Kwik Fly Mk3 von Aumann

Hallo,

hat jmd. schon mal die Kwik Fly Mk3 von Aumann aufgebaut?
Wie ist die Passgenauigkeit, Materialqualität? Ist eine klare Haube dabei?
Wurden bei der Konstruktion Änderungen gegenüber dem ursprünglichen Plan vorgenommen - z.B. einzelne Flächenservos?

Überlege mir den Bausatz noch kurzfristig als Winterprojekt zu holen und elektrisch auszurüsten...

Gruß
Markus
 

akzo

User
Moin Markus,

ich habe vor 10 Tagen den Bausatz bekommen. Bestellung und Lieferung waren problemlos. Material ist gut. Eine klare Haube ist dabei, tadellos.
Anständiges Fahrwerk, Randbögen für die Fläche sind grob vorgefräst, einige andere Teile auch.
Alle Teile sind super sauber gelasert, keine Brandspuren auf der Rückseite und sehr passgenau. Für die QR ist pro Fläche ein Servo vorgesehen. Hier sind Einbaurahmen mit Servohalterung als Laserteile dabei. Habe Gestern mit dem Bau begonnen, fluscht ganz gut.
Noch ein paar Bilder
20201207_120209.JPG

20201207_121610.JPG

20201217_114633.JPG

20201207_121618.JPG

20201207_121626.JPG

20201210_152438.JPG

20201207_182710.JPG

20201210_152428.JPG

20201217_114713.JPG

20201217_124839.JPG
 

hholgi

User
tja ... bischen Zeit hab ich noch bis zur passiven ATZ Phase ;) (für nicht Insider: Altersteilzeit)

Aber da muss ich mich wohl zwischen KwikFly und Kosmo entscheiden.
 
Bau am besten Beide!

Den/die Kosmo3 habe ich schon und will mir vielleicht vor Weihnachten noch die Kwik Fly holen.
Beim Kosmo3 ist viel Schleifen angesagt, mal schaun wie das bei der Kwik Fly ist.
Gibt`s jemanden der die Kwik Fly schon fliegt und kann was dazu sagen? Wie schwer sind die Bausatzteile? Geht evtl. auch ein 6,5er? Wenn nicht kommt halt ein Webra 10ccm rein. Hauptsache stehender Motor, das ist schon mal gut.

Gruss, Wolfgang
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo

Im Plan der Version MKIII die es von Graupner gab ist
schon eine Befestigung mit Dübel und Schrauben abgebildet.
Man konnte den Flügel somit entweder mit Gummi oder Schraubbefestigung anbringen.
Beim Plan der MKIII von MAN ist nur eine Gummibandbefestigung eingezeichnet.
Es könnte sein das Graupner den Plan für den europäischen Markt angepasst hat.

Ich denke die Aumannversion verwendet Schrauben und Dübel im vorletzen Bild
auch zu sehen das Querholz im Flächenausschnitt für die Schrauben auch fehlen
Löcher für Dübelhölzer .

Gruß Bernd
 

akzo

User
Moin,

Bernd hat Recht. Es sind beide Versionen möglich, die nötigen Bauteile liegen sowohl für Gummi als auch für Schraubenbefestigung bei.
 
Hallo Hotte,

Da muß ich dir mal wiederzuschauen. Bin im Moment auch auf die Retro-Welle aufgesprungen. Welchen Antrieb hast du den vorgesehen?

Lg.
Manfred,
 
Hallo,
bin auch dabei eine Kwik Fly zu bauen. Ich wollte ursprünglich den Teile-Satz bei Aumann bestellen. Da ich den Flieger wie schon meine anderen Retro-Modelle (Kosmo, Wega, Curare, Topsy) aber elektrisch und mit Einziehfahrwerk betreiben möchte und daher einige konstruktive Änderungen plane, werde ich mir die Teile selbst aussägen. Die Kabinenhaube habe ich bei Aumann bestellt. Als Antrieb habe ich den Curare-Motor von Modster mit 6S vorgesehen (s.Foto). Den Motorspant werde ich etwas nach vorne versetzen, damit ich das Bugrad mit der erforderlichen Länge noch vor dem Flügel einfahren kann.
Gruß
Armin
IMG_2413.JPG
 
Als Antrieb habe ich den Curare-Motor von Modster mit 6S vorgesehen (s.Fot
Hallo Armin.

Deine Motorisierung ist aber heftig für die Kwik Fly.
Meine habe ich ich nach Plan gebaut mit den Änderungen für E-Antrieb.
Das Abfluggewicht liegt bei 3 KG.
Da reicht mein 4S Antrieb völlig. Vollgas ist eigentlich nur für den Start nötig, wenn der Rasen länger ist.

P.S. Bau hinten nicht zu leicht.
Ich habe mir die Arbeit gemacht die Leitwerke und Ruder leicht zu bauen.
Zum Dank durfte ich bei einem 4S-4000 Akku vorne, hinten noch 70 Gramm Blei einkleben.:eek:

Gruss
Michael
 

akzo

User
Moin Manfred, man trifft sich halt immer wieder. ;)
Zu deiner Frage, ich werde einen OS 55 AX einbauen.
Hier kommt ja richtig Bewegung in den Thread. Bin gespannt wer sich noch dazugesellt.

Habe am Rumpf weiter gemacht. Leisten für die Servobefestigung und Rohre für die HR und SR-Anlenkung eingeklebt.
20201218_142826.JPG

20201218_142757.JPG
 
Wow - ich hatte nicht mehr erwartet, dass hier noch was kommt - und nun das! Klasse!👍

Noch eine Frage zur "Elektroversion". Sind aus dem Bausatz beide Versionen aufbaubar? Oder muss man das bei Bestellung angeben.
Ich denke ich werde demnächst schwach werden...
 

akzo

User
Moin Markus,

bei der Bestellung musst Du " E-Version " angeben.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo Akzo

Mach mal mehr Bilder von der Fläche wegen Holmstege und Lösung der Querruder (Aufbau)
Intressiert mich ungemein da ich auch immer wieder mal überlege
ein Kwik Fly zu bauen.

Gruß Bernd
 

akzo

User
Moin zusammen,

@ Patrick, es ist eine original Bauanleitung dabei. Allerdings ist der Aufbau bei " aumann " etwas abgewandelt. Ich meine eigentlich zum Vorteil, denn so geht der Aufbau schneller von statten.

Für den Flächenaufbau braucht man nicht unbedingt den Plan auf dem Tisch. Da der vordere und hintere Holm wie ein Kamm vorgefräst ist und die Rippen nur aufgesteckt werden müssen. Ist alles sehr passgenau. Ich habe die Holme an einer Linie auf dem Bautisch fixiert und die Rippen im rechten Winkel zu den Holmen ausgerichtet und verklebt. Das ist locker in 2 Stunden erledigt wenn man mit Holzleim arbeitet. Sekunde geht natürlich auch, das kürzt die Aufbauzeit.
Das ist der momentane Bauzustand.
20201223_142332.JPG

20201226_093839.JPG

20201226_094112.JPG

20201226_094017.JPG

20201226_093856.JPG

20201226_094026.JPG

Ich werde vom weiterem Aufbau der Flächen berichten. Bin allerdings zur Zeit nur sporadisch in der Werkstatt.

Allen noch einen schönen 2. Weihnachtstag und bleibt gesund.
 

Bernd Langner

Moderator
Teammitglied
Hallo
Es sieht so ein wenig aus als ob die Fläche mit dem Winghelper entstanden ist.
Der hintere Kamm zeigt das irgendwie deutlich (ist der 10mm starkß).
Der vordere Kamm ist das 2mm Sperrholz oder eher Balsa und aus was bestehen die Holme
und deren Abmessung.
Ach das mit dem Querruder gibt es so auch im Winghelper
Bis jetzt ist das sehr stark am original angelehnt.
Frage wäre jetzt noch wird die Fläche gerade durchgebaut oder später
in der Mitte mit V-Form verklebt?

Gruß Bernd
 
Oben Unten