L39 FEJ 1:5,5 Will nicht abheben

Hallo Leute.Wollte Gestern meine L39 1:5,5 einfliegen Turbine Evojet 160, Plste 150m Gras.Den SP habe ich laut Forum auf 130mm eingestellt.in der Bauanleitung angegeben 110-115mm.Sie wollte aber nicht abheben Werde das Bugfahrwerk um 20mm erhöen und den Sp auf 140mm zurücklegen.Mein abfluggewicht beträgt mit 3.lKero 18.50kg weiss Rat???:(:(:(
 
Schubachse stimmt auch nicht..
bitte mal nachmessen. Klappen voll setzen....Unsere war dann nach höchstens 60m oben......leider nicht sehr lange ;) ;) ;).......
 
Vielleicht auch einfach zu viel Expo auf dem Höhenruder und dann nicht genügend gezogen?
Das Teil fliegt doch eigentlich von alleine....


Gruß Frank
 
L39 willnicht abheben!

L39 willnicht abheben!

Hallo Jet Michi:habe mich an deine SP Angaben gehalten130mm statt 110-115 die du im Forum geschrieben hast.zusäzlich unterm Bugfahrwerk 1o mm u grösseres Rad alles zusammen 16mm höher als vorgegeben.Beim beschleunigen wurde das Bug FW nach vorne runtergedrückt.Wie kann man die Schubachse ändern?Turbine Tieferlegen,Oder Schubrohr hinten Höher lagern (kein platz zu nahe anmRumpf) Ein Jet Kollege aus Österreich riet mir den SP noch um 20mm zurückverlegen laut seiner Berechnung wäre das besser.Zum Glück wurde beim Ausritt ins angrenzende Feld nur der Bugfahrwerksdeckel abgerissen .Mein Startgewicht mit 3,2LKerosin 18.5Kg Gruss Toni. (man sieht sich auf der Jetpower:D:D:D)
 
L39 will nicht abheben.

L39 will nicht abheben.

Hallo Frank.Höhenruder ausschlag 25mm innen gemessen voll durchgezogen bei nach 60-70m kahm aber vorne nicht raus Bahnlänge 150m .Gruss Toni
 
Moin Toni !

Das sollte eigentlich reichen.....

Wie sieht es aus mit Freigängigkeit der Räder /Radbremsen etc.?,Meist sind es ganz banale
Ursachen, an die man aber erst zuletzt denkt.
Ist das Bremsspiel evtl. zu klein?
Zur Not die Bugfahrwerksfeder verstärken ,um ein Eintauchen zu verhindern,musste ich bei einem Jet auch schon machen.....danach ging es super.
Zusätzlich natürlich Schubachse optimieren,,evtl. SP
Toi toi!!
Gruß Frank
 
..wenn beim Beschleunigen das Bugrad so eintaucht - ganz klar - Schubachse!! -bitte mal nachmessen ob die parallel zur Fläche läuft....wenn hinten nix mehr geht dann musst vorne nachbessern....aber wie gesagt - die geht normalerweise gaaanz easy wenn alles passt - nimm mal vorne bischen härtere Feder - aber nicht zu hart.
 
Hallo Frank.Die Räder Kugelgelagert Sehr leichtgängig Bremsspiel sehr Groß,Bremsen Blockieren wenn man voll reinsteigt auch nicht.Die Geschwindikeit beim Start mit Evojet 160 bei 123000 pM sehr hoch,Bremsklappen beim Start 20mm runtergefahren, Kurzer ebener Rasen,Werde die Feder am Bugfahrwerk gegen eine härtere tauschen u den SP noch ein wenig zurückverlegen . Gruss Toni:rolleyes:
 

DBDTG

User
Fränki, das ist noch nicht der richtige Weg...;)

Nimm eine lange Wasserwaage und eine EWD Einstellehre.
Waage ins Schubrohr und Flieger auf "0" ° Stellen(unterlegen vorn oder hinten)
Dann die EWD Waage dranlegen und sehen, wo dein Strahl hinzeigt.
Geht auch anders herum, nur hast du dann keine Angabe wieviel.
Habe das Gefühl, dass die Schubachse mächtig nach unten zeigt.

Und ab da dann wie meine Vorrschreiber:p:p

Gruß Dbdtg
 
Klaro ,evtl. auch Schubachse korrigiren hatte ich doch auch schon geschrieben......;)und wenn das i.O ist genau wie der SP und keine Besserung eintritt ,hilft garantiert ne härtere Feder!!! So wars gemeint mit dem richtigen Weg!;)



Grüssle
 

heizer

User
Hallo, da ich gerade an der 1:4,75 bin
würde ich auf alle Fälle die Bugrad Feder prüfen, und evtl. gegen eine Stärkere tauschen,
den mit der Org. taucht die zu weit ein, und dann stimmt der Anstellwinkel nicht im Geringsten.:eek:
Ich denke bei deiner ist es nicht anders.
Also wenn du es mit mit der Org. Feder versucht hast, bin ich mir sicher es liegt daran.
Gruß
Georg
 
Oben Unten