h. es geht auch mit der Saab Tunnan von RBCkits weiter.
LG
Andrea
20201021_123802[1].jpg
20201021_123743[1].jpg
20201021_123717[1].jpg
 

Flugdeti

User
Wow,

tolle Oberflächen. Da war eine Menge Vorarbeit nötig. Und dann die Lackierung, in glänzend und trotzdem keine Fehler zu zu sehen. Klasse

Ich lackiere möglichst nur matt, weil ich dann mehrfach dünn darüber nebeln kann und so weniger Läufer entstehen.

Aber du musstes bestimmt in einem komplett satt lackieren, damit das so schön glänzt. Und trotzdem keine Läufer!

Wow.

Tolle Lackierung.

Alle Achtung!

Detlef
 

A.C.K.

User
Hallo Detlef,
danke für die Blumen. Ja, da ist schon was an Farbe draufgegangen. Basislack (Wasserbasis) waren ca. 400ml, die hatten unsere Lackierer noch übrig, sonst hätte ich einen etwas helleren Farbton genommen. Hat aber genau gereicht. Klarlack ist ungefähr ein Liter draufgegangen, da bei der Form des Modells sehr viel Oberspray entsteht, d.h. es geht wenn ich die Knarre (Lackierpistole) auf Fläche einstelle sehr viel daneben. Ist aber bei der Form besser zu beherrschen, als wenn ich auf Punktstrahl einstellen würde. Da besteht sehr schnell die Möglichkeit, dass zu viel aufgetragen wird und dann Läufer entstehen. Wie gesagt, ich habe diesen Beruf nicht gelernt und übe diesen auch nicht aus. Die Fähigkeiten und Fertigkeiten habe ich mir im Laufe der Jahre angeeignet und immer wieder bei Profilackern über die Schulter gesehen. Das hat mich immer schon interessiert. Und dann habe ich natürlich das Glück, dass ich die Lackierkabine bei mir auf Arbeit benutzen kann.
LG
Andrea
 
Puuuuhhhh jetzt ist der Druck noch höher. Ach wat das kriege ich alles hin, habe ja jetzt einige Erfahrungen sammeln können bei meinen bisher erstellten Formen. Ist zwar lang die 104 aber nicht zu vergleichen mit der Fläche der Aurora. Was ich hier erstmalig machen werde und kein Problem ist, dass ich zweimal formenharz P auftragen werde im entsprechenden Abstand. Formendicke wird ca. 7mm betragen wie bei der Aurora. Dann kann man ein Wenig, die Form später beim entformen verwinden. Da flutscht es besser beim entformen. Alles vorbereitet zu Hause. Materialien und Harze liegen bereit. Trenneben werde ich dann sicherlich noch ein wenig anpassen müssen, bei den ganzen Spachtel-Arbeiten die Andrea machen musste. Also wie immer im Modellbau, so soll es ja auch sein, bleibt es spannend.
 
Hallo Detlef,
danke für die Blumen. Ja, da ist schon was an Farbe draufgegangen. Basislack (Wasserbasis) waren ca. 400ml, die hatten unsere Lackierer noch übrig, sonst hätte ich einen etwas helleren Farbton genommen. Hat aber genau gereicht. Klarlack ist ungefähr ein Liter draufgegangen, da bei der Form des Modells sehr viel Oberspray entsteht, d.h. es geht wenn ich die Knarre (Lackierpistole) auf Fläche einstelle sehr viel daneben. Ist aber bei der Form besser zu beherrschen, als wenn ich auf Punktstrahl einstellen würde. Da besteht sehr schnell die Möglichkeit, dass zu viel aufgetragen wird und dann Läufer entstehen. Wie gesagt, ich habe diesen Beruf nicht gelernt und übe diesen auch nicht aus. Die Fähigkeiten und Fertigkeiten habe ich mir im Laufe der Jahre angeeignet und immer wieder bei Profilackern über die Schulter gesehen. Das hat mich immer schon interessiert. Und dann habe ich natürlich das Glück, dass ich die Lackierkabine bei mir auf Arbeit benutzen kann.
LG
Andrea
Super gemacht!! :):):)

Gruss
Bernd Zahn
 

Flugdeti

User
Abkitten....

Das wird interessant.

Bitte viele Fotos posten. Ich hab keine Ahnung wie das nun weiter geht und kann nur vermuten...

Wird der "Kitt" dann hart und ergibt die halbe Form und dann die andere Seite?

Lese weiter mit.

Gutes Gelingen
 
Oben Unten