Lehrer-/Schüler-Kabel Futaba FC-16

Hallo,
kann mir jemand sagen, ob es sich bei dem L/S-Kabel von Futaba (für Einsatz zw. FC-16/Skysport) um ein spezielles Kabel handelt?
Oder kann man sich das leicht selbstbauen?

Hier ein Bild von dem Kabel:

Kostet bei Witkowski mal eben 34 EUR! Brüllt ja geradezu nach Selbstbau ;) Stecker sind wohl 6-polige DIN-Stecker.

Und hier das Lehrer-Modul für die FC-16, welches ich auch noch benötige (für Nennung günstiger Quellen wäre ich dankbar :D ):

Kostet bei Witkowski 35,80 EUR. Selbstbauen möchte ich das Modul nicht. Das Modul ist in meinem 99er (glaub 'ich) - Robbe-Katalog noch für 55DM drin und das Kabel für irgendwas um die 40DM. Kaum zu erklären, diese Preisentwicklung...

Danke und Gruß
Heiko

[ 07. Dezember 2002, 17:19: Beitrag editiert von: Kebmo ]
 

Towi

User
Hallo Heiko,

wenn Du englisch oder französisch verstehst, schau mal hier: http://users.belgacom.net/TX2TX/

Es ist eine ausgezeichnete Zusammenfassung aller nur denkbaren Kombinationen von Marken bzw. Modellen und dazu lernt man einiges an Theorie.
So wird auch beschrieben, was man tun kann, wenn kein Lehrer-Modul vorhanden ist.

Ich habe selber auch mal ein Kabel gemacht zwischen FF6 und FX14, funktioniert einwandfrei.
Da war das Lehrer-Modul aber schon im Sender integriert.

Man muss nur aufpassen, dass man einen guten Massekontakt mit dem 6-pol. Stecker bekommt, da leider keine weitere Masseverbindung im Kabel vorgesehen ist.
6-pol. Stecker gibt's übrigens bei Conrad.
 
Danke,
das Modul werde ich mir auf jeden Fall holen, damit der Sender in einem "vernünftigen" Zustand bleibt. Mal sehen, ob ich es noch irgendwo günstiger bekommen kann.
Das Kabel bastel ich selbst, scheint ja nix überkreuzt zu sein oder so. Also einfach 6pol-Din und fertig is :D

Gruß
Heiko
 
Hallo,
das Modul habe ich mittlerweile erhalten und das Kabel ist auch fertig! (Eigenbau ~5EUR).
Nun habe ich aber ein Problem:
Wie bekomme ich denn das Modul in die Rückwand meines Senders? Mir ist bekannt, daß man da selbst ein Loch hineinbohren muß, aber das Loch soll ja nur so groß sein, daß die Buchse ohne den "Abschlußring" (auf dem Bild oben, guckt man von oben auf die Buchse, deshalb sieht man nicht, das die Buchse darunter dünner ist) hindurchpaßt. Aber wie soll die hindurchgesteckt werden? Ich sehe nur die Möglichkeit, die Buchse von der Platine zu löten... :confused: Ich glaub' nicht, daß Robbe/Futaba das so gewollt hat?!

Hat vielleicht schon jemand eine FC-16 zum Lehrer-Sender umgebaut?

Gruß
Heiko
 
So, ich habe die Buchse von der Platine gelötet, eine andere Lösung scheint's nicht zu geben.
Ich muß ehrlich sagen, daß ich doch recht sauer auf Robbe/Futaba bin, was diese Sache betrifft. Da kaufe ich mir extra ein viel zu teures L-/S-Modul, damit ich guten Gewissens nur Original-Teile in meinem Sender verbaue, und dann muß ich das Modul zerlegen. Da hätte ich es gleich selbst bauen können :mad:

Nun ist das Modul wenigstens sauber eingebaut :)
Die Übergabe an den Schüler erfolgt mittels Taster am Lehrer-Sender. Der Lehrer muß die ganze Zeit den Taster "gezogen" oder "gedrückt" halten, damit der Schüler fliegen kann. Auf den ersten Blick vielleicht nicht so schön, aber so vergißt der Lehrer nie, daß er am Sender bleiben muß ;)

Gruß
Heiko
 
Oben Unten