Lackierte GFK-Rümpfe mit Autopolitur polieren?

Hallo zusammen,

kann man mit "normaler" Autopolitur lackierte GFK Modelle polieren? Ist der Lack womöglich derselbe wie bei Autos oder zumindest ähnlich, oder ist davon grundsätzlich aus irgendwelchen Gründen abzuraten? Falls das eine Rolle spielt, es handelt sich um eine Mini Avanti S von Sebart. Vielen Dank für eine kurze Info, bzw. eure Erfahrungen.

Viele Grüße
Julian
 
Also ich mach das so mit sehr gutem Erfolg.

Eine Politur ist letzendlich nur ein Feinschliff.
Da gibt es in etwa die Stufen:
- Schleifpapier grobe Körnung -> Schleifpapier feine Körnung -> Nassschliff grob -> Nassschliff fein (z.B 1500er Körnung) -> Auto Politur (also grob) -> Möbelpolitur (fein) -> saubres Tuch drüberwischen :D
 
Hallo, ich sehe keinen Grund, welcher dagegen spricht.
Ich poliere GFK mit oder ohne Lack und das klappt 1A.
So aufwändig wie in #2 allerdings nicht... :D

Grüße
Mario
 
Das geht gut und macht nen schlanken Rumpf ;) Allerdings - wenn man das öfter macht, muss man bei evtl. Lackierarbeiten (nach Reparaturen) extrem(!!!!) gut entfetten, um die Wachse und Silikone runterzukriegen. Ansonsten gibts Pinholes und sonstige Probleme, ich kenn mich da aus :rolleyes:
 
Hallo zusammen,

auch ich verwende gängige Autopolituren zum Polieren meiner GFk-Flieger.

Danach verwende ich auch noch Nigrin Hartwachs-Lackschutz.
Damit werden die zuvor polierten Teile versiegelt und alle beim Modellflugbetrieb vorkommenden Verschmutzungen haften nicht mehr so stark an meinen GFK-Teilen.

Grüße
Michael M.
 
.....ist auch aktuell sinnvoll, sobald es dauerhaft wärmer wird, geht ja wieder die Zeit mit den magischen gelben Fleckchen auf den Fliegern los :cool:
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten