Lentus Thermik von Multiplex

safty

User
Hallo Safty,
4S braucht man mit Einklappfahrwerk und kleiner Luftschraube. Und wann braucht man ein Klappfahrwerk? Wenn der Flieger zum werfen zu schwer ist. Das ist der Lentus definitiv NICHT. Den schmeisst jeder 6-Jährige locker aus der Hand. Also brauche ich kein Fahrwerk, also auch kein 4S.
Und jetzt freue ich mich auf die Reaktionen aus dem Forum. Ich schnalle mich schon mal an.
.... stell dir mal vor....... man braucht überhaupt keinen Lentus, man braucht sogar überhaupt keinen Modellflieger, außer man hat Spaß daran, mit dem Ding zu fliegen und dies zu genießen.
Ebenso verhält es sich mit dem Einklapp-Fahrwerk. Man braucht es nicht, außer man hat Spaß daran den Flieger auf einer glatten Bahn vom Boden in sein Element zu schicken. Jeder halt wie er will. Hat Multiplex ja für alle "offengelassen"

Wenn du das nicht brauchst, dann schreib auch bitte in der "Ich-Form" ... "ich brauche ... nicht"..., aber verallgemeinere nicht deine persönlichen Präferenzen auf alle anderen, die hier mitdiskutieren.
Man braucht auch keine 15+ Modellflugzeuge, aber wenn´s Freude macht ...
 

flymaik

User
Und wann braucht man ein Klappfahrwerk?
Weil hier grad so schön ausgeteilt wird.....
Karl hat es schon geschrieben. Es erhöht den Komfort und die Sicherheit beim F-Schlepp und für mich sieht es einfach cooler aus, wenn das Fahrwerk nach dem Start einfährt und das Modell beim Landen auf selbigen ausrollt und nicht nur daherschlittert.
Es gibt ja auch ne Menge Modellpilotendie FES - Starts toll finden und dazu (fast jedes Modell) in meinen Augen vergewaltigen. Das ist nicht meins, aber das darf auch jeder mit sich selbst ausmachen. Manch einer braucht dazu zwingend in Rumpf Farbe lackierte LS Blätter, andern ist es egal, Hauptsache es funktioniert, wie gewünscht.
So what....
 

safty

User
@safty, anonym schreiben und frech werden kann jeder, wir schreiben wenigstens unsere Vornamen dazu aber der Name safty sagt schon ..........:rolleyes::confused:

Hallo Arno,

das nehme ich jetzt echt persönlich.

Bitte teile mir hier mit, wo ich in meinem Beitrag bzw. meinen Beiträgen auch nur annähernd "frech geworden" bin.
Ich erkenne da noch nicht mal den Ansatz davon.
Zur Anonymität hier: sorry, im "Normalfall" hinterlasse ich auch einen Gruß und unterschreibe mit meinem "Real-Namen".
Aber, daß du das hier zur "Pflicht" erheben willst, kann ich so nicht akzeptieren. (zumal du das auch in deinen eigenen Beiträgen nicht immer machst)

Und zu meinem, von dir "bemängelten" Profilnamen "Safty" nur soviel:
Das ist nun mal mein "eher unfreiwilliger" Spitznamen seit nunmehr über 50 Jahren und hat sowohl eine "Historie" als auch für mich eine gewisse "persönliche Bedeutung".
Ich denke nicht, daß es dir zusteht, diesen Namen abzuwerten bzw. in den "Dreck zu ziehen"
Ob der dir (also einem User, der als Profilnamen eine "Nummer" hat) gefällt, oder nicht, ??? so what?

Grüße an alle Diskutanten und Lentus-Flieger:

Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:
Nochmal was zu Harry´s Motorprobleme. Ich habe einen Lentus gebaut. Nach Fertigstellung und Test des Motors habe ich folgendes festgestellt:
1. Vibration über den desamten Drehzahlbereich
2. Ungenügende Torsionssteifigkeit der Rumpfspitze (sichtbar bei Test ohne Haube)

Lösung:
Luftschraube war ok (Gewichte)
Spinner gewechselt
Regler auf Softanlauf programmiert

Bis jetzt ist der Motor noch drin......
 
Hallo zusammen, ich brauche bitte vor meinen Erstflug, wenn endlich das Wetter besser werden würde euren Rat.

Macht die 100% Wolbklappen-Differenzierung laut Anleitung (nur Ausschlag nach oben, 10 mm) wirklich Sinn? Sieht und kommt mir doch irgendwie komisch vor.

Hätte die Wölbklappen mit den halben Querruderausschlägen nach oben und unten einfach mit den Querrudern mitgenommen...
 
EWD - hat die einer von Euch mal gemessen, was habt Ihr für Werte?
Welcher Schwerpunkt liegt Eurer EWD zugrunde?

Danke für´s Feedback.
 
Hallo Zusammen,

der Lentus durfte mit in den Urlaub nach Österreich und ich möchte Euch einige Bilder zeigen.

Modifikationen:
Schwerpunkt von orig. 65 mm auf 72mm zurückverlegt. Um die EWD zu reduzieren, wurde die hintere Aufnahme vom Höhenleitwerk etwas abgeschliffen, bis das Höhenruder wieder neutral getrimmt werden konnte. EWD wurde auf 1,6° reduziert

Der Lentus gefällt mir sehr gut beim Hangflug. Sehr schnell aufgebaut, gute Größe, die man auch bei einiger Entfernung noch gut erkennen kann. Der Lentus reagiert sehr gut auf Thermik/Aufwind und steigt sehr schnell. Die Höhe kann man schön mit einigen Kunstflugfiguren und mit "Speed", mit max 100 km/h absegeln. Durch das geringe Gewicht gelingen die Landungen sehr einfach, auch auf nicht optimalem Gelände und der Rumpf ist bestens geschützt mit der Carbonschale von DR-Carbonteile, auch bei rauhem Gelände.

Ausführlicher Bericht mit den Modifikationen, auch über 4s-Setup, in einer nächsten Aufwind-Ausgabe.
 

Anhänge

Ejeturs

User
EWD Themen: Irgendwo bei 1300 bis über 1600
 

k_wimmer

User
Das Lesen von diversen Fachbüchern zu diesem Thema kann auch helfen, erfordert aber Eigeninitiative.
 
Oben Unten