Leistungsmessgerät 12S/250A

Hallo Zusammen,

kann mir jemand ein bezahlbares Messgerät zur Leistungsmessung nennen?
Es sollte 12S (44,4Volt) und bis 200-250 Ampere verkraften.

Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Tipps.

Dieter
 
Hallo Dieter, bei hobbyking gibt es ein Watt Meter von Turnigy 60 Volt un 180A für knapp 20euro.
Es käme auf den Versuch an, 2 Stück parallel zu schalten, wenn deren Innenwiderstände
identisch sind, verteilt sich der Gesamtstrom entsprechend auf ca. die Hälfte. Die angezeigte
Leistung beider Geräte addieren ergibt die Gesamtleistung. Die Ströme in der Parallelschaltung
verhalten sich wie deren Widerstände, die Spannung über allen Widerständen ist gleich, sollte also
funktionieren.

https://hobbyking.com/en_us/turnigy-180a-watt-meter-and-power-analyzer.html


Grüße,
Helmut
 
Dieter will wohl eher die Wellenleistung messen und nicht den Input. Das wäre nämlich ganz einfach: P=I*U. Hier würde ein Zangenamperemeter und ein Voltmeter genügen.
 
Moin
Wie wäre es mit ner DC Strommesszange, berührungsfrei.
Kurz angegoogelt kam die UT203 von Reichelt raus mit 400A für 45€. Genauer hab ich mir sie nicht angeschaut, beim Chinamann vermutlich die Hälfte.


Edit, Gerhard hat sich zwischengemogelt ... ;)
 
Leistungsmessgerät

Leistungsmessgerät

Hallo RC-Networker,

ich bin (leider) kein Stromer und daher ziemlich unbedarft auf diesem Sektor.

Meine Frage zielte darauf hin, dass ich einen großen Segler mit Motor ausgestattet
und dabei einen 120 Ampere Regler verbaut habe.

Da ich mit der Luftschraube noch nicht ganz einverstanden bin möchte
ich verschiedene Größen und Steigungen ausprobieren.

Dabei würde ich gerne zur Absicherung des Reglers schauen/messen können
wieviel Strom der Motor je nach Luftschraube zieht.

Viele Grüße
Dieter
 
Hallo Dieter,

jetzt wird Dein Anliegen klarer. Du willst den Regler vor einem zu hohen Strom schützen. Ergo willst Du den Strom messen. Wenn Du nur am Boden messen willst, dann tut es eine wie von Holger vorgeschlagene Strommesszange für Gleichstrom zu neuschwäbisch "DC" (direct current) bis 200A dürfte reichen (auch Zangenamperemeter genannt) sehr gut. Du klappst die Zange einfach über ein Kabel, das vom Akku kommt und kannst den Strom ablesen. Das Kabel wird dadurch nicht beschädigt und muss auch nicht aufgetrennt werden. Im Flug ist der Strom ohnehin etwas geringer.

Wenn Du aber den Strom auch während des Fluges "mitloggen" willst dann brauchst Du etwas wie z.B. aus dem Hause Merz (SM) oder etwas ähnliches. Wenn wir jetzt wüssten, was für einen Anlage Du fliegst, könnte man Dir auch sagen, dass und wie Du alles über Telemetrie überwachen kannst.
 
Wenn du Telemetrie hast wäre das Unisens ideal damit kannst du im Flug die wirklichen Ströme messen aber natürlich auch am Boden , außerdem hast du Spannung Drehzahl und Kapazitätsanzeige (Tamnkuhr ) und als Vario ist es auch verwendbar
 
Hallo Gerhard,

vielen Dank für die sehr gute Erklärung.
Ich fliege zurzeit eine MC 32 und habe mich schon mal auf der Seite von SM umgesehen.

Viele Grüße
Dieter
 
Also nachdem Norbert mir auch den selben Tipp gegeben hat
werde ich bei SM-Modellbau zuschlagen.

Danke nochmal an alle die geschrieben haben.
Dieter
 
Ich hab die in allen Modellen fest eingebaut die sind klein , leicht , vielseitig und der Preis passt auch
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten