• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

KST oder MKS ?

Hallo Miteinander

Wie der Titel schon sagt würde ich hier gerne eure Erfahrungen über KST bzw. MKS Servos sammeln um entsprechende Vergleiche aufstellen zu können. Nun da ich heute mal nach langer Zeit das gute Wetter zum trainieren nutzen wollte, fuhr ich zum Platz und machte alles wie immer. Flieger geladen, Sender ein danach den Flieger nur aber wollte anscheinend eines der QR Servos nicht. Verbaut waren alles KST DS245 H (die anscheinend nirgends mehr verkauft werden). Servo ging immer nach Lust und Laune mal in den Vollausschlag oder tat gar nix. Zuhause alles geprüft und gemessen aber keinen Fehler gefunden. Die Servos haben bis jetzt mit Einstellarbeiten insgesamt locker noch keine 20h auf dem Buckel und führen schon so ein Eigenleben. Da ich auch in den letzten Wochen mit den X08 zu kämpfen hatte was Rückstellgenauigkeit angeht bin ich echt momentan ziemlich angefressen. Da aber auch einige in RC-Groups von ähnlichen Problemen gesprochen hatten, wollte ich mir mal hier einen Überblick verschaffen. Da ich auch viele von euch persönlich von Wettbewerben oder anderen Veranstaltungen kenne und auf eure fachliche Kompetenz vertraue stelle ich mal die Frage in den Raum sind die MKS DS75k/DS75k-N bzw 6100/HV im Vergleich zu ihren KST Kollegen X08 wirklich die rund 25-30€ mehr wert ? Da nämlich demnächst noch 2-3 Flieger eintrudeln werden und ich keine Lust habe wieder ins Fettnäpfchen zu treten möchte ich gerne dies vor Saisonbeginn abgeharkt haben :cry::confused:
Und dies soll bitte kein Mäckerthread werden, einfach nur Vergleiche und Erfahrungen. Schön wärs wenn einer schonmal beides getestet hat :)

MfG

Sebastian
 
Ich habe momentan kst x08 und MKS75k im Einsatz beides im Concept, die MKS sind meiner Meinung genauer und schneller an 1s
MKS 6100 hab ich auch schon verbaut geiles servo und die etwas preisgünstigere Alternative zum 75k.
Werde ich in meinem nächsten flitz auch verbauen!

Ansonsten ein KST macht bei mir schon etwas seltsame Geräusche in der Klappennullstellung, trimmung 1% in eine andere Richtung alles in Ordnung..

Ich würde die 6100 nehmen, wenn dich das Geld nicht stört kannst du auch die 75k nehmen sind etwas leichter

Geuß Christoph
 

Peer

User
Meine Wahl sind die MKS 6100 in der Fläche (wenn sie denn reinpassen)
Im Rumpf sind die KST 245 (Normal) drin. Alles an 1 S.

Im Vibe sind 4 Stück X08 drin - ohne Probleme.

Vielleicht ist dein "Vollausschlag-Servo" 'ne Wurst.....raus muss es eh. Dann
kannst Du es auch gleich zum Händler schicken - soll er sich drum kümmern.

Gruß
Peer
 
KST 245

KST 245

Hallo,
die von MisterCheese94 angesprochenen KST 245 Servos werden nicht mehr hergestellt. Ich hatte ebenfalls versucht welche zu bekommen,da ich Sie in meinen dritten Stream einbauen wollte. Erst auf nachfrage beim Himmlischen H. konnte ich in Erfahrung bringen das das 245er in allen Varianten, zu Gunsten des X08, nicht mehr hergestellt wird. Dafür gibt es das KST X08 ab diesem Jahr fürs Std. Rumpf Montage,als Flächen-Servo und gänzlich ohne Laschen.
Zu den MKS 75 kann ich nichts sagen;ich habe keine in Verwendung. Bei den MKS DS65K hatte ich vier Stück, zwei davon haben sich mit "variablem Nullpunkt" verabschiedet. Diese Probleme sollen aber bei der aktuellen Serie behoben sein. Der Preis ist natürlich Geschmacks Sache, aber rein von den Dimensionen und
der Stellkraft eigentlich ideal für den F3K Bereich .

Jörg Baumann
 
Es gibt Neues bzgl der X08. Scheinbar gab es echt heftige Potiprobleme worauf der Hersteller nun die KST X08 V3.1
Auf den Markt gebracht hat. Diese besitzen nun eine andere Verpackung und am Kabelschutz wurde an der Unterseite scheinbar etwas geändert.

Sebastian
 
Ich hatte vor kurzem zwei X08 v3 aus England bestellt...

Beide waren leider nicht zu gebrauchen, da selbst mit bombenfest angezogener Schraube noch Spiel da war.
Glücklicherweise war die Rückabwicklung problemlos. Es gibt wohl einige Probleme mit diesem Servo, aber
auch viele, die es schon länger problemlos einsetzen. Ob man dieses Risiko eingehen möchte, muss man dann
wohl für sich selbst entscheiden. Mein absoluter Favorit ist und bleibt das 6100. Schade nur, dass es ein
wenig speckig ist. ;)
 
X08 mit viel Spiel

X08 mit viel Spiel

Hallo zusammen,

habe die letzten Tage zwei X08 Servos mit IDS als QR Servo verbaut. Dabei habe ich doch ein sehr merkliches Spiel festgestellt. Bin jetzt etwas enttäuscht, dass sich dieses Spiel bereits im Neuzustand zeigt :cry:. Auch das Geräusch beim Ausschlag hört sich nicht wirklich gut an. dies kann aber auch an der Übertragungsrate liegen. Diese muss ich mal am Sender verstellen.
 

oT-To

User
x08 im whirli

x08 im whirli

hallo sebastian!
habe zwei x08 im whirli flügel und muss wirklich öfters nachtrimmen. das mks 6100 habe ich in der HV variante in den ohren einer 4mtr. maxa. arbeiten sehr genau und schnell.
off topic: um den erfahrungskreis etwas zu öffnen und nicht nur KST und MKS im fokus zu halten habe ich mir gerade vier turnagy 245 LV bestellt. diese sind wohl speziell für 3,7V gebaut und mit 9 gr und 8 mm passen sie gut ins f3k spektrum.... falls von interesse kann ich demnächst berichten.

grüssli: otto
 

pro021

User
hallo sebastian!
habe zwei x08 ................und muss wirklich öfters nachtrimmen. ......habe ich mir gerade vier turnagy 245 LV bestellt. diese sind wohl speziell für 3,7V gebaut und mit 9 gr und 8 mm passen sie gut ins f3k spektrum.... falls von interesse kann ich demnächst berichten.

grüssli: otto
Alle diese Servos getestet. Die Rückstellgenauigkeit ist phänomenal, aber die Mittelstellung der Servos wandert von Einschalten zu einschalten. Komisch dass das bis auf Otto und mich noch niemand bemerkt hat.

L.G. Heinz
 
Naja bemerkt schon aber für das geld bekomme ich beispielsweise von Hyperion besseres zumal wie du schon sagst die Mitellstellung für´n A***** ist. Daher macht es für mich sehr wenig Sinn diese in Fernost zu bestellen und dann noch zoll zusätzlich zu zahlen. Da kann ich pro Servo lieber 5€ mehr Zahlen und die zB bei Armsoar oder Hyperflight kaufen.


Sebastian
 

pro021

User
Hallo Sebastian,
die Rückstellgenauigkeit ist teilweise hervorragend.
Nach jedem längeren Ausschalten jedoch muss ich die Flieger komplett neu eintrimmen.
Und zwar Höhe, Seite, Quer (jedes Servo einzeln). Nicht viel, aber nervend.
Bei den Billigsdorfer Hyperion und baugleichen Graupner
ist das nicht der Fall. Außerdem krieg ich die Hy und Gr bei jedem Bauchladendealer ums Eck.
Mittlerweile bin ich auch weg von der KST, MKS, Turnigy-Schiene.
Auch bilde ich mir ein dass die KST-Metallgetriebe relativ schnell Zahnflankenspiel bekommen.
KST/MKS&Co. aus China sieht zwar ewig toll aus, aber davon kann ich nicht leben.

Gruß Heinz
 

RetoF3X

User
MKS

MKS

Hallo Zusammen

Ich habe in den letzten vier Jahren alle meine Flieger (und das waren einige, ich will lieber nicht zaehlen) mit MKS 65 im Fluegel und 75 (als sie verfuegbar wurden) im Rumpf. Vorallem die Flitzeboegen habe ich sehr intensiv eingesetzt und alle Anlenkungen sind immernoch sehr hart. Vorallem beim Seitenruder, welches ich mit einem Carbon-Bowdenzug anlenke, sind die Ruder wie angenagelt. Ich hatte frueher immer die Graupner DS281 im Rumpf, das MKS 75 ermoeglicht nun eine haertere Anlenkung, es ist ein spuerbarer Unterschied. Ich musst auch noch kein Servo auswechseln (ich hatte auch einige von den alten 65er im Einsatz, hatte aber gluecklicherweise auch dort keine Probleme).

Bis jetzt bin ich mit den MKS sehr zu frieden, kraeftig, praezise und alle Servos die ich gekriegt hatte waren praktisch spielfrei. Was mir auch gefaellt, die Servo Mitte war bei allen servos identisch. Das ist sehr praktisch vorallem bei Flaecheninstallationen, da kann man in die beiden Servohebel symmetrisch ein Loch bohren und die Geometrie passt auf beiden Seiten perfekt.


Ein Nachteil ist, das die 65 Servos etwas dicker sind als die KST. Bei Modellen wie dem Tweagle TD und dem NXT wird es schon ein bisschen eng. Auch sind die 65 etwas langsam an 1S.

Nach der Lobhuddelei muss ich aber auch erwaehnen, dass ich einen Rabatt auf MKS kriege. Ich wuerde mich allerdings nicht in so ein Sponsoring begeben, wenn ich nicht vom Produkt ueberzeugt bin.

Viele Gruesse:
Reto

PS: Heinz, MKS ist in Taiwan, die moegen es nicht wenn man sie zu China zaehlt:). Ich war heuer dank eine Konferenz vor Ort und konnte mir die Fertigung anschauen. Das MKS Gebaeude hat die Form eines Servos! Sah innen aus wie ein Feinmechanik Unternehmen in USA oder Europa, ziemlich modern.
 
Probleme DS65K Gold Label

Probleme DS65K Gold Label

Hier ist guter Rat teuer. Habe mein CX mit 4 Stück DS65K vor einem Jahr ausgestattet. Alle sind mit goldener Schrift.

Letzte Woche stieg das Höhenruder-Servo aus. Ok kann ja mal vorkommen. Also eingeschickt und in der Zwischenzeit ein neues verbaut.

Gestern alles gepackt um das Wetter auszunutzen, hat sich jetzt das Servo vom Querruder verabschiedet :mad:

Wenn jetzt auch die Servos mit goldener Schrift Probleme machen und die X08 eine schlechte Mittelstellung haben, was soll man da verbauen?
 
Also ich verbaue momentan nur noch die 9mm ds09 von hyperion auf QR sowie die DES 268 auf SR und D47 auf HR. Die kompination ist von meiner Seite her echt top. Sobald mein Vorrat der DS09 zu Neige geht, werd ich wieder auf X08 umsteigen aber da warte ich die ersten Feldversuche ab :rolleyes:


Sebastian
 

RetoF3X

User
Hier ist guter Rat teuer. Habe mein CX mit 4 Stück DS65K vor einem Jahr ausgestattet. Alle sind mit goldener Schrift.

Letzte Woche stieg das Höhenruder-Servo aus. Ok kann ja mal vorkommen. Also eingeschickt und in der Zwischenzeit ein neues verbaut.

Gestern alles gepackt um das Wetter auszunutzen, hat sich jetzt das Servo vom Querruder verabschiedet :mad:

Wenn jetzt auch die Servos mit goldener Schrift Probleme machen und die X08 eine schlechte Mittelstellung haben, was soll man da verbauen?
Hallo Rolf

Das ist sehr aergerlich und gibt zu denken.

Ich wollte eigentlich nicht zaehlen, aber ich habe im Moment 28 MKS servos (65 and 75) in Betrieb, bis jetzt ausfalls-frei. Dass das zuviele DLGs sind, weiss ich selber, muss mal wieder abruesten.

Komischerweise hatten keine meiner neusten MKS diese goldene Schrift die Du ansprichst, oder ich muss mal heute abend genauer schauen.

Als ich mit F3B um die Jahrtausend-Wende angefangen hatte, gab es dasselbe Lied mit den Volz servos. Manche Leute schwoerten auf sie (ich hatte auch einen Haufen Davon und die waren bei mir zuverlaessig), bei anderen vielen sie reihenweise aus.

Viele Gruesse:
Reto
 
KST? MKS?????????????

KST? MKS?????????????

Nun muß ich meinen Servosenf auch dazu geben. Ich halte es in Punkto Servos wie Heinz. Ich nehm die Servos, die es um die Ecke gibt.
Im alten Stobel arbeiten 2 FS31 und 2 DS261. Im Turbo09 funktionieren immer noch 4!! FS31.:cool: Im Vortex 1 sind 3x DES427BB und ein FS31 verbaut. Im Vortex 2 sind 2 FS31 und 2 DES427BB beschäftigt...... und alles fliegt und landet nach Anweisung. Vielleicht liegt es daran. dass ich nicht auf jeden neuen oder als neu bezeichneten Zug aufspringe.:D
Sobald hier im Forum neue Servos "hochgejubelt" werden:) gibt es einen Run auf diese Teile. Und jeder hat natürlich "die Besten". Ich bleibe lieber bei einfachen und bewährten Teilen.:)
Tach noch
Dieter
 

pro021

User
PS: Heinz, MKS ist in Taiwan, die moegen es nicht wenn man sie zu China zaehlt:). Ich war heuer dank eine Konferenz vor Ort und konnte mir die Fertigung anschauen. Das MKS Gebaeude hat die Form eines Servos! Sah innen aus wie ein Feinmechanik Unternehmen in USA oder Europa, ziemlich modern.
Danke Reto für die Wissenserweiterung. Jetzt weiß ich wie ich mit den einzelnen Servoherstellern spreche :D um sie nicht zu beleidigen.:cool:

Gruß Heinz
 

Pano

User
Hab jetzt leider auch so ein X08, welches nicht die 0-Stellung findet (nach fünf Flugstunden) :(

Das Ruder steht immer einen Millimeter nach oben oder unten. Wenn ich ganz feinfühlig fliegen möchte und den Höhenleitwerkknüppel nur ganz leicht bewege, rührt sich das Servo erst mal gar nicht. Hatte die Servoarmschraube beim Einbau auch gut angezogen und mit Schraubensicherungslack gesichert.

Das Problem dabei ist, dass ich alle 4 Servos im Rumpf eingebaut habe und genau dieses Servo unten liegend im Rumpf verklebt ist. Wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als beide Servos (Höhe und Seite) auszubauen um es zu wechseln.

Würde dies nur einmal passieren, wäre es zu verschmerzen - doch was ist wenn sich ein Servo nach dem anderen langsam verabschiedet, dann wäre das wirklich ein teurer Spaß sie ständig zu wechseln.

Stellt sich nur die Frage nach einer "möglichst" soliden Alternative. Ich würde auf das Mehrgewicht pfeifen, wenn ich 4 MKS DS6100 verbauen könnte, doch die passen zumindest nicht in die Fläche beim CX4.

Viele Grüße,

Pano
 
Oben Unten