LiFePo Akku in Rennmotorad

f3d

Vereinsmitglied
Wer kann mir sagen wie man einen LiFePo Akku dauerhaft in einem Rennmotorad betreiben kann.

Startstrom ca. 350 Amp, 1000ccm Maschine, reichen 7,5Ah aus ? bringen 123 Zellen einen Vorteil? welche Type ist für Hochstromanwendungen am Besten geeignet ?

Wie regele ich den Ladestrom und den Überspannungsschutz bzw. schütz vor Tiefenentladung.? Gibt es eine fertige Elektronik für einen 4 S Betrieb ?

Die meisten bisherigen Akkus waren schon nach 1 Saison kaputt :D:D:D:D

Danke für jeden Tipp

MFG Michael
 
Falls du bei Rennveranstaltungen im DMSB Bereich teilnimmst: Da wurde vor kurzem eine Liste von Lithium-Batterien festgelegt, die für Fahrzeuganwendungen verwendet werden dürfen. Schau doch mal, welche das sind und ob die eine Regelelektronik haben. Da sind sogar Akkus von Graupner dabei.
 
Hallo Michael ,

wie kommst du auf 350 A Startstrom ? Gemessen , gelesen oder geschätzt ? ich selber hatte in meiner FJR 1300 erst einen 4s2p Lifepo ( 123 zellen) , jetzt eine fertige Lifepo Batterie von JMT verbaut , nachdem eine der 123 Zellen tot war .
 
LiFePo

LiFePo

Hallo Sebastian,

die 350 Amp. sind gemessen.

Es ist ein 1000ccm 4Zylinder 2 Takt Boxer. Das bedeutet jeweils 2 Zylinder gehen auf Kompression.

Wo gibt es den JMT Akku ?

Danke

MFG Michael
 
Rennmotorrad ...Startstrom?! Wozu nen Anlasser? Lichtmaschine ist eigentlich ebenso obsolet. Entsprechend würd ich dann nen Akku, dimensionert nach Energiebedarf auf Renndistanz einbauen und eben extern laden.

Aber 1000ccm Zweitaktboxer?! 500er V4 waren doch eigentlich schon Königsklasse ...damals

Gruß Dieter
 
Hallo Michael,
bei den 123 Zellen musst etwas aufpassen. Die gibt es in unterschiedlichen Qualitäten, erkennbar am Innenwiderstand. Am besten selbst konfektionieren und dabei auch gleich Balancer vorsehen. Und ja: 7,5Ah sollten ausreichen

Ich verwende 123 Zellen jetzt in der zweiten Saison in einer 1098er Ducati - da sollten sie einen 1000ccm Zweitakter eigentlich packen. Wichtig ist bei längeren Pausen, dass sie irgendwie abgeklemmt werden, bzw. ein Kriechstrom sie nicht leersaugt. Auf der anderen Seite sollten die Kosten für die 123 Zellen noch dein geringster "Posten" sein.

Ansonsten: Anrollen oder Anschieben - dann kannst rein für die Zündung und das Mäusekino auch mit 1p fahren. Spart noch mal Gewicht.

VG
 
Die a123 sind mit 120 Amp. Impulsstrom angegeben. Drei Zellen parallel sind ok.
Laden wie einen Bleiakku, jedoch die Ladeschlußspannung beachten.
Balancieren ist nicht nötig.

Die Betriebserlaubnis vom Bike steht auf einem anderen Blatt.

VG
Frank
 
Zuletzt bearbeitet:
Phantom-2T-Flat-Four

Phantom-2T-Flat-Four

Ich geb die Hoffnung auf ein Bild ja nicht auf.
Aber vielleicht ist das Ding so geheim, dass man mit ner Kamera garnicht da hinkommt...
H.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten