• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

    Momentan sind leider keine Neuregistrierungen möglich, um eine schnelle Unterstützung der bereits registrierten Benutzer zu ermöglichen.

Lappi Ersatzakkus...

Hi!

Die Tage habe ich mal für einen alten Lappi einen (neuen) Ersatzakku aus der Bucht beschafft.
Naja, hatte nur noch (gesamt!) 1,8V beim Messen, reklamiert, Rückerstattung - soweit alles gut.
Die Neugier brachte mich dazu den zu zerlegen, was ich mit dem Original gemacht hatte.
Was da raus kam war dann schon erschreckend.
Akku2.jpgAkku1.jpg
Nun, das Ersatzteil (Platine rechts) ist schon sehr einfach gestrickt, weder Balancer, noch Temperatur wird überwacht und gibt sich doch mit ganzen 2 Kabeln zufrieden.
Da wundern einen dann auch Meldungen nicht dass irgendwo Akkus abfackeln - für den User von Außen absolut nicht zu erkennen...
Eine solche Dreistigkeit hat mich jetzt tatsächlich überrascht und irgendwie bin ich froh, dass der defekt war...
 

Julez

User
Es geht auch andersrum. Hab mir neulich einen alten Dyson billig gekauft, bei dem das Ladegerät kaputt war. Der Originalakku hatte keinerlei Balancerkabel, der Ersatzakku vom Fremdhersteller dagegen schon. Ob die tatsächlich balancten, weiß ich nicht, vielleicht auch nur zur Überwachung.
Zur Ehrenrettung des Dysons sei gesagt, dass die Zellen trotzdem nicht mehr als 0,07V drifteten.

Aber bei Laptops wollen die Hersteller, dass die Akkus kaputt gehen, denn aktiv gebalanct wird auch hier nicht. Oft habe ich schon Zellen aus einem Laptopakku gezogen, die volle Kapazität hatten, nur ein Zellenpaar von mehreren war tiefentladen/kaputt. Kann mir keiner erzählen, dass man das durch Balancing nicht hinbekommen hätte. Saubande, alle miteinander.
 
Naja, der Konsument möchte halt alles immer so preiswert wie möglich. ;-)
Naja, wenn dir einer den gleichen Mist für mehr verkauft ist es dann besser?:rolleyes:
Dass du für teureres Geld den gleichen Mist bekommst ist auch nicht wirklich sicher...:p
Eigentlich sollte man, bei deutschem Anbieter, nicht davon ausgehen müssen dass der folgende Verkehr mit chinesischen Schiffchen erfolgt.
Hier gehört mal gesetzlich ein Riegel vorgeschoben - zumindest bei der sonstigen BRD Regelwut.
 
Oben Unten