Kunstflugsegler 1:2,5 Entscheidungshilfe

tomtom

User
Salve,
möche mir einen wettbewerbstauglichen Kunstflugsegler M 1:2,5 - 1:3 zu legen.
Zumindest das Advanced Programm sollte problemlos drinn sein.

Ich hatte schon div. Swift, Fox, Stingray-Derivate.
Jetzt soll es von der Optik mal etwas anderes sein.

Gefallen würde mir eine Hunschok LCF-2 oder HB SZD 59.

Kann jemand was zu den Fliegern sagen, kennt sie evtl beide vom fliegen her?

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,
Ich kann dir nur zur Szd etwas sagen.
Fliege sie jetzt die 4te Saison.
Im Kunstflug geht sich sauber durch alle Figuren, sofern man es kann.
Mit der großen Spannweite, aber auch in der kurzen, geht sie auch wunderbar in der Thermik.
Ich fliege sie sehr gerne, leider etwas zu selten, da ich nicht immer einen schlepper am. Platz habe.
Die Qualität der Bauteile ist sehr gut, und alles sehr passgenau.
Aber kein schnellbaukasten, hatte alle Optionen gewählt. Allein das fertigstellen der Hohlkehlen ist sehr Zeit raubend.
Aner es lohnt sich.
Landen lässt sich die Szd einfach genial, klappen oben und unten bremsen sehr gut. Sie lässt sich schön ausschweben und auf den sporn setzen.
Gruß Daniel
 

Anhänge

Hallo
Die Aussage von Daniel kann ich nur Bestätigen.
Ich fliege meine so gerne. Und eins weis ich gewiss. Sollte die wie auch immer mal kaputt gehen
krieg ich wieder eine.
L.G.
 
Wenn du auf die ausgefalleneren Modelltypen stehst solltest du dir auch die Mü-28 von Dg-flugmodellbautechnik anschauen. Ist ein schönes Modell und im Wettbewerb absolut konkurrenzfähig.
 

tomtom

User
Salve,
ja die Mü 28 passt auch in mein Beuteschema ;-)
Allerdings bekomme ich die nur mit demontiertem Seitenruder transportiert.

Auch über eine Lo100 hab ich kurz nachgedacht, die geht mir dann aber nicht neutral genug und auch in Wettbewerbslisten taucht die nirgends auf.

Hab mal ne Antwort von nem Wettbewerbspiloten bekommen, der sieht von den Flugeigenschaften her die SZD-59 vor der LCF-2.

Eine LCF-2 habe ich mir die letzten Tage angeschaut: das mit FES vernünftig hin zu bekommen wird nix gescheites, der Rumpf ist dafür einfach zu niedrig (20cm Rumpfspitze zu Boden).

Gruß
Thomas
 
Wenn ein entsprechender Pilot am knüppel ist wurden auch mit Lo's schon 1000er geflogen im Wettbewerb (sogar im unlimited) wobei man sich natürlich mit einem anderen Modell das Leben leichter macht.
Seitenruder demontieren zum transport ist eine Sache von einer Minute wenn man es beim bauen berücksichtigt. An meiner SH-2H muss es auch immer ab obwohl ich nen Bus fahr.
 

tomtom

User
Salve
Ja quälen muss ich mich nicht beim Fliegen.

Die SH-2H geht bestimmt super, ist aber so gar nicht meins.

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Salve
Hab mich mit den Herstellern mal kontaktiert.
Leider haben die Lieferzeiten, da komme ich erst 2023 in die Luft.

Um die Auswahl dann doch noch auf die Klassiker aus zu dehnen würde ich die Swift von DG oder Bruckmann mit rein nehmen.

Also falls sich jemand von seiner Maschine trennen möchte.....

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Hallo Helmut
Danke aber ein Blechnik ist für mich als noch nicht gut trainierter Großsegleracroeinsteiger nicht neutral genug.

Und weil ich oben geschrieben habe "die" Swift, das war als Mehrzahl gemeint ansonsten wurde ich ja schon gerügt dass das DER Swift heißt 🙃

Gruß
Thomas
 

tomtom

User
Salve,
auf den Wettbewerbslisten taucht ab und an der Swift von Georgoo auf.
Hier findet man leider keine Infos zu dem Flieger.
In´s Auto passen würde er noch am Stück ;-)
Kennt jemand den Flieger und kann ihn mit den andern Swift´s (Bruckmann, DG etc.) vergleichen?

Gruß
Thomas
 
Hallo Thomas,
Zu dem swift wird dir Christian Rückert mehr sagen können, der flog den jahrelang im Wettbewerb. Hier in rcn ist er unter dem Namen "Wigens" unterwegs. Kontaktiere ihn am besten mal.
Grüße Nils
 

tomtom

User
Salve
Mal ne Profilfrage
Der 4,7m Bruckmann Swift hat ein MH 32 mod. drauf.
Was ich bis jetzt z. Bsp bei aerodesign gefunden habe, eignet sich das Profil jetzt nicht so wirklich für den Ensatzzweck.
Ist ja auch schon älter, damals war der Flugstiel noch anders.

Wie sieht eure Erfahrung mit dem MH 32 aus?
Ist das noch tauglich das aktuelle Programn zu fliegen?

Gruß
Thomas
 
Der 4,70 Bruckmann swift ist immer noch ein gutes Modell. In der Advanced Klasse kannst damit sicher ganz vor fliegen, wird aber auch im Unlimited geflogen z.b. vom Armin Köblin.
 

tomtom

User
Salve,
habe mir jetzt einen Georgoo Swift bestellt.
Den soll ich bereits DEISES Jahr Ende September bekommen.

Gruß
Thomas
 
Oben Unten