Laminierpinsel ohne Haarausfall

Vakuum

User
Hallo Selberbauer,
wir möchten die Zeit zwischen den Feiertagen nutzen, um die ersten Negativformen unseres "DizzGO" abzuformen, und
erledigen aktuell die letzten notwendigen Besorgungen...
In diesem Zusammenhang fällt mir ein, dass ich mir bisher bei jedem Formenbau vorgenommen habe, für das nächste Mal Laminierpinsel zu besorgen, die beim Aufstreichen des Formenbauharzes keine Haare verlieren...
Für Hinweise, die zur Ergreifung geeigneter Pinsel führen, wäre ich sehr dankbar... ;)
Gruß
Gregor
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Gregor

Pinsel mit den Borsten nach oben stellen. Etwas dünnflüssigen Sekundenkleber am Ansatz zwischen die Borsten laufen lassen. Aushärten lassen, einmal die Borsten kurz auffächern damit auch kurze abgebrochene Borsten rausfallen und der Pinsel verliert keine Borsten mehr.
Problem gelöst. ;)

Hat Michelangelo schon so gemacht. Oder war es Leonardo? Egal, es funktioniert. :D
 

Gideon

Vereinsmitglied
Nach dem Verkleben ist auch Druckluft ganz gut, um die noch losen Borsten zu entfernen. Aber für dickflüssige oder thixotrope Harzsysteme sind kurzborstige Pinsel wie z.B. Modler deutlich sinnvoller. Quick‘n dirty wäre, die Borsten einfach mit einer Schere zu kürzen.
 

Gideon

Vereinsmitglied
Die Pinsel, die Borsten verlieren, sind mit selbigen von Schweinen (meist aus China) gemacht.

Schau mal nach Cottam laminating brush, die verwenden synthetische Borsten und werden speziell zum Laminieren und Auftragen von Gelcoats angeboten. Solange es noch geht, würde ich im UK bestellen.
 

Vakuum

User
Vielen Dank für die Ratschläge!

Die Cottam Laminating Brush - Qualität sieht vielversprechend aus, ich habe aber nur Angebote aus UK gefunden. Ich werde mal etwas bestellen - wegen der Lieferzeit greifen wir aber wahrscheinlich noch einmal auf die getunten Chinaborsten zurück.
Wir haben das vor Jahren bereits versucht, allerdings mit mäßigem Erfolg - vielleicht fehlte die nötige Sorgfalt...

Michelangelo kannte übrigens schon Sekundenkleber, hat ihn aber nie verwendet!
Er fand, das Zeug sei wertlos, da der Aktivator noch nicht erfunden war...:)
Gruß
Gregor
 
Oben Unten