Kurz gefragt

Hallo

Was verwendet ihr als "Ein" Schalter für den Bienen akku ?
Oder lasst ihr den Akku immer dran ??


Danke
 
Hallo,

einfach nur eine Trennstelle im Akkukabel mit den grünen Multiplexsteckern - keinen Schalter. Nach dem Fliegen muß der Akku (zumindest bei der Projet-Elektronik) von der ECU getrennt werden. Es fließt sonst ein kleiner Strom und der Akku wird dabei entladen.

MfG
Karsten
 
Aha

Aha

Find ich nicht so schön,

wieviel Strom fließt da denn so, mit Kerosin oder Gaszündung ??

Hat jemand mal einen Wert ?
 
Hi (hast Du auch einen richtigen Namen?)

Also mit Kerobrenner (6V) + Starter (280BB) zusammen beim "andrehen" sinds locker 32A peak.

Du kannst Dir aber eine Leitung aus gutem flex-Kupferkabel (Achtung Querschnitt) zu Deinem Zugangsdeckel im Flieger legen und dort mit einem MPX-Stecker eine Brücke (Jumper) bauen, den Du einfach ausziehst wenn das Modell schlafen geht. Ist absolut hochstromfest.

Mir sind leider auch schon die unangenehmen Folgen eines vergessenen LiPo's an der ECU mit anschliessender Tiefentladung und (elektro)chemischer Reaktion widerfahren.

Gruss
Joe
 
Zuletzt bearbeitet:
Hab da mal ne ähnliche Frage....

Schaltet Die Hornet 6.15 das Triebwerk im Betrieb aus wenn die Akkuspannung zu gering ist? Ich hatte am Freitag zwei Absteller hintereinander nach ca. der gleichen Spritmenge.( ca. 800ml) Es war kein Failsafe ( ist auf IDLE programmiert). Als Abschaltgrund stand USERBREAK im Display......für mich unerklärlich. Ein dritter Startversuch konnte auf Grund leerem Akku nicht durchgeführt werden.

Es wurden vorher fast 150 L mit dem Setup verflogen.
Bei Orbit meine ich zu wissen, wenn einmal an, dann reichts für den Flug ohne abstellen.


Zum Schalter,
ich habe die Graupner Empfängerschalter mit Ladebuchse .....astrein.

Gruss

Florian
 
Hi Flo,

genau,die Pumpe zieht relativ wenig Strom im Vergleich zum Starter / Kerze, daher wage ich zu bezweifeln dass Du den Akku im Flug leersaugen kannst. (Du hättest es wahrscheinlich bereits beim Startversuch gemerkt..)

Gruss
Joe
 

EF2003

User
Hallo
in meiner F-35 habe ich zwischen ECU und Akku einen Kippschalter mit integrierter, sehr heller LED eingebaut. Ich habe einmal vergessen den MPX-Stecker zu trennen, danach war der Lipo im Eimer. Die rote LED verhindert, dass mir das nochmals passiert.
Gruss Fritz
www.jetmodel.ch
 

Anhänge

airtech-factory

User gesperrt
Deraligator schrieb:
Hab da mal ne ähnliche Frage....

Schaltet Die Hornet 6.15 das Triebwerk im Betrieb aus wenn die Akkuspannung zu gering ist? Ich hatte am Freitag zwei Absteller hintereinander nach ca. der gleichen Spritmenge.( ca. 800ml) Es war kein Failsafe ( ist auf IDLE programmiert). Als Abschaltgrund stand USERBREAK im Display......für mich unerklärlich. Ein dritter Startversuch konnte auf Grund leerem Akku nicht durchgeführt werden.

Es wurden vorher fast 150 L mit dem Setup verflogen.
Bei Orbit meine ich zu wissen, wenn einmal an, dann reichts für den Flug ohne abstellen.


Zum Schalter,
ich habe die Graupner Empfängerschalter mit Ladebuchse .....astrein.

Gruss

Florian
Hi Florian,

die Hornet III stellt zumindest nicht ab wenn der Akku leer ist, ist mir einmal in der Lightning passiert. Habe im Flug die Leistung vermisst, nach der Landung konnte ich das Triebwerk gerade noch auf etwa 50TUm beschleunigen, mehr ging nicht mehr.

Akku wieder geladen und alles war gut.....

Jörg
 
Genug Power ?

Genug Power ?

Hi,
ich kann jetzt nur für die JetCat-ECU sprechen: Wenn die Power des Akkus für den Start ausgereicht hat, reicht auch die restliche Energie im Akku, um den Flug zu bewerkstelligen. Beim nächsten Startversuch signalisiert aber dann die I/O Platine unmissverständlich was Sache ist.
Übrigens: Das neue I/O-Board (im Gehäuse) ermöglicht es, den Akku ständig angeschlossen zu lassen, ohne dass sich der Akku entlädt. Die Ladebuchse ist ins Gehäuse integriert.
Gruß Otto
 
Hallo Otto,

interessant, ist diese neue Sensorplatine auch mit älteren Jetronics-ECU's verwendbar? (>5.0)

Gruss
Joe
 
Ich verwende immer nur die MPX Stecker. Aber die Idee mit einer LED die anzeigt, ob gesteckt wurde, ist gut. Habe den Akku nämlich auch schonmal vergessen und erst Abends beim nachladen gemertk, daß er noch dran hing.
 
Logo

Logo

JetAviation schrieb:
Hallo Otto,
interessant, ist diese neue Sensorplatine auch mit älteren Jetronics-ECU's verwendbar? (>5.0)
Gruss
Joe
Hallo Johannes,
geht problemlos. Was evtl. noch wichtig sein könnte: Wer mit dem o.g. Board den Turbinenakku auflädt, sollte ein am Lader evtl. aktiviertes Reflex-Ladeverfahren abgeschaltet haben. U.U. könnte sonst wegen systembedingter, wechselnder Polaritäten die ECU beschädigt werden.
Steht aber alles auch in der Anleitung zum I/O-Board.

Gruß Otto
 
Einfach mit einem Stecker trennen, entweder mit MPX Steckern oder anderen "Hochstromsteckern", bei mir 4mm Goldkontakt. Wo kein Schalter ist, kann auch keiner kaputt gehen.
 

tomtom

User
Servus,
also in der Jet Cat Anleitung habe ich das so verstanden, daß wenn die ECU vom Empfänger keinen Strom mehr bekommt ist auch der Turbinenakku abgeschaltet und dürfte ja somit keinen Strom mehr ziehen.
Gruß
Thomas
 
Oben Unten