L-39 CustomWings 1:5,5 Baubericht Frage

Hallo Michael,
danke für die Informationen. Ja das spiel mit dem Schubrohr ausmessen kenne ich. Ich habe letztes Jahr für mein ViperJet zwei bestellen müssen.
Ich habe ja noch nicht beplankt und kann die letzten zwei Spanten wieder rausdremeln, vermutlich sogar nur die untere hälfte. Mal schauen wie ich es hinbekomme das nicht so ein Knick dann entsteht. Jetzt verstehe ich warum du vorne noch 400g Blei benötigst :(

An diese Größe habe ich auch gedacht, wie in der Viper mit 2,8l. Mit dem Tank muss und vom Platz kann man ja nach vorne gehen. Das FUEL DECK liegt ja so wie es ist hinter dem Schwerpunkt. Da kann man locker bis Rippe 17 gehen (Ende der Kabinenhaube).
Über die Halterung mache ich mir dann später Gedanken, wird wohl nicht problematisch werden.

Gruß
Jörg
 
Hallo Michael,
mir fällt gerade auf, das Du ja mit deiner Bine noch 5 - 10mm nach vorne kannst. Dein Schubrohr schließt ja hinten bündig ab. Soweit ich Informiert bin gehört das Ganze Rohr noch mal 5-10mm nach innen (nicht nur das Innenrohr), damit du ein Venturie Effekt bekommst und die umströmte Luft das Rohr kühlt. Frag mal beim Ilja nach.
Gruß
Jörg
 
Hi Josef,
das geht ja richtig vorwärts bei dir 👍 sieht gut aus. Ich habe mich doch jetzt für einen festen Tank entschieden. Das mit dem Beutel gefällt mir doch nicht so gut. Ich nehme den 3l vom Xcalibur. Müsste exakt passen ohne Anpassungen, bzw. nur das Fuel Deck um ein paar Zentimeter verlängern, dann sitzt er auch genau auf dem Schwerpunkt.
Die Schubrohröffnung habe ich auf Größe angepasst mit gut 1mm Luft ringsum. Dazu die hälfte vom letzten spannt rausgedremelt, den vorletzten innen um die hälfte verjüngt und dann wieder von Außen aufgefüttert.

20210207_180553.jpg 20210207_180535.jpg


Gruß
Jörg
 
Hallo Jörg,

Danke für den Hinweis auf den Spalt am Schubrohr-Ende. Ich dachte zunächst, daß der Luftstrom zwischen Innen- und Aussenrohr zur Kühlung ausreicht. Ilja hat Deine Aussage oben bestätigt und mich überzeugt, daß nochmal zu ändern.

An den 300g Trimmgewicht, die ich in der Nase brauche, wird das allerdings nicht viel ändern. Wenn ich Turbine+Schubrohr (gut 1300g) um 1 cm nach vorne setze, spare ich in der Nase (100 cm) vor dem Schwerpunkt 13 g Trimmgewicht ein.

Gruß,
Michael
 

erler

User
hallo leute,

kleines update.bin mit dem beglaes fertig und schleif mir fast die finger wund.ich hab ca.3m 25 gramm seide verarbeitet,und zwei mal mit harz .ich hab den flieger davor ,und danach abgewogen.es sind genau 300g mehr geworden.ein guter wert.jetzt kommt praktisch nur mehr die lackierung drauf.der füller wird ja wieder fast alles abgeschliffen.


lg josef
 

Anhänge

Hallo Josef,
sieht gut aus 👍 Was hast Du für ein Füller genommen? Sehe ich richtig, Du hast ihn mit der Walze aufgerollt? Geht das gut?
Ein paar Bilder habe ich auch. :)

20210221_201536.jpg


Die Akkus und das Bugservo haben schonmal probesitzen gemacht :D
20210218_233000.jpg


Als nächstes kommen die Tip Tanks (gedruckte Version von Petr) dran. Da ich ja Höhen und Seiten-Leitwerk abnehmbar gestaltet habe, werde ich die Tip Tanks auch abnehmbar anbringen.
Danach werde ich mir zwei Baubretter anfertigen wo ich dann mit Abstandshalte die Tragfläche draufkleben werde und das ganze wird dann auf den Rumpf gesteckt ist. Mal gespannt ob das klappt wie ich mir das vorstelle.
Habt ihr es auch so, dass die Sehne der Wurzelrippe und die letzte Rippe wo dann der Tip Tank dran kommt, den gleichen Winkel von 1,5 Grad Hat ( auf einem planen Tisch)?
Ich bekomme es hin, wenn ich an der Wurzelrippe hinten an der Abschlussleiste ( also vor der Landeklappe) 4mm unterlege (dann liegt die Rippe satt auf wo die Verstärkung für das Steckungsrohr ist) und außen ganz hinten an der rippe auch 4 mm unterlege dann sind da auch 1,5 Grad.
Wie habt ihr das gemacht? Gibt es da werte von Petr?

20210214_191835.jpg


20210214_192109.jpg


Gruß
Jörg
 
Hallo Jungs,
wegen den Daten für die Tragflächen habe ich gestern eine Mail an Petr geschickt und heute zwei Bilder mit den Maßen erhalten 👍 Top.

LG
Jörg
 

erler

User
hallo jörg,

ich hab einen handelsüblichen 2k füller genommen.das mit dem rollen geht gut.zum schleifen ist es halt etwas mühsamer.aber er füllt sehr gut.ich schleif ja praktisch wieder fast alles runter.somit kommt praktisch kein gewicht mehr auf den flieger.


lg josef
 
Danke Josef,

Danke für die Info. Das wäre auch eine Option für mich. Wie ist die Geruchsbelastung mit dem Füller? Ich habe eine Umluftheizung, wenn ich im Bastelkleller nur ne Farbdose aufmache kommt schon meine Frau angerannt 😣
Heute ist endlich ist mein Fahrwerk gekommen :) und mein iTrap Hopper und das Schubrohr, das war wie Weihnachten 🤣. Aber leider ist das Schubrohr zu lang 😱 Ich muss mit Ilia klären was da falsch gelaufen ist :cry: 45mm zu lang :cry:. Wie sieht dein Tank aus?

Gruß
Jörg
 
Hallo Michael,
ich schaue mir gerade noch mal dein Bild an wie deine Turbine im Rupf positioniert ist.
https://www.rc-network.de/threads/l-39-customwings-1-5-5-baubericht-frage.11825883/post-11928983
Ich bin mir jetzt nicht sicher ob es durch den schrägen Blickwinkel kommt oder ob deine Turbine etwas zu weit im Trichter ist.
Nach meinem Verständnis der Zeichnung von Ilja kommt das Ende vom Ableitkonus in die Mitte von dem Konischen Bereich vom Einlasstrichter.

Unbenannt.JPG


Bei mir sieht es so aus.

Sollzustand-2.jpg


Wenn ich es so Positioniere, wich ich der Meinung bin das es so richtig wäre, schaut das Rohr bei mir hinten 40 mm raus.
Ich habe mir das bereits so of angeschaut und nachgemessen, das ich schon bald ein Knoten im Hirn habe.

Welche Länge des Schubrohres hast Du bei Ilja bestellt?
 
Hallo Jörg,

Ich habe mich beim Einbau zum einen an dem Aufkleber am Trichter orientiert. Da hatte Ilja 45mm Einbaumaß markiert; d.h. der Konus meiner Turbine ragt 45mm in den Trichter. Zum anderen gibt der Hersteller meiner Turbine an, daß der Konus 25mm vor dem Schubrohr plaziert werden soll - das kommt auch hin.
Ich hatte bei Ilja das vorkonfigurierte Schubrohr für Albatros, RC-Custom Wings V2 bestellt. Das ist oben incl. Trichter ca. 57cm lang.

Gruß,
Michael
 
Hallo Michael,
ja, das passt. Hat über die schräge Perspektive so aussehen lassen als wäre sie zu weit drin. Und die M100 hat hat auch einen recht kurzen Auslasskegel.
Kennt ihr das (die) Yotube Video on Ingmar?
echt gut erklärt.

Gruß
Jörg
 
Hallo Josef
ich bin begeistert, das sieht richtig gut aus, SUPER 👍 ich bin gespannt auf die nächsten Bilder.
Ich musste eine kleine Zwangspause einlegen wegen Probleme meines Knies.
Nach dem ich mein Fahrwerk bekommen und eingebaut habe, hatte ich einen Anstellwinkel von c. 2,5 Grad. Ich habe mir dann bei Elektron für die 120er Beine zwei längere Schwingen (10mm ) schicken lassen. Vorne habe ich ein 120er Behotec mit einem kürzerem Pleul und komme auf 130mm.
Jetzt habe ich einen Anstellwinkel von 1,5 Grad.

20210312_201332.jpg
20210312_201523.jpg
20210317_000743.jpg

Den 3l Tank habe ich aus Spanien ist eigens für den XcaliBur und passt super in die Albatros.

Ich habe von unserem Modellbauladen für die TipTanks Scheinwerfer tiefgezogen bekommen. Wenn jemand Interesse hat, kann einen Satz von mir haben (kosten los, habe sie auch gratis bekommen. Danke noch mal an MZ-Modellbau).

20210327_232005.jpg


Die TipTanks habe ich natürlich auch abnehmbar gebaut :D mit Schnellverschluss.

20210328_235223.jpg


LG
Jörg
 
Hallo Michael,
für den Schwerpunkt habe ich Neuigkeiten. Ich habe ein Vereinskollege angesprochen und er hat mir den Scherpunkt für die L-39 berechnet. Er ist Flugzeugingenieur im Ruhestand und ist begeisterter Nurflügel Konstrukteur/Erbauer und hat noch täglich mit Berechnungen von Modellen zu tun, was ich damit sagen möchte ist, er hat absolute Ahnung von der Materie. Er hat nach all den Angaben und Abmessungen von der L-39 die ich ihm gegeben habe ein Schwerpunkt errechnet von 120mm bis 125mm bei einem Stabilitätsmaß=16% errechnet. Ich werde meinen CG auf 120mm erstmal setzen.

Gruß
Jörg
 
Hallo Jörg,

Vielen Dank für die Info. Die 120-125mm entsprechen wieder dem für die BlackHorse L39 hier im Forum empfohlenen Schwerpunkt auf unseren Maßstab umskaliert.

Ich hab den Schwerpunkt bei meiner L39 jetzt auf gut 105mm eingestellt. Das ist nahe an den Angaben von Petr dran. Nachdem ich im Nachbar-Thread von den Erfahrungen mit dem CG gelesen hatte, dachte ich, ich gehe am Anfang lieber auf die sichere Seite. Vielleicht ist sie damit etwas kopflastig und träge, aber ich kann mich dann nach hinten tasten.

Ansonsten bin ich jetzt so weit, daß ich den Erstflug wagen kann. Eigentlich warte ich nur auf das passende Wetter - evtl. klappt es nächste Woche.

Gruß,
Michael
 
Hallo Michael,
danke für die Info. Bruno hat zwar auch die die gleichen Werte 115-125mm, ich werde dennoch für den Erstflug auf auf 110 gehen. Nach hinten kann man ja dann noch immer gehen.
Ich drücke dir für den Erstflug alle 👍. Bitte berichte umgehend :).
Bei mir wird es für den Erstflug noch ein paar Wochen dauern. Ich bin zwar fast täglich am basteln, aber die Kleinigkeiten halten ganz schön auf.
Ich fange gerade an den Rumpf zu beplanken nach dem die Leitwerke, Flächen, und alle Ruder und Klappen fertig sind.
Ich bin schon ganz gespannt auf neue Bilder von Josef :D, ich hoffe nicht das Josef durch die ganzen Nieten irre geworden ist 🥳.

Ach ja, ne Frage noch. Ich habe noch nie eine Cockpit Canopy gebaut. Was kannst Du mir da für einen Tipp geben?

LG
Jörg
 

erler

User
hallo leute,

habe in letzter zeit nicht viel tun können,da ich im krankenhaus gelegen bin.ich hab bei einen unfall mein rechtes auge verloren.ich weiß nicht ob ich jemals noch einen jet fliegen kann.jedenfalls werd ich die maschiene fertig bauen.es ist halt sehr mühsam mit nur einen auge,aber heuer wird sie nicht mehr fliegen.dafür wird es ein meisterstück.

lg josef
 

Anhänge

Klaus1

User
Mein Gott Josef, das ist ja schrecklich. Ich wünsche dir das du damit gut zurecht kommst. Alles Gute für dich.
 
Oben Unten