LED Blitzer anschließen

HaGe

User
Hallo
Ich habe zu meinen speziellen Fragen keine Antwort gefunden.
Ich möchte meinen Großsegler mit einem Blitzer ausstatten, wo der Blitzer auch noch in 700m Höhe nicht zu übersehen ist.
Dazu habe ich auf den Erfahrungsbericht aus Aufwind vom vorletzten Jahr, den ich nicht mehr habe, eingekauft:
10W LED cold weihte Array, 5 Stck.
Unilight black.1
Und ich plane den LED Driver (9-24V Input), 900mA von Flytron stabilisiert zu kaufen.
Frage: braucht jede LED einen eigenen Treiber? Ich möchte alle 5LED zusammen (in Reihe) schalten. Geht das? Gibt es einen Treiber, der alle 5 LED in Reihe verträgt?
Danke schon mal für die Vorschläge.
HaGe
 

onki

User
Hallo,

Der Beschreibung 10W Array (5 Stk.) entnehme ich, dass hier 5 Stk. 2W LED in Reihe geschaltet wurden.
Ob das in 700m bei Tageslicht sichtbar ist, wage ich zu bezweifeln. Aber egal.

Das bedeutet über den Daumen gepeilt, dieses Array benötigt etwa 15V bei einem Strom von 700mA.
Die 15V resultieren aus 5 in Reihe gschalteten LEDs, die jeweils rund 3V Spannung "benötigen" (da es eigentlich keine weißen LED gibt, muss man schauen, was eine blaue LED benötight, denn die ist Grundlage einer jeden weißen LED. Und das sind ca. 3V.
Wenn du nur Blitzbetrieb machst, kannst du auch etwas höher greifen also die möglichen 900mA voll ausnutzen.
Soweit ich weiß sind all die gängigen LED-Steuermodule leider auch nur ganz normale Schalter ohne eingebaute KSQ (Konstantstromquelle). Daher ist je nach Versorgungsspannung ein Vorwiderstand nötig.
Du hast 2 Möglichkeiten. Du kannst die Steuerung so nutzen und einen geeigneten Vorwiderstand einsetzen. Es ist nur einer nötig. Bei der genannten Auslegung wären das Verorgungsspannung - LED Spannung (ca.15V) / gewünschter Strom (700-900mA). Bitte auch die Leistung beachten, die der Widerstand vernichten muss (U am Widerstand * Strom).

Oder du schaffst dir eine KSQ (Konstantstromquelle) an, die via Impuls von der Steuerung geschaltet wird und den Strom regelt, ohne groß Leistung zu verballern.
Sowas in der Art hier:
https://www.ebay.de/itm/Konstantstr...459135?hash=item51dbe352bf:g:D3AAAOSwpeBduz~U

LED werden i.d.R. in Reihe geschaltet, der Ströme wegen.
Du weißt ja, Reihenschaltung -> hohe Spannung, kleiner Strom; Parallelschaltung -> Kleine Spannung, hoher Strom

Gruß
Onki
 

HaGe

User
Hallo Onki,

Entschuldige bitte, dass anfangs nicht alle Info gegeben habe.

Folgende LED habe ich hier:
https://flytron.com/led-light-systems/314-10w-cold-white-led-array.html 800-900 Lumen
Und diesen vertragen nur Max 900mA bei 11V

Und diesen Treiber wollte ich dazunehmen
https://flytron.com/led-light-systems/317-10w-led-driver-9-24v-input.html
Verträgt auch nur Max 900mA

Und von Unilight den Black.1 als Blitz-Steuerung.

Ich bin kein Elektroniker, deswegen die Nachfrage. In Reihe heißt : alle +Anschlüsse zusammen, alle -Minus zusammen?

Wenn ich also die 3 LED, alle hintereinander mit + und minus verbunden habe, reicht dieser o.g. Treiber für alle 3 ?? Wieviel Ampere fließen, wenn alle hintereinander verbunden sind? Nur 900mA? Dann bekommt jede LED nicht genug, um auf 800 Lumen zu kommen.

Ich habe gerade gesehen dass der Black.1nur 3 A verträgt, also Max. 900mA x3 und nicht 5.

Grüße
HaGe
 
Hallo,

eine ähnlichen Anwendungsfall habe ich bei meinen 2m Segler ION Pro +.
Es gab dazu auch mal einen Bericht mit diesen Power LEDs in der FMT Mai/2016 auf Seite 98-100.

An das uniLIGHT Modul BLACK.1 habe ich zwei von diesen Ebay 10W 12 V Power LEDs direkt angeschlossen.
Immer noch etwas provisorisch auf jeden Querruderservodeckel einen, weil das ganze eigentlich nur ein Test war.
Der Strom dafür kommt vom 3S Balancerausgang

Über ein Kanal der Fernsteuerung kann ich alle Blitz/Blinkmodi auch im Flug noch einstellen.

Ich lasse es aber beim Doppelblitz,
bis zum Dreifachblitz bleiben die Temperaturen vollkommen im Rahmen.
Danach wird es kritisch und vom Blinkbetrieb würde ich komplett abraten.
Wie sich das Ganze im Blink- oder Dauerbetrieb mit einem Widerstand
oder einer Konstantstromquelle verhält, habe ich nicht getestet.

Bis 300m Höhe ist das auch am Tag sehr gut sichtbar,
höher fliege ich mit dem verhältnismäßig kleinen Segler nicht.

Das ganz funktioniert seit über einem Jahr sicher,
aber nochmal, nur im Blitzbetrieb!

Gruß Walter
 
Zuletzt bearbeitet:

onki

User
Hallo,

ich halte nix von Lösungen mit Vorwiderständen. Das ist Steinzeit in meinen Augen.

Die 10W LED kann im Pulsbetrieb (und nur da) 1500mA ab. Dafür könnte man das Modul hier einsetzen:
https://www.ebay.de/itm/Micro-1500m...556479?hash=item214ec68f7f:g:hhMAAOSwN~VeDnGe

Das UniLight-Modul ist dann nur noch "Steuereinheit" und schaltet das Teil über den DIM-Eingang ein bzw. aus (ca. 50ms Pulse beim Blitzer).
Das sollte an 4s sauber funktionieren.

Kennt jemand zeitgemäße Module mit eingebauter KSQ, deren Strom man via Jumper oder Software einstellen kann?
Ein Einkanalmodul als ACL-Blitzer wäre vollkommen OK für die Anwendung.
Strom einstellbar (300,500,700,1000, 1500mA).

Gruß
Onki
 

HaGe

User
Hallo Walter, Hallo Onki
Ein ganz großes Danke für diese Info, jetzt komme ich weiter. Da werde ich mal experimentieren und an 3S direkt anschließen aber sowieso nur im Blitzmodus/Doppelblitz.
HaGe
 

HaGe

User
Blitzer LED

Blitzer LED

7BC90080-F026-437C-8828-4DC77520ECBA.jpeg20379900-CB23-4A0F-92FC-E5CFB816823D.jpeg
Hallo
Jetzt habe ich diese LEDs zusammengelötet und über das Steuergerät an 3S angeschlossen und 10 Minuten blitzen lasse. Die Kühlfläche dieser LEDs werden nicht heiß, etwas warm. Im Versuch wurde auch bei 8 LEDs das Steuergerät nicht warm.
Jetzt muß ich das alles noch schön verpacken, damit es nicht so grausig aussieht, wenn es an der Rumpfunterseite angeklebt ist.
Mal sehn, wieviele LEDs ich brauche, um das Blitzen auch in großer Höhe noch zusehen.
Grüße
Hans-Gert
 
Oben Unten