Lift Off XS auf MC22 programmieren

Hi,

ich habe heute meinen Lift Off XS auf der MC22 programmiert.
Dabei frage ich mich aber ob das so am sinnvollsten ist.

Klar, als erstes Modellname und Steueranordnung, dann unter Modelltyp
2 QR 1WK eingestellt.
Jetzt bei den Servos erst die Drehrichtung und dann die Neutralstellung.

Wie bekommt man jetzt die Einstellungen für
HR +5,5/-6,5 mm
QR +15/-8,5 mm
QR-Bremse 20 mm
hin?

Das habe ich so mit asymetrischem Servoweg eingestellt,
und die Bremse mit QR hoch durch Flächenmischer Wölbkl. -> QR, und HR.

Ist das so sinnvoll oder sollte man das anders machen?

ciao, Thomas

PS: Geberschalter auf K1 und Flugzeituhr u. Stoppuhr für Motorlaufzeit,
sind auch noch drin. Genauso wie Expo.
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hallo Thomas!

Die Ausschläge für Höhenruder über asym. Servoweg ist ok, für die Querruder ist ein anderer Weg besser.

Falls die Querruder bei vollem Servoweg +- 100% mechanisch nicht anschlagen oder blockieren, solltest du den Servoweg nicht ändern. Du Ausschläge bekommst du jetzt wie folgt hin:

1. Zunächst 15 mm beidseitig über Dual-Rate QR einstellen

2. Den verringerten Ausschlag nach unten (- 8,5 mm) über die Querruderdifferenzierung einstellen (Flächenmischer)

3. Landestellung über folgende Mischer:
a) K1->Querruder für die Queruder (+20 mm)
b) K1->Wölbklappen für die Wölbklappe
c) K1->Höhenruder für die Höhenruderkorrektor

Mit dieser Methode kannst du auf viele fertige Mischer zurückgreifen, jedoch musst du deinen E-Motor vom K1-Knüppel verbannen und ihn auf Kanal 7 oder 8 legen. Dort kannst du ihn über einen einfachen Schalter ein und ausschalten. Aber die Entscheidung musst du selber treffen.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den K1-Knüppel wahlweise für die Motor- oder die Landungsteuerung (QR,Wk,HR) zu schalten. Dafür müssen 4 Linearmischer programmiert werden. Wie das und vieles andere funktioniert kannst du in ca. 10 Tagen auf meiner HP nachlesen.

[ 16. Juni 2002, 23:34: Beitrag editiert von: Arno Wetzel ]
 
Hallo Arno,

aha Dual Rate und Differenzierung anstatt Servoweg!

Aber den Motor weg von K1? Hmmm.
Ich könnte ihn ja auf den Schieberegler legen. Geht das auch
ohne physikalisch vom Empfängeranschluss 1 auf 7 o. 8 zu gehen?

Bin schon gespannt auf deine Homepage :)

Danke, Thomas
 

Figaro

User
Hähhhhhh mein LOXS hat gar keine Wölbklappen!!!!
Wieso gebt ihr da 2 Querruder 1x Wölbklappen ein???

Andre
 
Mein XS hat auch keine Wölbklappen, aber ich habe in der MC22
fertige Flächenmischer für Wölbklappen auf QR und HR.

Dann betätige ich meinen Schalter oder Schieber für die nicht
vorhandenen Wölbklappen und die Querruder laufen mit.

ciao, Thomas
 
Hi Thomas,

Auch "physikalisch" mußt du den Motor von CH1 nach CH6, -7 oder -8 legen. Wenn du CH-6 wählst (z.B. bei Verwendung eines mc-12 Empfängers), muß der dann natürlich frei von Mischanteilen sein.
Den Motor würde ich jedoch nicht über einen Schieber, sondern über einen 3-Positionsschalter ansteuern. :) Jürgen
 

Arno Wetzel

Moderator
Teammitglied
Hallo Thomas!

Über die Belegung des K1-Knüppels kann man in der Tat stundenlang diskutieren. Ich bin persönlich der Meinung, dass eine ordentliche Landung nur mit einer Dosierung der Landehilfen (Störklappen, Wölbklappen oder Querruderanstellung) möglich ist und dies gelingt nur über den K1-Knüppel.

Die einfachste Methode den Motor zu starten gelingt über einen ext. Schalter (am besten Knüppelschalter). Hierbei tritt ein Problem auf: Der Motor erhält schlagartig einen vollen Geberimpuls, was gerade die Getriebmotoren überhaupt nicht mögen. Dementsprechend sollte man in den Gebereinstellungen eine Zeitverzögerung von 1 bis 2 Sekunden einstellen.

Da du den Schieberegler für deine Querruderanstellung verwendest, kannst du den E-Motor nur noch auf den Empfängerausgang 7 oder 8 stecken. Auf den 7er wirkt dein 3-stufiger Geber, mit dem du natürlich auch den Motor schalten kannst.

Dein Problem kannst du in den Gebereinstellungen lösen, wo man folgende Varianten realisieren kann:

1. E-Motor auf Empfängerausgang 7, Einschalten über ext. 2-Stufenschalter -> In den Gebereinstellungen den Eingang 7 anwählen und den Geber 7 durch einen ext. Schalter ersetzen. Eine Zeitverzögerung für den Eingang 7 nicht vergessen. Der 3-stufige Geberschalter auf der Mittelkonsole hat danach keine Funktion mehr.

2. E-Motor über Probschieber, Querruderanstellung über 3-stufigen Geber, E-Motor in Empfängerausgang 7 -> In den Gebereinstellungen den Eingang 6 anwählen und den Geber 6 durch den Geber 7 ersetzen, danach den Eingang 7 anwählen und den Geber 7 durch den Geber 6 ersetzen.
Bei diesem Vertauschen der Geber bleiben dir alle Mischer erhalten.

3. E-Motor auf Empfängerausgang 8 -> Auch hier kannst du im Eingang 8 den Geber 8 durch einen ext. Schalter oder anderen Geber, wie vor beschrieben, ersetzen. Auch hier gfls. die Zeitverzögerung nicht vergessen!
 
Oben Unten