• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Lüfter

Hallo
Möchte meinen Regler mit einen Lüfter versehen,jetzt meine Frage:sollte der Lüfter auf den Regler blasen oder die warme Luft absaugen

Danke im Voraus

Wolfram
 
ich würde den Regler vom Lüfter anblasen lassen. Habe ich übrigens bei einem meiner Flieger auch gemacht.

Der Vergleich mag physikalisch nicht ganz korrekt zu sein:

Versuch mal eine Kerze aus 20 cm auszublasen.

Und dann versuch mal die Kerze aus 20 cm auszusaugen.

Anders sieht das natürlich aus, wenn sich der Lüfter und der Regler in einer engen Röhre befindet. Dann dürfte es wohl egal sein.
 
Hallo
Möchte meinen Regler mit einen Lüfter versehen,jetzt meine Frage:sollte der Lüfter auf den Regler blasen oder die warme Luft absaugen

Danke im Voraus

Wolfram
Ganz einfach: blasen. Warum? Die Oberfläche des Reglers wird warm und die erwärmt Luft an der Oberfläche. Die Luft (Grenzschicht) hat nun zwei Eigenschaften die schlecht für die Kühlung sind: die Luftschicht klebt molekular an der Oberfläche und Luft ist kein guter Wärmeleiter.
Aus dem Grund ist es naheliegend diese erwärmte Luftschicht entweder abzuschaben*) oder mit Luft wegzublasen, damit sich wieder neue, kühle Luft an die Oberfläche hängen kann.
Das Argument mit der angeblasenen Katze ist auch ein weiteres Argument. Ein blasender Lüfter "kickt" die Luftmoleküle durch den Rotor weg (gerichtet). Auf der saugenden Seite des Lüfters sieht das anders aus. Der Unterdruck lässt Luft in den Lüfter stöhmen. Woher kommt die Luft? Sie kommt aus der unmittelbaren Umgebung auf der Saugseite, stelle Dir eine gedellte Kugel um die Saugseite vor. Am Rand der Saugseite wird auch "von hinten" Luft angesaugt, die sich dann um die Ecke zwängt und dann "sauer" (verwirbelt) ist.
offene Impeller (open Duct) haben haben deshalb eine schöne runde Einlauflippe, um die Moleküle nicht so zu ärgern.

Ich hoffe, mit dieser Erklärung etwas Klarheit geschaffen zu haben. Mit etwas Überlegung kann man sich das ganz gut herleiten.

Nebenbei: hat man keinen Lüfter und einen Kühlkörper, montiert man die Lamellen vertikal. Der Grund: wenn die Grenzschicht nicht entfernt wird wird die dicker und löst sich irgendwann von selbst ab (Thermik). Die aufsteigende Ströhmung nimmt dann die Grenzschicht oberhalb der Ablösung mit.
Sind die Lamellen horizontal montiert, klebt die warme Luft zwischen den Lamellen. Keine gute Idee.
Kühlkörper ohne Lüfter sind aber bei weitem nicht so effektiv.
Eine super beknackte Idee ist natürlich, den Kühlkörper in einen Schrumpfschlauch einzuschweißen...

*) habe das noch nie gesehen, aber theoretisch sollte die Grenzschicht auch durch vibrieren oder mechanisch entfernt werden können.
 
Hallo

Hast du ein luftdurchlässiges Kühlelement, wie einen Lamellenkühler beim Auto, ist es rein technisch bedingt sinnvoller die Wärme nach hinten abzusaugen. Wenn man festen, offen liegenden Körper hat, der gekühlt werden soll, ist es besser die Wärme von der Oberfläche wegzublasen. Ein paar mm Abstand zur Regleroberfläche lassen !
In eng gefasstem, luftdurchströmten Raum ( Röhre, enge Pasung ) kann es besser sein die Wärme bei genug Luftdurchsatz abzusaugen. Wichtig da genug Platz seitlich zu lassen , damit auch ausreichend Luftstrom vorhanden ist (Impellerregler im Luftkanal etc. )

Gruß
Andi
 

S_a_S

User
hallo Wolfram,
jedes Elektroflugmodell hat bereits einen Lüfter :)

Also ist es viel sinnvoller, dafür zu sorgen, dass der Fahrtwind* (oder vom Propeller) am Regler vorbeigefürt wird. Die Lamellen natürlich in Windrichtung ausgerichtet. Eine Hutze im Zulauf (oder Turbospinner) und eine für die Abluft.

Ein Lüfter im geschlossenen Rumpf kann auch nur angewärmte Luft im Kreislauf pusten.

* Das ist auch der Grund, weshalb beim Auto der Kühler vorne frei im Luftstrom hängt und der Ventilator dahinter. Bei Fahrt bläst der Fahrtwind viel besser, als es der Ventilator kann. Gebraucht wird er bei langsamer Fahrt und bei Stillstand.

Grüße Stefan
 
Hallo Stefan
Hab meinen Regler in einem Segler und somit nix mit Durchzug,aber die Antworten genügen mir schon
Danke
Wolfram
 

HE-219

User
Hallo Wolfram,
eine gute Frage musste da auch erst mal nachsehen hab ja die Hobbywing Platinum Regler und da ist ja ein Lüfter dabei, bei denen wird der Regler angeblasen.

Gruß
Markus
 

steve

User
Hallo,
wenn die Kühlung in einem Kanal stattfindet, ist es fast egal, ob gesaugt oder gedrückt wird. Ist das Teil offen, hat man mit einer angeblasenen Strömung bessere Karten. Die Kerze kann das in der Tat sehr gut veranschaulichen.
Wird die angeblasene Strömung noch mal etwas um das zu kühlende Teil geleitet, wird es noch besser. In der Praxis ist das aber oft nicht so einfach umzusetzen.

Ich war auch lange davon überzeugt, das große Auslassöffungen einen guten Unterdruck schaffen, der dann schon dafür sorgt, dass die Luft durch die Einlassöffungen seinen Weg findet. Ist aber nicht so. Eine gezieltes Anblasen der zu kühlenden Sektion ist definitiv wirkungsvoll und wirkungsvoller als die Aussaug-Konzepte. Natürlich muss die Luft auch raus können, sonst "hyperventiliert" der Kühlkreislauf: Kalte Luft kann nicht ausreichend rein, weil die warme Luft nicht schnell genug abgeführt wird.

VG
 

Papa14

User
OH MY GOODNESS! Wie kann man nur aus so einer simplen Frage eine derat wissenschaftliche Abhandlung machen? :eek:

Kauf den Ventilator, dann siehst du sofort, dass die Propellerblätter nur in eine Richtung sinnvoll blasen! :D
 
Danke für die vielen Antworten
Es hantelt sich um einen 120 MiG Fligh und einen170 Regler in einem Segler, und da ist für Abluft gesorgt .Lüfter zum Testen liegen bereit
Wollte nur noch auf Nummer sicher gehen
WolframD80AEAD5-C44C-4267-820D-6B5BB88C1609.jpeg
 
Drehen die jetzt links oder rechts rum von oben gesehen ?

Gruß
Andi







;):D:rolleyes:
 
Oben Unten