LiIo 2SP2 balancen?

Hallo. Habe vor mir Akkupacks mit 4 Zellen 18650 LiIo zusammen zu löten. 2S2P 7.2v

Mit einem Balancerkabel möchte ich die einzelnen Zellen im Auge behalten können.

Frage: Kann ich beim laden des Akku-Packs die einzelnen Zellen auch balancen?

Laden würde ich die Akku mit einem ISDT Dual-Ladegerät D2 MK2 200 W Smart AC

Danke & Grüsse Denis
 

safty

User
Du kannst fest zusammengelötete 2p-Zellen selbstverständlich nicht getrennt balancen.
Die sind parallel geschaltet und wirken elektrisch "nach außen" immer wie eine einzige Zelle, halt mit doppelter Kapazität.
Balancen kannst du da nur "zwischen den Zellen". Du balanced also dann einen "2s-Pack" und brauchst dann natürlich auch nur 3 Balancer-Strippen.
 
Das hatte ich schon "befürchtet".... Ich überlege mir jetzt die Zellen aufzuteilen in 2s und diese dann im Modell per fest installiertem Y parallel zusammen zu stecken. Wird dann leider beim Handling der Akkupacks etwas umständlicher werden. Danke für eure Hilfe. 👍
 

s.nase

User
Wenn du die Zellen als 2s2p verwendest, kannst du sie auch als 2s2p aufladen, also auch fest in einem 2s2p Akkupack verlöten. Dabei macht es Sinn, die Zellen vor dem verlöten zu vermessen(Kapazität), und dannach so zusammen zu stellen, das möglichst wenig KapazitätsDrift zwischen den beiden Zellenpaaren vorhanden ist.
 

justme

User
Das hatte ich schon "befürchtet".... Ich überlege mir jetzt die Zellen aufzuteilen in 2s und diese dann im Modell per fest installiertem Y parallel zusammen zu stecken. Wird dann leider beim Handling der Akkupacks etwas umständlicher werden
Irgendwie habe ich das Gefühl hier gibt es ein Missverständnis.
Jeweils 2 Zellen parallel zu "verlöten" (1S2P) und aus zwei solcher Paare dann ein Pack 2S2P zusammenzustellen, es mit einem 3er-Balancer zu versehen ist eigentlich einfach und meines Erachtens nach der einfachste und vor allem sicherste Weg. Meiner Meinung nach sind Probleme vorbestimmt, wenn Du jedes Mal 2 Akkupacks manuell parallel zusammensteckst.

Ich selbst betreibe bereits seit langer Zeit zwei parallel geschaltete, fest verlötete 3S 2500mAh Akkus. Das Gesamtpack (3S2P) kann ich behandeln wie jeden anderen üblichen 3S 5000mAh (3S1P) LiPo.

Ich will Dich nicht zu irgendwas überreden, nur sicherstellen, dass hier alle das gleiche Verständins der Sachlage haben.
 

safty

User
Ich selbst betreibe bereits seit langer Zeit zwei parallel geschaltete, fest verlötete 3S 2500mAh Akkus. Das Gesamtpack (3S2P) kann ich behandeln wie jeden anderen üblichen 3S 5000mAh (3S1P) LiPo.
hast du jeweils 2 Zellen parallel (also 2p) zusammengelötet und dann diese 3 x 2p-Packs in Reihe geschaltet, oder hast du 2 "feste" 3s-Packs "nur" an den Hochstromverbindungen parallelgeschaltet. Das macht, speziell was das Balancen angeht, natürlich einen Unterschied.
 

safty

User
Das hatte ich schon "befürchtet".... Ich überlege mir jetzt die Zellen aufzuteilen in 2s und diese dann im Modell per fest installiertem Y parallel zusammen zu stecken. Wird dann leider beim Handling der Akkupacks etwas umständlicher werden. Danke für eure Hilfe. 👍
aber was spricht denn dagegen, jeweils 2 parallegeschaltete Zellen mit einer gemeinsamen, nach "außen" geführten, Balancerstrippe zu balancierenn.
Spannungsunterschiede bzw. Ladestandsunterschiede ??? wohl eher nicht, bei parallelgeschalteten Zellen. ;)

Musst natürlich drauf achten, daß beide Zellen nicht bzgl. Lade-/Entladevermögen allzusehr auseinanderdriften und vor dem erstmaligen
Verlöten die annähernd gleiche Spannungslage haben, sonst kanns dabei "funken".

Gruß: Stefan
 

justme

User
Ich kann den Gesamtpack wie einen ganz normalen Einzelakku behandeln. Die Balancer-Einzelleitungen sind passend miteinander verbunden. Ein bißchen Löterei, aber so isses dann halt.
 
.
Irgendwie habe ich das Gefühl hier gibt es ein Missverständnis.
Jeweils 2 Zellen parallel zu "verlöten" (1S2P) und aus zwei solcher Paare dann ein Pack 2S2P zusammenzustellen, es mit einem 3er-Balancer zu versehen ist eigentlich einfach und meines Erachtens nach der einfachste und vor allem sicherste Weg. Meiner Meinung nach sind Probleme vorbestimmt, wenn Du jedes Mal 2 Akkupacks manuell parallel zusammensteckst.

Ich selbst betreibe bereits seit langer Zeit zwei parallel geschaltete, fest verlötete 3S 2500mAh Akkus. Das Gesamtpack (3S2P) kann ich behandeln wie jeden anderen üblichen 3S 5000mAh (3S1P) LiPo.

Ich will Dich nicht zu irgendwas überreden, nur sicherstellen, dass hier alle das gleiche Verständins der Sachlage haben.
....offensichtlich habe ich nicht wirklich fertig gedacht, was geschehn kann wenn ich zwei Akkupacks manuel parallel zusammenstecke....😅

Zwei Zell parallel fest verlötet (mit gleicher Ladung) kann ich also als eine Zelle betrachten und wenn eine Zelle davon im "Alter" mal abdriftet, würde ich dies dann auch beim balancen bemerken...!?
Wenn ich dich also richtig verstanden habe: 1S2P in Serie mit 1S2P fest in einem Pack verlöten = 2S2P
 

safty

User
Zwei Zell parallel fest verlötet (mit gleicher Ladung) kann ich also als eine Zelle betrachten und wenn eine Zelle davon im "Alter" mal abdriftet, würde ich dies dann auch beim balancen bemerken...!?
dann würdest du genau das Gleiche merken, wie bei einem "klassischen" 1p3s-Pack in dem eine der Zellen "schwächelt".
Eine der Zellen (die halt jetzt aus 2 "Halben" besteht würde deutlich früher zusammenbrechen und wäre auch die, die beim balancen auffällig wäre.
(zu schnell leer, zu schnell voll), hätte gegenüber den anderen ja eine deutlich kleinere Gesamtkapazität und einen höheren Ri).
 
dann würdest du genau das Gleiche merken, wie bei einem "klassischen" 1p3s-Pack in dem eine der Zellen "schwächelt".
Eine der Zellen (die halt jetzt aus 2 "Halben" besteht würde deutlich früher zusammenbrechen und wäre auch die, die beim balancen auffällig wäre.
(zu schnell leer, zu schnell voll), hätte gegenüber den anderen ja eine deutlich kleinere Gesamtkapazität und einen höheren Ri).
Vielen Dank für's erklähren! Dann werde ich das so machen. Grüsse Denis :)
 

Hanns

User
18650 Lilo brauchen nicht balanciert werden. Sogar Emcotec verkauft die 2S Empfänger Akkus ohne Balancer Anschluss.
Gruß Hanns
 

FamZim

User
Ich habe mittlerweile einige Akku-Gartengeräte mit 20 V Akku.
Die Ladegeräte laden bis etwa 20,8 V
Tippe daher auf 6 Zeller mit LILOs.
Es sind keine Balanzeranschlüsse zu finden.

Gruß Aloys.
 

ingoh.

User
Diese Akkus haben dann aber normalerweise ein eigenes integriertes BMS, damit werden die Zellen beim Laden einzeln überwacht.

Zum Thema von Hanns: Viele Ladegeräte lassen das Laden ohne Balancer gar nicht zu, deshalb würde ich den Anschluss immer vorsehen.
 
Oben Unten