• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Kurzer Bau- und Flugbericht: ThermRES

..und noch einer!

..und noch einer!

Erstflug am Silvestertag, heute mit Hochstart! Bin begeistert. Fliegt wie er fliegen soll, meine Freunde sagen er läuft richtig gut. Der Bau war für mich nicht immer ganz einfach, ich hab zum Teil zwei Hände zu wenig. Drum hab ich mir Halterungen für die Wurzelrippen gemacht, das hat die Sache wirklich vereinfacht. Auch die Rumpfstützen sind für mich sehr hilfreich gewesen. Schlussendlich hab ich alles gut hingebracht und fang demnächst mit dem FXJ an. Danke Robert für das feine Modell und Deine geduldige Unterstützung.
 

Anhänge

donhondo

User
… Drum hab ich mir Halterungen für die Wurzelrippen gemacht, das hat die Sache wirklich vereinfacht. Auch die Rumpfstützen sind für mich sehr hilfreich gewesen. Schlussendlich hab ich alles gut hingebracht und fang demnächst mit dem FXJ an. Danke Robert für das feine Modell und Deine geduldige Unterstützung.
Hallo Il Grigio,

ein tolles Modell hast Du da gebaut. Schönes Flugbild. Deine Bauhilfen speichere ich mir mal im Kopf ab. :)

Beste Grüße

Karsten
 
Hallo Schorsch
Il Grigio schrieb:
Erstflug am Silvestertag, heute mit Hochstart! Bin begeistert. Fliegt wie er fliegen soll, meine Freunde sagen er läuft richtig gut. Der Bau war für mich nicht immer ganz einfach, ich hab zum Teil zwei Hände zu wenig. Drum hab ich mir Halterungen für die Wurzelrippen gemacht, das hat die Sache wirklich vereinfacht. Auch die Rumpfstützen sind für mich sehr hilfreich gewesen. Schlussendlich hab ich alles gut hingebracht und fang demnächst mit dem FXJ an.
Hast DU wirklich toll gemacht. Gratuliere zu dem schönen Flieger.
Ist doch ganz normal, dass es immer wieder Hürden zu überwinden gibt. Nur so lernt man etwas dazu . . und strengt auch seinen Kopf etwas an ;), um Lösungen dafür zu finden.
Das hält jung! :D

Il Grigio schrieb:
Danke Robert für das feine Modell und Deine geduldige Unterstützung.
Hab ich gern gemacht, kein Thema.

Il Grigio schrieb:
Weils mir so Spaß macht,....
Und das ist die Hauptsache . . . weiter so!!
 

pfeiferl

User
Schöner Bericht, Schorsch👍

Man liest aus jeder Zeile deine wachsende Begeisterung!
Und jetzt dann: fliegen, fliegen, fliegen ...

Viele Grüße, Georg
 

kalle123

User
Hi Il Grigio.

Mit den 'Dingern' hab ich mir geholfen ...



Und wenn ich das auf den Bildern oben richtig sehe, warst du von der vorgesehenen Mechanik der Klappen auch nicht sooo recht begeistert ;)

Gruß KH
 
Klappenmechanik

Klappenmechanik

….das ist mein Lieblingsthema. Grrrrr! Ich habs mit gefrästen Kulissen und was weiß ich alles probiert, so richtig glücklich bin ich nicht geworden. Robert hat mir dann mal ein YT Video geschickt, da war die Thematik an einem größeren Modell abgehandelt und ich hab den mechanischen teil zumindest ansatzweise verstanden. Ich bin recht unglücklich mit dem Einkleben der Servos, weil ich danach keine Einstellmöglichkeiten für das Gestänge mehr hab. Bei meinem Modell ist mir ein Servo ein bissl verrutscht und drum schaut der Hebel unten einen Millimeter aus der Fläche. Das hab ich dann mit den Abdeckungen aus XPS kaschiert. Zumindest wieder was gelernt. Ich freu mich jetzt auf ein Modell mit Wölbklappen und verstellbarer Anlenkung. Noch. :D
 

Anhänge

kalle123

User
Naja, da war ich ja nicht alleine ;)

Zwei Dinge haben mir bei den Klappen nicht gefallen.

Zum Einen die 'Wirklinien' in der Klappenkinematik. Schön ist anders ...

Bildschirmfoto_2020-01-07_12-22-07.png

Dann 'fest rein gepappte' Servos. Mag ich auch nicht.

Sieht bei mir so aus.

Die Servos sind auf dem Balsabrettchen fixiert. Das Brettchen hat Anschläge innen. Die Deckelchen sind 0.5 mm Balsa in Exopy getränkt und mit Doppelklebeband aufgesetzt.

Gruß KH
 

Anhänge

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Kann man da keine direkte Anlenkung wie zB beim RES-Dart machen?

Finde jetzt grad kein Foto dazu, darum mal eine verbale Beschreibung:
Servo klebt unter/vor der Klappe, so daß die Hebelachse ziemlich genau auf der Klappenachse liegt.
Servohebel wurde mit einem Stück Sperrholz oder Draht verlängert und läuft in einem U das an die Klappe geklebt ist.
Dadurch kann das Servo die Klappe aufdrücken und zuziehen.

Könnte man sicher auch mit verschraubten Servo realisieren...
Vielleicht kann ich am Abend ein Foto machen.
 

kalle123

User
Ich denke (und in die Richtung mit der Betätigung habe ich auch zuerst gedacht) das Problem ist die Position des Rohrholms zum Drehpunkt der Klappe. Auch wenn du die Lasche am Servo entfernst, kommst du nicht weit genug nach vorne.

Ich hab eine, so glaube ich, für mich befriedigende Lösung gefunden. ;)

Gruß KH
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Mittlerweile foliere ich die Servos einfach mit Tesa oder
ähnlichem und klebe sie dann mit ordentlich UHU Por an das Holz.

Der Kleber ist fest genug um kein Spiel (bei den kleinen Kräften) zuzulassen.
Doch, wenn es mal raus muss lässt es sich noch vom Holz lösen und dann abwuzzeln und wieder neu bekleben.
Wenn notwendig hab ich auch manchmal ein Stützklötzen entsprechend der Kraftvektoren dazugeklebt...

Durch die Flexibilität des Klebers übertragen sich auch weniger Kräfte vom Servo auf die Schale oder retour.
 
Hallo,

mit der Verlinkung wäre ich vorsichtig, weil:

"RES-DartBauanleitung© by Zeller Modellbau e.U. – Nachdruck, Kopieren und Weitergabe nur mit ausdrücklicher Zustimmung gestattet"

Ich stehe aber auf einfache Lösungen
- den längsten Servoarm nehmen, der dem Servo beiliegt
- so montieren, dass der Arm ganz simpel die Klappe gegen die Kraft des Magneten nach oben aufdrückt. Da genügt der Weg von jedem erdenklichen Servo.
- Wenn die Klappe mit Tesa anscharniert wurde, braucht's nicht mal den Fahrtwind, um dann wieder zu schliessen, die "Eigenspannung" des Tesas lässt die Klappe regelrecht zurückschnalzen.

Funktioniert immer - es sei denn, man fliegt mal bei Windstille rückwärts:)

Liebe Grüsse
Jürgen
 

mipme_kampfkoloss

Vereinsmitglied
Teammitglied
Hm, mist! Wie mach ich das jetzt, dass ich den link wieder entferne!? :(
Eigentlich ist die Bauanleitung ja direkt von der Zeller Webseite über die Produktseite des RES-Dart öffentlich erreichbar.
Gilt das als Entschuldigung!? :confused:
 
Alpiner thermRES

Alpiner thermRES

Ich war am WOE beim Gasthof Stockenbaum in Neukirchen am Großvenediger und hab festgestellt: thermRES kann auch alpin! Er ist natürlich alles andere als eine Hangflugrakete, aber für ein paar herrlich entspannte Flüge genau das Richtige! Und unser Hund Timmy hat sich die Landung ganz genau angeschaut. Wenn ich jetzt wieder nach Deutschland auf den großen Modellflugplatz darf werde ich den theresaFXJ einfliegen, damit der Staub runter geht. Liebe Grüße, Schorsch
PS.: nachdem ich mir eine Landung ziemlich verhaut hab, brauch ich für den Flügel ein paar neue Rippen. Da hat mich Robert großartig unterstützt. Es macht schon was aus, dem Hersteller einer Bausatzes ein Mail schreiben zu können. Danke Robert!
 

Anhänge

kalle123

User
PS.: nachdem ich mir eine Landung ziemlich verhaut hab, brauch ich für den Flügel ein paar neue Rippen. Da hat mich Robert großartig unterstützt. Es macht schon was aus, dem Hersteller einer Bausatzes ein Mail schreiben zu können. Danke Robert!
Nehme mal an, es betrifft die Wurzelrippen mit der vorderen Nase? ;)

cu KH
 
Oben Unten