KST oder MKS ?

Pano

User
Hi Dieter,

die Frage ist nur ob die auf Dauer auch besser sind als KST X08, nach dem was man lesen konnte evtl. nicht wirklich.

Viele Grüße,

Pano
 
Hi Pano,

mit den 75ern hatte ich bisher überhaupt kein Problem. Vorteil ist zudem, daß sie speziell für 1s konzipiert wurden und bis 3,5V noch reibungslos laufen.

Liebe Grüße,

Rollo
 
Hi

Nun muß ich meinen Servosenf auch dazu geben. Ich halte es in Punkto Servos wie Heinz. Ich nehm die Servos, die es um die Ecke gibt.
Im alten Stobel arbeiten 2 FS31 und 2 DS261. Im Turbo09 funktionieren immer noch 4!! FS31.:cool: Im Vortex 1 sind 3x DES427BB und ein FS31 verbaut. Im Vortex 2 sind 2 FS31 und 2 DES427BB beschäftigt...... und alles fliegt und landet nach Anweisung. Vielleicht liegt es daran. dass ich nicht auf jeden neuen oder als neu bezeichneten Zug aufspringe.:D
Sobald hier im Forum neue Servos "hochgejubelt" werden:) gibt es einen Run auf diese Teile. Und jeder hat natürlich "die Besten". Ich bleibe lieber bei einfachen und bewährten Teilen.:)
Tach noch
Dieter
Wenn man einmal intensiver im Netz die verschiedenen Foren durchforstet, findet man durchaus widersprüchliche Meldungen zu den neueren X08, MKS etc. Servos. Zu den d47, fs31, 261 etc. eigentlich fast immer den Grundtenor - "bau es ein und Du hast Deine Ruhe...."
Hatte neulich bei der Auswahl zu einem DLG mit einem bekannten Vertreiber eine längere Diskussion. Nach seiner Empfehlung hat mein DLG nun D60/D47

Zwar nun offtopic - aber beantwortet vielleicht die Frage nach KST oder MKS - nämlich nix von beidem ;)

Grüssle

Gero
 
was qualifziert einen Vertreiber als Ratgeber?

Ich habe noch nichts davon gehört, dass es mit den MKS 75 irgendwelche Probleme gab. Bei mir laufen sie auch reibungslos.
 
Der Tenor ist eher:
D60? Nein bitte nicht einbauen, auf QR willst du was ordentliches.
D47? Geht auf Höhe oder Seite, auf Seite wäre aber ein Stärkeres Servo besser.

KST X08 funktionieren bei mir und vielen anderen einwandfrei. Ebenso die MKS. Wenn Servos extrem beliebt sind und auf einmal sehr oft eingesetzt werden werden kommt es eben auch zu Fehlern...

Für eine kurze und rudimentäre Übersicht was die Leute verbauen und wo es vllt. bedenken gibt ist unsere Servo Übersicht: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rH95exzI8ILnFdp1SjKkMuFz26EykCc0L3v29M6vmMY/edit?pli=1#gid=0
 
Moin

was qualifziert einen Vertreiber als Ratgeber?
wenn einer

- durchaus wettbewerbsfähige DLGs verkauft und
- (nach eigenen Angaben) diese Servos vierstellig verkauft hat
- ich bei ihm einige Modelle gekauft habe - mit denen ich absolut zufrieden war
- er bei mir über 10 Jahre einen vertrauenswürdigen Status aufgebaut hat

Nehme ich seinen Rat gerne an

Grüsse

Gero
 
D60? Nein bitte nicht einbauen, auf QR willst du was ordentliches.
Mit den D 60 habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie alle anderen DLG-Piloten: Die wollen nach einiger Zeit nur noch spielen:D.

Die MKS 65 hatten Qualitätsprobleme. Ob diese vollständig abgestellt sind, ist aufgrund der neuerlichen Ausfälle bei Rolf alias Euroinsel fraglich.

KST hat meiner Meinung Nachholbedarf bei der Produktionskontrolle. Bei mir kam eines bereits mit losen Servosteckern an. Die Mittelstellung scheint aber das größere aktuelle Problem bei den 08 ern zu sein. Die 245 scheinen nicht mehr produziert zu werden.

Hyperion 09 hatte auch schon einen Ausfall bei mir. Das Servo lief ohne Eingabe eines Steuerbefehls hin und her. Da soll wohl ein loses Kabel für verantwortlich sein. Gleiche Probleme soll auch bei Chargen von Graupner 427/428 aufgetreten sein.

Daher bleibt meines Erachtens derzeit nur das MKS 75 übrig. Für dieses gab es zumindest noch keine Fehlerberichte und es läuft mit 1 S problemlos. Einziges Manko sehe ich in den sehr kurzen Servokabeln.
 
Ich sehe das etwas differenzierter. Es gibt einige Servos die sollte man für einen bestimmten Zweck nicht einsetzen z.B. D60 auf QR. Alte Mk65 etc.

Aber Fehler treten nun einmal immer auf. Ich habe die neue MKS 65 mit Gold label durch die Austausch Aktion bekommen, funktionieren tadellos. Sind sie deshalb ohne Fehler? Weiß ich nicht. Nur weil es bei einem "Rolf" jetzt Probleme gab sind sie genauso Fehlerhaft wie die alten 65k? Glaub ich nicht....
Übrigens würde ich es nicht "Qualitätsprobleme" nennen wobei das jetzt Wortklauberei ist. Laut Aussage von MKS war es eben ein Problem mit einem Bauteil. Und der Support bzw. das Austauschprogramm war ja wirklich vorbildlich. Mir wurden alles MKS 65k Anstandslos komplett kostenlos ersetzt man konnte ja dann sogar auswählen welche man möchte.

Die KST X08 werden auch wirklich von sooo vielen eingesetzt auf die Servos gab es ja einen richtigen run und bei vielen, wie auch mir, laufen sie Tadellos stellen perfekt zurück und funktionieren bisher super.

Pech kann man eben mit jedem Servo haben. Es gibt berichte von billig sowie teureren Servos die nach dem Auspacken nicht funktionierten oder abgeraucht sind. Ob MKS oder KST man macht vmtl. mit keinen etwas falsch. Pech kann man immer haben...

Und Thomas Lee in RCGroups kümmert sich ja auch vorbildlich um den Kundensupport und trägt Probleme gleich zu KST weiter. :D
 
Aber Fehler treten nun einmal immer auf. Ich habe die neue MKS 65 mit Gold label durch die Austausch Aktion bekommen, funktionieren tadellos. Sind sie deshalb ohne Fehler? Weiß ich nicht. Nur weil es bei einem "Rolf" jetzt Probleme gab sind sie genauso Fehlerhaft wie die alten 65k? Glaub ich nicht....
Pech kann man immer haben...
Genau so ist es. Es geht schlicht um eine Abschätzung der Wahrscheinlichkeit ein fehlerhaftes Servo zu erwischen. Und da hat bei Auswertung der publizierten Fehlerberichte (mehr können wir nicht wissen) das MKS 75 die Nase vorne. Daraus darf man natürlich weder schließen, dass alle 75er fehlerfrei sind noch dass alle 65 oder KST fehlerbehaftet sind.
 
Oben Unten