Lenkdrachen als RC-Motordrachen?

Hi Leute,

gestern habe ich beim stöbern auf dem Dachboden einige Lenkdrachen (Kite's) wieder entdeckt. Jetzt bin ich von der Idee besessen, die Dinger als Motordrachen (elektrisch, rc-gesteuert) in die Luft zu bringen.
Der eine Lenkdrachen hat eine Spannweite von 2.6m und wiegt 310g. Das müßte doch eigentlich einen schönen Trike (so nennt man offensichtlich die bemannten Drachen mit Motor und Dreibein-Fahrgestell) geben.
Leider hab' ich keine Ahnung, welche Steuermethode bei so einer Konstruktion am besten ist. Soweit ich bis jetzt Informationen im Netz finden konnte, sind diese Trike's meist gewichtsgesteuert.
Hat jemand von euch vielleicht schon mal so ein Projekt gemacht und hat einige Tipps für mich?

Schöne Grüße
Dieter

------------------------
bestimmt ne Überlegung wert.
Ich schiebe es mal zu den Experimenten.
HWE

[ 20. Mai 2002, 12:13: Beitrag editiert von: Heinz-Werner Eickhoff ]
 

Gerald Lehr

Moderator
Teammitglied
Hi, schau Dir das mal an:



Ist zwar kein Lenkdrachen, aber es funktioniert.

Mehr Infos auf http://www.mfc-ostrachtal.de

In der Navigation links auf Fun klicken und dann auf "Bei uns auf´m Platz"
 
Hallo Dieter,

ich habe so ein Teil schon mal auf irgend einer Homepage gesehen...mal überlegen...hier isses:

http://fly.to/epilot

Die Beschreibung da ist recht brauchbar, denke ich... :)
Bei ELV gibt es auch zwei von den Dingern, einen mit Motor, einen als Segler. Aber selber bauen macht ja viel mehr Spaß...

[ 21. Mai 2002, 01:24: Beitrag editiert von: HolgerS ]
 

peterk

User
Hallo Dieter,
orientier Dich doch einfach an dem SkyFlex von Robbe.
Iss auch nix anderes als ´n Drachensegel mit großem Propeller unten dran.

Servus.
Peter
 
Hallo...
meinst du jetzt nen richtigen Drachen mit Glasfaserstäben und so, oder nen Kite?--> Die Paraglider in klein?!
Also ich versuche auch gerade meinen Lenkdrachen (der mit den Stäben :) ) zum rc-fliegen zu bringen!Geld reicht für nen Kite nich :(
Also das reine gleite klappt echt gut, bin erstaunt gewesen was dergleiten kann!
Habe erstmal grob den Schwerpunkt herausgefunden und dann an der Stelle, im Mittelstab (längs) ein Kohlerohr (30cm) befestigt (hängt nach unten) an dem ganz unten Blei hängt.so hat er nen guten schwerpunkt und gleitet ordentlich dahin! Muss nur gucken wo ich das Servo hinstecke!
Kennte schon den "K´i" und den "K´a"?Das sind auch so was ähnliches! FMT 1/99 seite 90!Di gibts bei Breakmann Modellbau ... musste dir mal anschauen, da kannste was abgucken ;)

Ciao Christian
 
Hi Leute,

danke erst mal für die Antworten.

@HolgerS
Der Link zu "...epilot" ist prima!

@Flyer
Ich meine diese deltaförmigen Lenkdrachen mit Glas- oder Kohlefaserstäben (Zweileiner). Meiner hat Kohlefaserstäbe und das Icarex-Leichtgewebe. Müßte eigentlich ganz gut gleiten.

@peterK
Der Skyflex geht schon in die richtig Richtung, aber wie Holger richtig bemerkt hat: "...selber bauen macht ja viel mehr Spaß...".

Soviel ich im Moment über die Steuerungen in Erfahrung bringen konnte, gibt es bei der Gewichtssteuerung zwei Möglichkeiten:
1. Links/rechts durch Gewichtsverlagerung (ein Servo), hoch/tief über den Motorschub (naja...)
2. Links/rechts und hoch/tief durch Gewichtsverlagerung (zwei Servo's).

Die Variante 2. gefällt mir besser.
Als nächstes muß ich den Schwerpunkt erfliegen (so wie Christian das beschrieben hat) und dann werd' ich mich an den Gondelbau machen (Motorsturz? -> fehlt mir noch!).

Na, ich werd' mal experimentieren...

Schöne Grüße
Dieter
 
hi dieter,
beim skyflex von robbe ist das anders gelöst:
es gibt ein servo im rumpf, das die flächenverhältnisse rechts und links verändert.
es wird die querstange mit dem servo verschoben. damit hängt mal das die linke, mal die recht segelhälfte mehr durch.
das ist also eine dynamische-, nicht eine gewichtssteuerung. das prinzip funzt einwandfrei.
rauf und runter gehts mit der motorleistung.
ich hab früher so ein teil in der ersten version gehabt. flog anfangs besch...
hab dann alles geändert:
alurohre gegen kohlefaserroher ausgetauscht,
fahrwerksachse (stahl) gegen kohle getauscht,
plastiksegel gegen richtiges,
kugellager ins getriebe,
8 statt 7 zellen,
besserer motor,
elektronischer regler,
hubi kugelgelenke vorne am gelenk und an der querstange
usw...
dann flog das teil echt geil.
dann wurde es langweilig.
dann hab ich es für n appel und n ei verkauft.
 
Hi,

das ist interessant! Wahrscheinlich ist diese Art der Seitensteuerung auch etwas direkter als die Gewichtssteuerung.
Könnte man das auch für die Höhensteuerung mißbrauchen? Ich denke gerade daran ob es geht das ich beide Seitenspitzen über geteilte Querstangen und je einem Servo über Mixer ansteuere.

Gruß
Dieter
 
hi dieter,
>das ist interessant! Wahrscheinlich ist diese Art der Seitensteuerung auch etwas direkter als die Gewichtssteuerung.<
ja, das sehe ich auch so.

>Könnte man das auch für die Höhensteuerung mißbrauchen? Ich denke gerade daran ob es geht das ich beide Seitenspitzen über geteilte Querstangen und je einem Servo über Mixer ansteuere.<

das könnte klappen. aber dann darf man nur, wie du ja auch schreibst, nur die seitenspitzen ansteuern. steuert man die kompletten seitenrohre, wird es kaum oder garkeine höhenruderwirkung geben.
ausserdem werden die servos erheblich belastet, weil es dann ja keinen massenausgleich mehr gibt.

dass kleine veränderungen an der segelhinterkannte enorme auswirkungenhaben kann ich nur bestätigen: als ich noch in der erprobungsphase war, habe ich mal das segel etwas anders an die mittlestange geknotet. folge: das teil flog überhaupt nicht mehr!
 
N Abend Leute,

hab noch einen gefunden:



Ich glaube, sowas muß ich mir auch mal bauen...bei Aldi gibts bestimmt mal wieder Drachen für ne schmale Mark...ähh Teuro. :D
 
N Abend,

ich hab vorhin den Bauplan zu dem auf dem Bild gezeigten Motordrachen im Web gefunden. Wer Ihn haben will, kann mir ne Mail schicken. :)
 
Oben Unten