Libelle H301 (FW-Models): Erfahrungen?

P51er

User
Hallo Rudi

Wie ich dich kenn bist du ein zwei Zacken auf tiefe...

Mit Flügel sollten es 92mm sein. Mit diesen Wert werde ich Ende Sep'20 anfangen.
 
Was mich interessieren würde: Hat sich hier schon jemand getraut die Libelle aus der Hand zu flitschen?
Ich traue es mich im Moment noch nicht.
Da meine kein Fahrwerk hat, muss das Grass echt kurz sein, damit keine Fläche hängen bleibt.
Also ich habe sie schon mehrfach am Hang wie auch in der Ebene an einem Scale Gummi geflitscht. Hat alles wunderbar geklappt. Bei null Wind sackt sie etwas durch. Ist jedoch kein Problem. Bei mit berührte das Heck auch schon mal den Boden. Ohne irgendwelche Probleme :cool:
 
Flitschen

Flitschen

Hallo zusammen,

bin jetzt seit einem Jahr stolzer Besitzer der FW-Libelle die mir nach wie vor viel Freude bereitet, die ich aber auch immer mit Respekt behandle.
Der neue Schwerpunkt hat nun deutlich angenehmere Flugeigenschaften zur Folge. Zuvor ist sie mir doch ein paar mal beim Thermikkreisen unvermittelt gestallt.

Was mich interessieren würde: Hat sich hier schon jemand getraut die Libelle aus der Hand zu flitschen?
Ich traue es mich im Moment noch nicht.
Da meine kein Fahrwerk hat, muss das Grass echt kurz sein, damit keine Fläche hängen bleibt.
Hallo hinterseher

Sorry für OT: Wir flitschen im Clubgelände am Hang mit Holzrampe und Pedalauslösemechanismus bei Modellen ab ca. 6 bis 8 kg und mehr. Davon gibt es zwei Rampen in unterschiedlicher Länge.

Jeder hat im Prinzip seinen Gummistrang oder zwei von EMC Vega, aber das gleiche System verbaut (Gummi bis zum Auslösemechanismus, dann Seil und Litze mit 6mm Stahlbolzen in 10mm Alurohr schräg im Rumpf verbaut).

Gruss
Daniel
 
Also ich habe sie schon mehrfach am Hang wie auch in der Ebene an einem Scale Gummi geflitscht. Hat alles wunderbar geklappt. Bei null Wind sackt sie etwas durch. Ist jedoch kein Problem. Bei mit berührte das Heck auch schon mal den Boden. Ohne irgendwelche Probleme :cool:
Besten Dank! Die Libelle ist zwar von der Spannweite mit der FW ASW 17 vergleichbar, aber doch vor allem schwerer.

Hier ist übrigens meine im Flug zu sehen:
https://vimeo.com/442691388
 

showtime

User
Hallo,

Hatte mit meinem Kobuz (3,20 m, fast 8 Kg mit Turbine) von Fridayfly Anfangs das gleiche Problem beim Bodenstart mit Flitsche. Immer hackte ein Fläche am Boden, ging aber immer noch gut. Dann hab ich die Thermik-Stellung benutzt, uns siehe da, Bodenstart ohne Probleme. War selbst erstaunt was ein paar Millimeter Ausschlag ausmachen.

Bestgruss
René
 

Ingo Seibert

Vereinsmitglied
Was mich interessieren würde: Hat sich hier schon jemand getraut die Libelle aus der Hand zu flitschen?
Ich traue es mich im Moment noch nicht.
Da meine kein Fahrwerk hat, muss das Grass echt kurz sein, damit keine Fläche hängen bleibt.
Moin.

Ja, wir, direkt beim Erstflug im Hochsommer in der Ebene und auch später mit etwas mehr Luft unter den Flûgeln. Steht hier irgendwo zu Anfang geschrieben. Fön oder Quirl auf Halbgas und weg damit. Die zwei Schritte Anlauf kann man sich auch schenken, sind eh mehr für die Psyche :D. Von der Bodenflitscherei halte ich nix, auch aus diesem Grund und weil sich der Rumpf nicht so gut zum Werfen greifen lässt, hat Christians Libelle jetzt (endlich) ein Fahrwerk.
 
Besten Dank! Die Libelle ist zwar von der Spannweite mit der FW ASW 17 vergleichbar, aber doch vor allem schwerer.

Hier ist übrigens meine im Flug zu sehen:
https://vimeo.com/442691388
Danke, schönes Video!
Kann die Libelle auch majestätisch langsam?
Es heißt doch, die modernen Profile können beides?
Dieses extrem schnelle Hin- und Her "verkleinert" doch den Luftraum entsprechend, weil die Sichtgrenze immer blitzschnell erreicht ist. Und scale ist das auch nicht gerade ... erlaubt das Profil auch majestätisches in der Thermik kreisen? Video verfügbar?
 
Kann die Libelle auch majestätisch langsam?
Die Libelle muss schon immer auf Zug bleiben.
Das ist, was ich in einem früheren Post meinte mit "immer mit Respekt behandeln", also auf ordentlich Fahrt achten.
Durch die moderne Auslegung hat sie einen super Gleitwinkel und wie man im Video sieht auch einen gigantischen Durchzug und durch die Größe ist weiträumiges Fliegen überhaupt kein Problem, aber für "majestätisch langsam" ist das Modell nach meiner Erfahrung eben nicht zu begeistern (trotz Verwölbung).
Ich musste meinen Flugstil von F3B Modellen her kommend (die alles können auch langsam) tatsächlich umstellen.
 
Die Libelle muss schon immer auf Zug bleiben.
Das ist, was ich in einem früheren Post meinte mit "immer mit Respekt behandeln", also auf ordentlich Fahrt achten.
Durch die moderne Auslegung hat sie einen super Gleitwinkel und wie man im Video sieht auch einen gigantischen Durchzug und durch die Größe ist weiträumiges Fliegen überhaupt kein Problem, aber für "majestätisch langsam" ist das Modell nach meiner Erfahrung eben nicht zu begeistern (trotz Verwölbung).
Ich musste meinen Flugstil von F3B Modellen her kommend (die alles können auch langsam) tatsächlich umstellen.
Das kann ich so nicht bestätigen, voll verwölbt wird sie Bei mir auch schön langsam und dabei auch nicht kritisch...
 

Leo T

User
Hello from UK!
I have just received my dragonfly.
I am in the process of setting it up / programming.
I cannot find on the forum information on the settings? (surface deflections, rudder movement, etc etc..) other than the "new thermal settings" in one post...
Would you be willing to share your knowledge/experience of these with me?
Many thanks,
Leo
leo@glidefurniture.com
 
Hi guys,

I'm sorry to write in english but I don't speak german...

I ordered a Libelle this week and I would like to have your feeling/impressions about this glider particularly in light thermalling at field.

I plan my model should be around 7kg (I chose hardshell version) but I wonder if I should not come back to regular version and make it light.

Thanks!
 

robi

User
So, gestern mit Hilfe von Schlepper Andy meine FW Libelle das erst Mal in die Luft bekommen.
Einstellwerte, so wie von Matthias Paul empfohlen. SP eher konservativ auf 75mm (ohne Flächen).
Alles gut! Nach den ersten Flügen etwas Angstblei raus und mit ein paar kleinere Klicks die EWD
korrigiert, das es im Wesentlichen. Fliegt echt toll und ein Augenschmauß in der Luft.
Folierung fehlt noch - da bin ich dran.

Gruß Robert
 

Anhänge

Ja, die Libelle ist ein echter Hingucker.
Und mein meist geflogenes Modell in 2020.

Vielleicht gibt es mal irgendwann nach C.. ein Libellentreffen :D.
 

Leo T

User
Hello everyone,
I've adjusted my center of gravity to the recommended 75mm without a wing (but with an elevator). This gives a center of gravity with wings of 91 mm. Does that sound good to you?
Thank you,
Leo
 
Oben Unten