• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Lidl XL glider plane

Klasse umgesetzt, baue auch schon fleißig ;) Kannst du eventuell den Link zu deinen Winglet veröffentlichen?
 
Schwerpunkt

Schwerpunkt

Hat einer von euch einen Wert für den Schwerpunkt?
 
Masse statt Klasse - Lessons learned

Masse statt Klasse - Lessons learned

Moin,

Der HeavLidl hatte seinen Erstflug in Dänemark, und ich wollte mal ein Fazit ziehen.

Zunächst zu den Bohrungen:
Das mit dem Bohren mit dem geschärften Rohr geht super einfach, die Bedenken, die ich hatte bezüglich gerade bohren waren weitgehend unbebründet. Ich hatte den Akkuschrauber mit 'ner Schraubzwinge auf dem Tisch befestigt. Der Bohrer war weitgehend waagerecht und hat ein wenig geeiert. Die Flügelhälfte habe ich auf Zeitschriften aufgebockt, bis die Höhe passte. Die Ausrichtung kann man manuell genau genug machen, auch mit zwei parallelen Kanälen. Beim Bohren selbst habe ich eine ganz geringe Drehzahl verwendet und immer wieder nachkorrigiert. Der Bohrer schneidet aber keine 16mm! Was auch klar war: Ich habe ja von außen angeschrägt, somit war die scharfe Kante 15mm wie auch das Ergebnis. Somit passte das 16mm Zeug gar nicht rein, und 15er Rundmaterial geht mit einem "Plopp" raus. A propos raus: Raus ging bei mir nur was mit der "Telefonzange". Einfach packen, drehen und rausreißen. Leider hat die eine endliche Länge. Die Servorschächte habe ich danach gemacht. Außerdem ist 16mm das Höchste der Gefühle, was in den Lidl Flieger reingeht. Ich habe das dann so gemacht, dass ich ein 15mm Ballastrohr mit Bleistücken gefüllt habe (150g) und mir 15er Messing Rundmaterial besorgt habe, was einfach zu rechnen war, da 1mm=1g. Waren nochmal 150g > Denksport!

Wie man's richtig macht:
Man besorgt sich anderes Rohr oder ist vorsichtig mit dem 16er und stellt sich auf ein 15er Ergebnis ein. Dann schneidet man *erst* die Servoschächte, und bohrt dann von der Mitte bis zum Servoschacht. Dann hat das Stück in der Mitte nämlich ein Ende, und man kann das "Würstchen" gleich als ganzes rausziehen. Das ermöglicht auch Längen von mehr als 75mm je Seite.

Angelenkt habe ich über Kreuz in Balsa "Eisenholz" in Augschrauben. Geht super einfach. Oracover hält ganz gut auf dem Zeug, im Zweifel mit Uhu Por "primern". Das musste ich an zwei Stellen. Unter den Scharnieren und außen habe ich eine zweite Lage von innen bis zum Scharnier spendiert.

Beim Höhenruder habe ich festgestellt, dass man das abgeschnittene Teil umdrehen kann und als Klappe verwenden kann. Schaniert habe ich das mit Filzscharnieren, das geht gut, wenn auch etwas schwergängig ohne Anlenkung, mit Servo dran hat man nix gemerkt. Aber: Den Filz bis außen gehen lassen, auf einer Seite bin ich der Ecke verlustig geworden.

Durch das Gerade Biegen des Rumpfes habe ich die EWD versaut, was sich darin bemerkbar macht, dass man gedrückt ausgeschlagen haben muss zum geradeaus zu fliegen. Finde ich unelegant, eine andere Idee ist mir nicht eingefallen.
Ich wollte das Modell reisefreudig halten, daher habe ich das HLW nicht verklebt. Das ist Mist, das muss mindestens mit Tape gesichert werden, wenn das Servo im SLW ist. Oder konsequent das HLW Servo ins HLW, dazu muss man aber ein dünneres verwenden.

Am Ende ist mir das LW abgebrochen, weil ich Idiot das Rohr nicht ganz bis zum Ende geführt habe. Auf die 5cm kommt's also auch an.

Die Habe habe ich mit Metallplättchen versehen und Magneten in den Rumpf gemacht. Ist oben eine blöde Idee, beim Einfahren reißt gern mal der "Würfel" dahinter ab. Den würde ich künftig gleich plan schneiden und das mit dem Magnet anders machen. Die Haubenbefestigung ist aber gut auf diese Weise.

Jetzt zum Fliegen:

Wir hatten so viel Wind, dass man den Flieger mit beiden Händen zur Kante tragen musste (80km/h oder so). Da sind selbst 700g Lidl zu leicht. Der steht dann zwar tapfer gegen den Wind an, und nimmt auch dynamisch was mit, wird aber trotzdem nach hinten verblasen. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass der Flügel sich zu sehr verformt, sondern dass die Kiste immer noch zu leicht war. Da ist also noch Luft nach oben. Wer macht den ersten KiloLidl :) ?

Wenn's etwas weniger gestürmt hat, war das mit dem Ballast super, gerade auch mit dem einteiligen Messing hat man das - wie beim AndREaS schnell und einfach umballastiert. Es gab auch Tage, die mit Holz begonnen und dann mit Messing endeten. Das ist dann ein klarer Vorteil gegenüber meinen Nurflidl Kollegen, die schnell nicht mehr gegen den Wind ankamen.

Würde ich das nochmal machen? Weiß ich nicht. Der Flieger bleibt erstmal beim Zagi auf dem Dachboden, vom Leistungsspektrum nimmt sich das nix. Vielleicht mache ich die Kammer im Rumpf noch dazu, um endlich den KiloLidl zu stemmen :)

Patrick
20191013_101755.jpg
Leichtwind: 14er Holz

20191013_101835.jpg
Voll Ballastiert

20191013_101924.jpg
Ansicht von unten: Man erkennt, dass die Steuerbordseitige Bohrung zu nah an der Außenseite war. Daher dort das Bleirohr

20191013_101948.jpg
Haubenteil ist ab

20191013_102001.jpg
Leitwerk einstell- und abnehmbar

20191013_102044.jpg
Scharnier und fehlende Ecke

20191013_102127.jpg
Rumpfrohr besser bis zum Ende führen

20191013_102517.jpg
Der Kern des Rohrbohrers
 

123jhe

User
Lidl Gleiter in seinem Element / Walk & Fly

Lidl Gleiter in seinem Element / Walk & Fly

Hallo Leute

Ich finde die Umbaudokumentationen immer wieder spannend. Habe meine ja auch hier gepostet. Aber wie fliegen die Dinger?

Ich habe jetzt das erste mal eher dynamisch mit dem Lidl Gleiter fliegen können, weil an den Hängen in der Côte d'Azur der Wind schön von unten kam. Das macht Spass! Er zischt sogar ab und zu ein wenig. Aber wirklich Anstechen macht ihn nur bedingt schnell. Das liegt an dem dicken Profil und der hohen Abrisskante - aber trotzdem. Wenn man eine kleine Öffnung im Buschwerk ausfliegen will, dann ist er durchaus schnell genug... Ausserdem war das der einzige Flieger, dem ich zugemutet habe, in dem Gelände zu landen. Es gab nämlich entweder scharfkantige Felsen oder dornige Büsche und scharfkantiges Blattwerk zur Auswahl. An Gras oder ebene Flächen war nicht zu denken. Und Fangen geht nur im Ausnahmefall gut ;-)

Übrigens ein kleiner Hinweis für die geeignete Bauweise: Bei solchen Wandereinsätzen ist es hilfreich, wenn der Flieger so einfach wie möglich ist. Wenig harte Teile, nicht verklebt. Montage im Feld ohne Schrauben oder Klebestreifen etc. Dann holt man den Flieger in 2 Minuten aus dem Rucksack und stopft ihn danach auch heile wieder hinein.

Hier das erste Video. Mehr kommt später.

Wie sieht es mit euren Flugerfahrungen aus?

 
Lidl Flieger

Lidl Flieger

Schöner Hangflug am Hesselberg. Ich glaube ich baue meinen Lidl Flieger, der als Windrose am Balkon Dienst tut auch auf RC um.
LG Dieter:)
 

Tern

User
4 Klappen

4 Klappen

Hallo
Habe meinen Lidl Glider mit 4 Klappen ausgerüstet.
Das ist zwar deutlich unnötig. :D

Aber die Flugeigenschaften sind ansprechend.
Snapflap wirkt gut, und hilft in den Kurven.
Eine positive Verwölbung bringt keine Verbesserung.
Entwölben muss ich noch testen.

Markus

Lidle02.jpg

Lidl01.jpg
 

123jhe

User
Lidl Gleiter und Seeadler

Lidl Gleiter und Seeadler

Hallo zusammen

Der Lidl Gleiter als Begleiter beim Wandern in den Bergen ist schon praktisch.
Und wenn man dann noch eine so spannende Szene im Video festhalten kann, macht es natürlich doppelt Spass. :)

Happy Flying !

 
Lidl ... Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Lidl ... Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Hier unsere 2 Lidls . Der Segler hat ein Aufsatztriebwerk einen D 30 mm Impeller.
Beide werden mit 3 S geflogen. Der Propeller Flieger hat einen alten Arm von einem Copter als Triebwerksträger, Steuerung Quer und Höhe. Der Konverter wird über Flächenverwindung gesteuert.


https://youtu.be/oSCGkHEwSvA


Gruß Volker
 
Lidl ... Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Lidl ... Vorbereitung auf die kalte Jahreszeit

Hier unsere 2 Lidls . Der Segler hat ein Aufsatztriebwerk einen D 30 mm Impeller.
Beide werden mit 3 S geflogen. Der Propeller Flieger hat einen alten Arm von einem Copter als Triebwerksträger.
Steuerung Quer und Höhe. Der Konverter wird über Flächenverwindung gesteuert.


https://youtu.be/oSCGkHEwSvA


Gruß Volker
 

.Claus

User
30mm Impeller Halter mit Düse (3D Druck)

30mm Impeller Halter mit Düse (3D Druck)

Hier eine Halterung für den Flieger wenn man sich einen 30mm Impeller drucken möchte.
Der Außendurchmesser des Impellers beträgt 34mm .
Die Druckdaten für den Halter findet Ihr hier.


35mm-Impellerduese-650.jpg


Passt für QX- Motor 30mm 6 Blades EDF -Einheit mit QF1611 7000KV Brushless Motor
 
Der Lidl-Flieger und eine Alternative

Der Lidl-Flieger und eine Alternative

Hallo.

Habe letzte Woche einen der letzten Lidl Flieger bekommen. Bei Ebay und im Lidl Shop gibt es jetzt keine mehr. Der Umbau hat ca. 4 Stunden gedauert.


P1000505.JPG

Der blau schwarze daneben ist ein Felix IQ von Miniprop. Fliegt genau so gut und ist mit 195 gr. deutlich leichter wie der Lidl-Flieger. Mein Lidl-flieger wiegt 235 gr.

Den Felix IQ gibt es direkt bei Mini-Prop oder z.B. bei himmlischen Höllein. Bei Felix IQ muss man halt die Seitenruderflosse modifizieren. Ich habe die zweite Höhenruderaufnahme ( für Loopingflug ) heraus geschnitten.

P1000506.JPG

Die Servoleitungen und Bowdenzüge habe ich im Material verlegt. Alles andere gefällt mir nicht. Ein angeschliffener 3mm Stahldraht und ein Akkubohrer helfen mir dabei.

Gruß Cebulon.
 
EDF

EDF

Super Bilder Claus :)

Kannst du was zu dem Antrieb schreiben, wäre sicher ein interesanter Umbau für mich ;)
 

.Claus

User
Die Druckdaten für den Halter/ Düse findest Du ein paar Beiträge weiter oben.
Den Impeller bekommst Du z.B. bei Banggood oder in der Bucht.
Ich fliege mit einen 3S/450 mA Akku.
 

tumarol

User
Habe über die Wintermonate auch einen Lidl E-Segler aufgebaut. Klassisch mit "nur" Seite, Höhe + Motoransteuerung. Die Flugzelle dazu lediglich im Rumpf mit einem 6mm CFK-Rundrohr im hinteren Bereich verstärkt, ansonsten keinerlei weiteren Versteifungen eingebaut. In das Leitwerk wurden 2x9 Gramm Servos für Seite + Höhe verbaut.
Mit einem Turnigy nanotech LiPo 3S, 1.000mAh, 25-50C braucht es vorne noch 23 Gramm Ballast um auf den (erflogenen) Schwerpunkt, von 4,8 cm ab Flächenvorderkante, eingestellt zu bekommen. Das paßt genau um bei Bedarf eine Mobius Mini anstatt des Ballastes auf der Cockpithaube montieren zu können.

Mit nur Seite/Höhe reagiert er zwar etwas träge auf Steuereingaben, aber für den angedachten Einsatzzweck als leichter + leiser Parkflyer für mich ausreichend agil.

Ein zweiter Lidl Flieger wartet noch auf einen Umbau, das wird entweder ebenfalls wieder eine E-Seglerausführung, diesmal aber mit Quer + "nur" Höhe. Oder evtl. ein Pusher Umbau, mal schau´n ........


Gruß
Gerhard
 
Oben Unten