Kugellager werden sehr heiß

kopy

User
Hallo, hab mal wieder eine Frage und hoffe mir kann geholfen werden.
Inzwischen fräst meine Maschine recht gut, allerdings nur wenn ich die Spindel mit einem extra Lager stütze. ( jaja, hätte gleich was ordentliches kaufen sollen )
Mein Problem ist, das dieses Lager innerhalb von Sekunden glühend heiß wird, selbst wenn es ohne Last läuft, bzw ich es nur auf der Welle habe und den Aussenring mit den Fingern festhalte.
Nach 10 Sekunden bei etwa 10000 Ump lasse ich dann freiwillig los. Ist schon das zweite Lager. Gibt es extra Lager für sowas und wenn ja wo????

Danke schon mal für die Antwort im voraus,

Gerd
Halter.jpg
 
Die Welle eiert vermutlich das die Heide wackelt.
Egal welches Lager, die sind alle überfordert weil der Druck durch den Rundlauffehler zu hoch zu sein scheint. Neue Spindel kaufen, oder Extralager entfernen.

Gruß Marc
 
Heisses lAGER

Heisses lAGER

Hallo, hab mal wieder eine Frage und hoffe mir kann geholfen werden.
Inzwischen fräst meine Maschine recht gut, allerdings nur wenn ich die Spindel mit einem extra Lager stütze. ( jaja, hätte gleich was ordentliches kaufen sollen )
Mein Problem ist, das dieses Lager innerhalb von Sekunden glühend heiß wird, selbst wenn es ohne Last läuft, bzw ich es nur auf der Welle habe und den Aussenring mit den Fingern festhalte.
Nach 10 Sekunden bei etwa 10000 Ump lasse ich dann freiwillig los. Ist schon das zweite Lager. Gibt es extra Lager für sowas und wenn ja wo????

Danke schon mal für die Antwort im voraus,

Gerd
Anhang anzeigen 2006908

Hi
Dein Kugellager ist abgedichtet und mit einer Mickimaus Fettfüllung versehen. So ein Lager, bei der Drehzahl muss zusätzlich geschmiert, respektive gekühlt werden. Allein die die Abdichtungen verursachen schon eine große Reibungswärme. Die muss dann irgendwo hin und kann nicht.
Entweder wie meine Vorredner in eine andere Spindel investieren, oder offenes Lager mit (minimal)Ölschmierung verwenden.

Olaf
 
Danke für den Tip

Danke für den Tip

Schaue mir das Lager mal genauer an.
Aber, ne neue Spindel scheint mir auch ratsam. Muss mal mit der Hauswirtschfterin verhandeln
 
Hallo,

mit den Lagern an sich hat es nichts zu tun - die Lageranordnung ist einfach "übersteift".
Fettschmierung und Abdeckung ist in dem Drehzahl- und Durchmesserbereich unproblematisch und das Lager im offenen Alublock sogar vorbildlichst gekühlt.

Du hast 3 Lager in deiner Anordnung -> hinteres Loslager der Spindel, vorderes Festlager der Spindel und dein Zusatzlager.
In der Originalanordnung mit 2 Lagern kann die Welle ruhig etwas Schlag haben (und das wird sie haben) - das dreht sich problemlos wie ein Springseil zwischen den Lagern durch ohne nennenswerte Probleme zu verursachen.

Dein 3., ziemlich steifes Lager in einiger Distanz zum vorderen Festlager zwingt die Welle jetzt aber sich mit jeder Umdrehung umzubiegen was ungeheure Kräfte auf das Lager verursacht.
Es gab vor einiger Zeit mal eine Selbstbauspindel mit ich glaube 4 oder 5 Lagern vorne -> gut gemeint aber selbes Problem -> gab reihenweise Wellenbrüche und defekte Kugellager weil die praktisch immer vorhandenen Schläge der Wellen einfach keine Möglichkeit hatten sich kraftsparend durchzumogeln. Je steifer, desto genauer muss alles sein - sonst gibt über kurz oder lang irgendwas nach.

Fazit: wirf das Ding weg - das Festlager der Spindel dürfte jetzt auch ziemlich hinüber sein.

Christian
 
Lager C3 verwenden

Lager C3 verwenden

Servus,
die Vorredner haben alle recht
aber vom Grundsatz her sollte man auf so kurze Distanz auf Wellen mit zu erwartenden kleinen Rundlaufproblemen ein C3 Lager verwenden
Der Zusatz C3 bedeutet "erhöhte Lagerluft"

ob es die Euronen noch wert ist, musst selbst entscheiden.
Gruß
Ernst
 
Danke für den Tip

Danke für den Tip

Erstmal Danke an alle für die Tips.

Ich habe versuchshalber mal das Fett aus dem Zusatzlager gespült und nur etwas geölt. Danach wurde es tatsächlich nicht mehr heiß.
Aber so richtig toll läuft es halt wirklich nicht, zumindest vom Geräusch tut es sich wohl ziemlich weh. ( und meinen Ohren auch )

Werde mir dann doch noch mal eine neue Spindel gönnen müssen, auch wenn ich schon ziemlich viel Lehrgeld hab zahlen müssen.
Das Ding habe ich mal vor 20 Jahren gebaut, stand aber fast nur rum. So sah sie mal aus, vor dem ersten Umbau.

20180225_010124.jpg


Bis, naja, bis ich auf Estlcam gestossen bin. Das hatte mich motiviert da doch mal weiter zu machen.
Bei der nächsten Maschine frage ich erstmal hier im Forum und dann gehe ich einkaufen.

Gruß, Gerd
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten