Lift Off XXS und GM Dr. Speed 21x2

Hallo,

suche nach einem neuen Flieger. Nach durchstöbern diverser Threads interessiere ich mich nun für den Lift Off XXS mit dem GM Dr.Speed 21x2 mit ner 5,5x5,5 Luftschraube und sieben Zellen 2/3 SC als Antrieb.

Könnt ihr mir verraten wieviel Amperé gezogen werden und mit welchen Flugleistungen (Motorlaufzeit, Steigwinkel) ich zu rechnen habe.

Was ist eine andere alternative für einen eventuellen Einstieg in die Pylonfliegrei ?

Danke im voraus.

Gruß Dennis
 
Und könnt ihr mir verraten welchen Spinner ihr benutzt? ;)
Gr. Präzi.-Spinner passen nicht zum Motorspannt (nur 30mmm und 38mm)und der der 34mm Spinner von Sim. ist nur für Klapplatten....
...oder hab ich da was übersehen?
Den Antrieb werde ich am WE messen, ich stell das dann hier rein...
 
@DeeBeeH: also wenn man davon ausgeht, dass man ca. 150 Sekunden Motorlaufzeit hat und die 2/3 SC eine Kapazität von 1200mAh haben, dann ergeben sich grob gerechnet ein bisschen weniger als 30 Ampere.
Flugleistungen: schnell!! und aus dem Geradeausflug ca. 100Meter senkrecht hoch.

@Zisch: gugckst Du hier: <Siggis Bericht Freckenhorst>

Gruß Peter
 
Moin Jungs,
der 38er Präzi von Graupner paßt. Man muß halt ein bischen an der Nase rumsäbeln und mit dem Motorspant rundziehen. Bei der Gelegenheit gleich Sturz und Zug auf Null. Fläche hinten um 3-4mm hinterlegen. Schwerpunkt an die hinterste Baukastenangabe oder noch dahinter und - Vollgas. Fliege das Teil so seit 2 Jahren, auch im Wettbewerb. Geht extrem neutral und macht super Laune. Siehe auch den Testbericht im 'Aufwind' 2001.
Der von Dennis genannte Antrieb ist absolut die erste Wahl!
Und wenn Ihr die Schleuder fertig habt, erwarte ich Euch auf den Wettbewerben, verstanden?! Ich brauche frische Gegner! Oder hast Du etwa trainiert, Peter? :) :D

@Peter: komm' doch demnächst mal vorbei und poxe doch gleich ein Rümpflein!

@Dennis: der xxs ist nach meiner Meinung der beste Einstieg ins Pylongeschäft. Den kann jeder fliegen, der auch einen Hotliner beherrscht. Starten kannst Du Ihn im Rückwärtsstolpern und Landen, durch die hochstellbaren Querruder auf einer Briefmarke. Das erfordert bei reinrassigen F5D Modellen schon einiges an Übung.
Von den Kosten reden wir erst gar nicht.

Flach halten
Martin
 
Willkommen Martin!

Na endlich.
 
Und wenn Ihr die Schleuder fertig habt, erwarte ich Euch auf den Wettbewerben, verstanden?! Ich brauche frische Gegner!
Ich werd' mein Bestes tun :D . Am WE sind meine xxs's fertig, dann wird trainiert. Bis dahin gehts auch mit 'nem Dotwin... :D
 
Moin zusammen,

dazu kann ich nur sagen, dass ihr mich erfolgreich "infiziert" habt, besten Dank dafür ;)
Der nächste Weg führt zum Händler meines geringsten Mißtrauens. :D

Gruß aus Hamburg

Dennis

P.S. wie sieht es denn mit Wettbewerben, vorerst natürlich nur als Zuschauer, im nördlichen Bundesgebiet aus. Stehen schon Termine fest?
 
woooooaaaa....Martin kann Internetten! Es geschehen noch Zeichen und Wunder :)

@Dennis: nicht zuschau'n, mitfliegen! Das macht definitiv mehr Spass! Und aus eigener Erfahrung weiß ich, dass es ziemlich schwer ist erster zu werden...aber fast noch schwerer, letzter zu werden. Dabei sein (und Spass haben) zählt!

@Martin: trainiert nicht, aber zumindest "den Bock" öfter geflogen...und nicht erst zum 'Bewerb fertiggestellt. So, watch out! schneller ist mein Fleiger ja eh!

gruß
 
Moin Imi,

reinpassen tun die acht 1050 KAN Zellen sicher, weiß nur nicht genau ob die Zelle den Strom verträgt.

Gruß Dennis
 
@Imi
passen tun 8 Stück! Bedenken hätte ich aber den Motor an 8 Zellen zu betreiben. Bei 7 Zellen fließen ca. 30 Ampere; bei 8 dann entsprechend mehr.Dafür sind die Kollektoren und die Kohlen nicht ausgelegt.
...mal abgesehen davon werden die Flugzeiten bei 8 Kan's wohl kürzer ausfallen als 150sec.: mehr Strom und weniger Akkukapazität (1000mAh bei den Kan und 1200 mAh bei den 2/3C)...dann musst du dich schon sehr beeilen um die 10 Runden zu schaffen :)

gruß Peter
 
Moin aus dem Wiehengebirge (wo is dat denn?)

Ratet mal, wo es den Dr Speed noch gibt.
Ist klar, beim himmlischen Höllein. Unser Gönner (hat schließlich zusammen mit Simprop großzügig die Kosten für das ganze Pylongerödel übernommen)
Stefan hat mir zugesagt, daß Motor, Kohlen, Spinner und Props vorrätig sind.
Dr. Speed 2x21 turns (GM 97045)
Kohlen (GM 97315)

Diese Kohlen sind die bisher einzigen zugelassenen. Sie haben ein 'G' eingeprägt.
(Ein Satz liegt dem Motor bei) Die montierten Kohlen sind die falschen!
Vergesst nicht gleich ein Paar als Ersatz mitzubestellen. Die Lebensdauer ist nicht unendlich. Dafür zeigt der Kollektor sich auch nach bisher 40 Flügen unbeeindruckt! Wie lange die Kohlen letzendlich halten, weiß ich noch nicht. Habe auch noch die ersten drin.

Bei den Akkus sollten nicht mehr als 7 Zellen verwendet werden, da hat Peter absolut recht.
Oder zu den Akkus gleich ein paar Motoren mitordern. Dann geht's.

Übrigens, der Motor läßt sich hervorragend timen!
Wir haben ihn im Stand auf ca. 35 A bei 7V eingestellt. Damit wird der 5,5x5,5 auf ca. 18200 Umdrehungen gebracht. Macht schon schön Radau!

@IMI: Flugleistungsbewertungen sind immer relativ.
Aber kachel erst mal 2 Minuten in Kniekehlenhöhe!

Gruß
Martin
 
Moi Martin!

Ich habe meine XXS jetzt 22 mal im Schneefall geflogen und es ist gut! Man lernt tiefer fliegen...Motor ist eine sehr alte Associated Reedy 18-T Motor, Akku 7 zellen und 5 x 5 CAM. Laufzeit ist ungefär 180 sekunden. Sehr edel zu fliegen und genug schnell für Winter üben. Also, wo ist alle geld...im mc-24...Hat dein Sohn das Finnische geld bekommt, die ich gesendet habe?
 
@Markus
Die "zugelassenen" Kohlen sind die sog. Long-Life Kohlen. Die halten einfach deutlich länger als die Original-(tuning) Kohlen.
Hintergrund der Aktion ist, dass man mit den richtigen Kohlen mehr Leitung rausholen kann. Dafür halten diese "tuning" Dinger aber auch nur 3-5 Flüge. Das ganze würde dann irgendwann wie bei den Autofahrern in einer Materialschlacht enden....und das ist natürlich nicht Sinn und Zweck dieser Klasse.
..und: nein, die Kohlen sind nicht reingeschraubt, sondern nur gesteckt und mit Feder gesichert

Gruß Peter
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten