LD Models AURI

Kann mir zur Sicherheit mal jemand ein Detailfoto von den Zügen machen die aus dem Rumpf kommen?
Mich interessiert wieviel von dem bowdenrohr stehen bleibt.
Danke schon mal im vorraus für die Mühe.

Liebe Grüße,
Tobias
 
Nein die Bowdenzüge für die Querruder. Seite und Höhe ergeben sich von selbst. Bei den Bowdenzügen für die Querruder möchte ich jedoch auf Nummer sicher gehen bevor ich die fest klebe.
Mich interessiert ab wo jerem den außenzug gekürzt hat.

Liebe Grüße,
Tobias
 
Frisch aus dem Urlaub habe ich heute am Auri weiter gebaut.

Bei der Montage vom Seitenruder ist mir aufgefallen, dass dieses leicht in die falsche Richtung zeigt. Oder irre ich da?

Vielleicht kann mir einer von den erfahrenen Spezialisten sagen, ob ich da auf dem Holzweg bin.

Bisher war ich der Annahme, dass das Seitenleitwerk für Rechtshänder in Flugrichtung links profiliert ist und für ein neutrales Flugverhalten in Normallage deshalb ca. 0,6Grad nach rechts geneigt montiert sein muss, damit man nicht mit einem vertrimmten Modell durch die Gegend fliegt.
Auf den Fotos ist das jedoch genau das Gegenteil.

liebe Grüße,
Tobias
 

Anhänge

Ich gehe stark davon aus, dass dies so gewollt ist. Im F3K werden sehr gerne asymetrische Profile auf dem Seitenleitwerk benutzt, um die erste seitliche Schwingung beim Start effizienter zu dämpfen. Asymetrische Profile machen aber auch bei 0° Anstellwinkel (oder hier Schiebewinkel) einen Auftrieb. Daher wird das Leitwerk im Nullauftriebswinkel montiert.
LG Patrik

EDIT: Sorry, darum ging es ja garnicht. Ich sehe auf den Fotos genau das, was du beschrieben hast. Das Leitwerk ist nach links gewölbt und leicht nach rechts gedreht.
 
Genau! Es müsste daher in Flugrichtung eigentlich ganz leicht nach rechts zeigen oder nicht (ich meinte mit der Endleiste)?
Ich grübel mal bei einem Kaffee...
 
Achso, ich meinte, dass die Nasenleiste nach rechts zeigen muss. Wenn die Nasenleiste nach rechts zeigen würde, hätte das Leitwerk einen positiven Anstellwinkel und würde damit auch im geradeaus-Flug Auftrieb machen. Der Nullauftriebwinkel ist bei normal gewölbten Profilen immer negativ.
 
Ich habe irgendwie das Gefühl, dass wir gehörig aneinander vorbei reiden. :D
Auf dem Foto sehe ich ein Profil mit einer Wölbung nach links und die Nasenleiste nach rechts gedreht. Das halte ich so für richtig bei einem Rechtshänder-Modell.

Mit nach links schieben meinst du Nase nach links?
 
Hy Thompson77,
das Seitenruder passt so schon. Einfach schön gerade aufkleben. Diese einseitige Profilierung ist für die Startphase wichtig. Dämpft das ansonsten auftretend Pendeln um die Hochachse nach der Start-Piruette:D, so profiliert geht's schön gerade.

Jörg Baumann
 
Bei Windstille war heute abend das perfekte Wetter für den Erstflug :)

Was soll ich sagen, der Auri fliegt haaaaaaammer geil :D

Bin völlig begeistert von dem Modell und ich überlege schon, im Winter noch einen 2. aufzubauen.
Ganz klare Kaufempfehlung von mir! Der Bausatz ist wirklich top und das Modell fliegt so, wie es ausschaut. Einfach wunderschön.

Vom Flugverhalten völlig unkritisch, gleitet er in einem unerwartet flachen Winkel ganz entspannt ab. Keinerlei Zicken, kaum korrigieren und man kann ihn extrem langsam machen.
Also fliegerisch so wie ich es mag.

Werde nachher mal den Ballast und das Fluggewicht messen.

Hier mal ein paar Bilder nach dem Erstflug. Ich hoffe ich komme noch dazu mal ein Flugvideo zu machen.

liebe Grüße,
Tobias
 

Anhänge

Nein leider nicht.
Hab Nummer zwei im September bestellt. Da wusste ich noch nicht das es ihn auch mit zweiteiliger Fläche gibt.
Bei jerem findest davon auch nichts auf der Website oder ich bin zu doof zu gucken.
Macht aber nix. Für den Urlaub muss ich mir halt eine Transportbox basteln die auch in den Fahrradanhänger passt.
 
Oben Unten