Lillfly ein schwedisches Anfänger-Saalflugmodell

Hallo Saalflieger oder Freiflieger mit Winter-Entzugserscheinungen,

Der schwedische Lillflygarn eignet sich besonders für Flüge in Wohn- und Schulzimmern usw.
Der Aufbau ist ultrasimpel und die Flugleistung beachtlich. Bis 2 Minuten haben wir in der Halle geschafft.
An Material sind lediglich 1,5 x 1,5 Leisten erforderlich, sowie der Rumpfstab 2 oder 2,5 x 5 mm und 1 mm Balsa für die Propellerblätter.
Den 1:1 Plan sowie die Bauanleitung findet ihr in meiner Dropbox oder auf Thermiksense.de (Infothek)

https://www.dropbox.com/sh/i9xv8ai5i1kb6re/AACAzrIsrmlVQPLAPUlQa5_da?dl=0

Es wäre schön, wenn sich Lehrer fänden, die das als Schulprojekt durchführen. Ggf kann ich Materialsätze liefern

Einige Fotos sind angehängt.

Grüße H. Eder
 

Anhänge

hastf1b

User
Ich komme mit dem Schwerpunkt nicht klar. Auf dem PDF-Plan sind 27mm angegeben und auf dem Originalplan 35mm. Ist es ein Versehen oder hat sich der Schwerpunkt bei 27mm als vorteilhafter herausgestellt?

Heinz
 

Anhänge

Schöne Anregung für den Winter! Werde das mit meiner Tochter mal in Angriff nehmen. Danke!

Gruß
Armin
 
Lillflygarn Schwerpunktlage

Lillflygarn Schwerpunktlage

Hallo,
der Schwerpunkt wurde nach vielen Flugversuchen nach vorne bei 27 mm festgelegt. Das Modell zeigt jetzt einen sicheren Steigflug und keine Stall oder Dive Tendenz mehr.
Gleichzeitig wurde der Washin des linken Flügels durch mehr Schrägstellung der Rippe erhöht.
So kann ich das Modell wirklich als narrensicher empfehlen.
Die Flugleistung nimmt natürlich zu wenn man leicht baut. 1 Gramm wäre das Optimum. Man erreicht es mit 0,9 um Mylarfolie. Gummiquerschnitt dann nur noch 1,1x 1 , d. h. es sind ca. 1200 Umdrehungen möglich. Das reicht für 2 Minuten.

Gruß H. Eder
 

Papa14

User
Kleiner Hinweis: Im 3. Bild sieht man die Antriebs-Lagerung - dort sollte man unbedingt zwei Perlen als Lager verwenden, sonst verschenkt man unnötig Energie durch Reibung. ;)
 

hastf1b

User
Kleiner Hinweis: Im 3. Bild sieht man die Antriebs-Lagerung - dort sollte man unbedingt zwei Perlen als Lager verwenden, sonst verschenkt man unnötig Energie durch Reibung. ;)
Bei zwei Perlen wird es zu teuer. Freiflieger sind sparsame Leute.

Heinz
 

hastf1b

User
Spaß beiseite. Durch die Kugelform der Perle wird die Reibung zur Luftschraube hin als auch zum Luftschraubenlager hin auf ein Minimum reduziert. Was soll eine zweite Perle verbessern? Bitte mal begründen evtl. können wir noch etwas lernen.

Heinz
 

GeorgR

Vereinsmitglied
Ich denke, die Kugel drückt sich an beiden Seiten etwas in das Balsaholz hinein,
was die Reibung tatsächlich erhöht.
Bei zwei Kugeln spielt das keine Rolle, weil zwischen den beiden Kugeln das
Problem nicht auftritt.
 

hastf1b

User
Fürs Balsa gibt es sehr hart aushärtende Kleber (Sekundenkleber, Uhu-hart) zum Lager hin ist es entweder ein Alulager oder ein Alu- oder Edelstahlröhrchen (Kanüle).

Heinz

( Auch im Saalflug hat sich einiges getan.);)
 

Papa14

User
Der Georg hatte schon recht mit der Reibung ...

( Auch im Saalflug hat sich einiges getan.)
Nicht wirklich - die Microelektronic kannst du knicken und Seku hat es vor 35 Jahren auch schon gegeben. Damals hab ich meinen letzten Saalflieger gebaut, mit selbst gegossenem Mikrofilm und so ... :D

Aber nett, dass diese Kunst noch nicht ausgestorben ist, da wird man richtig wehmütig. :cool:
 
Ein- und Anstellwinkel

Ein- und Anstellwinkel

Hallo Saalflieger,
ich habe leider kein Bild des fertigen Modells in der Seitenansicht gefunden und komme mit dem Bauplanausschnitt in Beitrag #2 nicht zurecht. Wenn das die Position des Flügels auf zwei Pylone darstellt, ist der Einstellwinkel zur Rumpflängsachse ca. minus 30°, das gleicht auch der Einstellwinkel des Höhenleitwerks nicht aus.
Bin hier etwas ratlos.


Grüße
flig-ralf
 

hastf1b

User
Hallo Ralf, hier der komplette Plan. Auf der Thermiksensen Seite unter "Infothek" ist noch einiges beschrieben.

Heinz
 

Anhänge

ConEx

User
Hallo Saalflieger,
ich habe leider kein Bild des fertigen Modells in der Seitenansicht gefunden und komme mit dem Bauplanausschnitt in Beitrag #2 nicht zurecht. Wenn das die Position des Flügels auf zwei Pylone darstellt, ist der Einstellwinkel zur Rumpflängsachse ca. minus 30°, das gleicht auch der Einstellwinkel des Höhenleitwerks nicht aus.
Bin hier etwas ratlos.


Grüße
flig-ralf
Aus meiner Sicht liegt der Flügel plan auf dem Rumpfstab auf. Was für dich wie ein Pylon wirken mag sind die hochgezogenen "Ohren" der Tragfläche in Seitenansicht.
Oder siehst du auf den Fotos in Beitrag #1 einen Pylon ?
 
Lillfly ein schwedisches Anfänger-Saalflugmodell

Saalflug?

Aber sicher! Das muß ich probieren, hab ich mir gedacht. Und da kam der Plan genau richtig.
Da ich jetzt endlich wieder etwas Zeit für mich habe, wurde heute der " Rohbau" erstellt.
Eine ganz schöne Arbeit, die eine ruhige Hand erfordert. Natürlich habe ich den tollen Propeller
auch glatt drei mal machen dürfen. Jedesmal habe ich mich mit den Propellerblättern verhauen.
Jetzt dreht der Prop einwandfrei. Sogar richtig ausgewuchtet hab ich das Teil. Und Dank Heinz wird der
Lillfly morgen mit Finish versehen. Antiebsgummi hat mir Heinz auch geschnitten. Dafür meinen herzlichsten Dank, lieber Heinz. Bilder hab ich natürlich auch gemacht, ist doch klar! Mal sehen, wie ich mit meinen Pranken die sehr filigrane Konstruktion mit den dünnen Papier bespannt bekomme. Bin für jeden Rat dankbar.

Gruß, Franz Haas
20151222_174014_resized.jpg20151222_174000_resized.jpg20151222_173914_resized.jpg
 

hastf1b

User
Mal sehen, wie ich mit meinen Pranken die sehr filigrane Konstruktion mit den dünnen Papier bespannt bekomme. Bin für jeden Rat dankbar.
Hallo Franz, ein ausreichend großes Stück Bespannpapier aufs Baubrett heften darunter am Besten noch ein Blatt Schreibmaschinenpapier dann das Gerippe mit dem Klebestift einstreichen und auf das Bespannpapier drücken gut andrücken etwas trocknen lassen und dann wie auf dem Bild zu sehen ist mit einer neuen Rasierklinge zwischen Lineal und Leiste das Bauteil ringsherum aus der Bespannung schneiden. Wow alles in einem Satz.:) Wenn etwas unklar ist fragen.

Heinz
 

Anhänge

hastf1b

User
Da ich nun das HLW hatte habe ich auch den Rest gebaut. Eine kleine Änderung habe ich vorgenommen. Die Tragfläche wird mit zwei Zahnspangen Gummis auf dem Rumpf befestigt. Das hat den Vorteil das man die Tragfläche zum einstellen das Schwerpunktes verschieben kann. Es ist nur ein Leistchen von 1x2 mm Hartbalsa das vorn und hinten 5-6 mm übersteht. Anstatt der Zwirnwicklung am Luftschraubenlager kann man auch ein Stückchen stärkeres Bespannpapier mit Hartkleber verwenden. Darauf achten das die Laufrichtung des Papiers entgegengesetzt zur Luftschraubenachse verläuft. Das Modell wiegt 1,7 Gramm.

Heinz
 

Anhänge

Mein allererstes Saalflugmodell

Für mich ist dieses Modell was ganz besonderes. Die Waage zeigt stolze 1,9gr. an. Wohl etwas schwer,
weil ich wohl etwas zu gut mit dem Sekundenkleber zu Werke gegangen bin.
Trotzdem bin ich stolz wie Oskar und restlos glücklich. Da ja die Weihnachtstage Langeweile aufkommen lassen,
wird noch ein Modellchen gebaut. Dank Heinz habe ich ja reichlich Material.
Übrigens: das Gewicht ist natürlich mit Gummi!

Wir wünschen Euch allen ein ruhiges und beschauliches Weihnachtsfest

Franz Haas
PC240170.JPGPC240168.JPGPC240167.JPG
 

hastf1b

User
Hallo Franz, die Bespannung sieht gut aus. Wenn sie ein wenig "unruhig" ist macht das nichts aus. Wenn sie zu stramm aufgebracht wird kann sie die Bauteile verziehen. Bei diesem Modell zwar nicht da die Leisten einen großen Querschnitt haben.

Heinz
 
Lillfly ein schwedisches Anfänger-Saalflugmodell

Hallo

Wie ihr sehen könnt, habe ich jetzt zwei Modellchen fertiggestellt.
Ihren Erstflug durften beide im Schlafzimmer absolvieren. Und das war bei beiden sehr Erfolgversprechend.
Jetzt habe ich sogar noch genügend Leisten und Propellerblätter für ein drittes Modellchen übrig.
Für einen Saalflugtag hätte ich ja fast alles zusammen, bis auf die Wickelmaschine. Die muß ich jetzt als nächstes haben. Leider bekommt man dieses Teil wohl nur in Groß Britannien, wo dann der Postweg genau so teuer wird, wie das Teil selbst. Hat von euch jemand eine einfache zu Hause rumliegen? ( rein zufällig :D )

Gruß, Franz Haas
20151226_084019_resized.jpg20151226_083908_resized.jpg
 
Oben Unten