• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Lilloo, ein neuer Mini-Nurflügel für Hangflug und DS!

UweH

User
Glaube nicht, dass sich daduch die Aerodynamik arg verschlechtert
Ich schon, der Propeller ist beim Lilloo gleich groß, aber die Spannweite halbiert sich und das noch dazu bei einem Nurflügel dessen Widerstandsbilanz davon lebt unnötige Teile weg zu lassen :rolleyes: ........aber das stört die ElektroMotorflieger ja nicht, wenns im Segelflug nicht oben bleibt hat man genug Chinathermik dabei um auch abseits vom Hangflug Lilloo fliegen und sich die Aerodynamikverschlechterung dabei schön reden zu können :p :D

Gruß,

Uwe.
 
Off topic, sorry: Mir gehts nicht darum abseits vom Hang damit zu fliegen. Bei meinem bewaldeten Haushang endet eine Außenlandung/Absaufen in der Regel mit einer mehrstündigen Suchaktion und Anruf beim Profibaumkletter.....oder man riskiert es und versucht mehrere hundert Meter entfernt zwischen einer Straße, Bauerhöfen , Bäumen, Stacheldrähten, Gräben usw. zu landen, auch kein Spaß. Ich persönlich brauche das einfach nicht mehr. Aber jeder wie er will, das ist ja das schöne am Modellflug :-) Dabei sollten wir es bitte wenn irgend möglich belassen, danke.
 

madmao

User
Hallo zusammen,

Jeder wie er mag. Ich mag keine Motoren in Hangmodellen. Trotzdem habe ich einen Pulsar 2500, zum antesten. Wenn ich sehe, das es geht, wird der zur Seite gelegt und die Segelflieger kommen zum Einsatz. Gibt es schon eine Warteliste für den Lilloo und wenn ja, bin ich da drauf? :D

Grüsse Florian
 

UweH

User
Jeder wie er mag. Ich mag keine Motoren in Hangmodellen.
Jo, jeder wie er mag, aber wer in einen 76 cm Mininurflügel mit Streckung <7 einen Antrieb einbaut macht daraus einen Motorflieger, denn die eh begrenzte Segelflugleistung wird dadurch spürbar schlechter und die Sichtbarkeit lädt auch nicht dazu ein mit dem Motor auf Thermikanschlußhöhe oder weit vor den Hang in besseren Aufwind zu kommen, das macht man mit anderen Modellen, .....Spezialfälle mal ausgenommen.

Das bedeutet aber nicht dass ein motorisierter Lilloo keinen Spaß machen würde, der Flieger ist schnell und quirlig für anspruchsvolle Fingerakrobatik, aber mit Antrieb wird er ganz sicher kein Thermikmotorsegler.

Jetzt aber wieder weiter, ich will das Thema nicht vertiefen, sondern nur klar stellen was das Modell kann und was eher nicht.

Gruß,

Uwe.
 
So ganz kann ich die Diskussion hier nicht verstehen...den Lilloo als Speeder auszulegen verstehe ich....
Aber als Thermikschnüffler mit Propeller nicht.
Das ist ein Microbrett das von seiner guten Aerodynamik lebt....mit Motor wird sie bestimmt schwerer und verliert einen Teil ihrer aerodynamischen Auslegungsvorteile...für den beschriebenen elektrischen Einsatzzweck gibt es bestimmt bessere Flieger.
Aber das muss jeder selber entscheiden....
Gruß Robert
 

UweH

User
Was meint ihr denn als Speeder, was da so drin sitzt? 250 oder 300 km/h?
Also ich will mit dem Lilloo ohne Motor schon über 300 km/h.
Mit dem 76 cm FiFi von Max v.p. hab ich mit unter 40 g/dm² Flächenbelastung beim DS im Urlaub 260 km/h geschafft, wobei der FiFi auf Höhenruder mehr Eigenleben als der Lilloo hat und deshalb schwieriger zu fliegen ist. Mit dem FiFi habe ich an meinem Heimat-DS-Spot mit ~ 35 g/dm² Flächenbelastung an vielen guten Flugtagen maximal 157 km/h erreicht, mit dem Lilloo war ich mit 30,4 g/dm² am bisher einzigen guten DS-Flugtag schon bei 166 km/h.
Beim Lilloo kann man auf über 60 g/dm² Flächenbelastung zuladen, damit sind am passenden DS-Spot mit passendem Pilot (z.B. Bruce Tebo in Weldon) sicher über 400 km/h drin .....also: was der Lilloo-Flügel beim Speeder kann hängt vor allem am Antrieb und am Pilot, aber der Serien-Seglerrumpf ist keinesfalls groß genug für 6S, siehe oben mein Ballastkammereinbau.

Gruß,

Uwe.
 

UweH

User
Für den Normalbetrieb werde ich mir noch Messingballast für diese Kammer machen, denn es gibt hier bei mir selten so gute Bedingungen um mit voller 270 g Wolframzuladung zu fliegen, bei Messing passen ca. 160 g in meine Kammer
Hallo ihr Leut,

inzwischen hab ich noch ein fünfteiliges Alltags-Ballastset aus Messing mit je 20 x 10 x 18 mm mit vier Holzdummys für meine Ballastkammer gebastelt, damit passen maximal 155 g Billigballast rein.
Gestern hab ich mal vorsichtig mit 2 Messingstücken angetestet, Fluggewicht ca. 330 g statt 260 g.

Der Lilloo verträgt das Mehrgewicht sehr gut, er hatte etwas mehr Durchzug und höhere Mindestgeschwindigkeit, aber kein merkbar schlechteres Handling.

Bei Brettern merkt man viel Gewicht vor allem an schlechterem Rotieren beim Höhenrudersteuer weil der Anteil des Flügelmoments an der der Steuerung größer ist als der Anteil des Auftriebs, beim Leitwerker ist es anders rum. Ich ballastiere Bretter viel zurückhaltender als Leitwerker um auf dem Höhenruder möglichst viel Biss zu erhalten.

Ich war leider alleine am Hang und die Bedingungen waren wegen leichtem Crosswind von links vor allem für die Radarmessung über das provisorische Holzbankstativ nicht so günstig, die schnellste Linie kann mit der Gun dabei nicht gut getroffen werden. Ich hab für den Lilloo maximal 145 km/h gemessen, aber für den 2 m Toy auch und der 1,45 m/900 g Curst war bei 139 km/h........die tatsächlich geflogenen Geschwindigkeiten waren bei allen drei Modellen sicher höher.

Hier das Video vom Lilloo, mit dem Mehrgewicht ist es trotz Rumpfballast mit leichten Flächen schon einfacher eine relativ ruhige DS-Kreisbahn zu fliegen, trotzdem ist es ein 76 cm Minimodell, dass schon kleine Turbulenzen in der Flugbahn anzeigt und bleibt damit ein RT-Tweety für flinkes Fingertraining :cool:

Gruß,

Uwe.


Klein_IMG_2496.jpg


P.S.: ach ja, kleiner Gag am Rande, meine Stalker Pro Radarpistole hat irgend einen kleinen Bug. Wenn ich die seitlich liegende Pistole nach dem messen aufhebe um die Anzeige zu fotografieren zeigt sie manchmal falsche, wesentlich höhere Werte an. Zwischen dem ablesen einer 140 km/h-Messung und dem fotografieren dieser Geschwindigkeit war plötzlich das hier auf dem Display.....schön wärs schon gewesen :D

Klein_IMG_2421.jpg Klein_IMG_2423.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

neffets

User
Hallo in die Runde, auch ich war nicht untätig. Über Nacht muss noch die Flitschenhülse aushärten und dann fehlt nur noch das programmieren. Freue mich riesig auf den Zwerg.

Zum Thema elektro hatte ich mich bisher rausgehalten. Finde es tatsächlich auch etwas unnötig.
Ich hatte bereits einen gedruckten lilloo welchen man dank des Rumpfs locker auf 15 bis 20m hoch werfen konnte. Zurück kommt man am Hang also immer wenn man es nicht übertreibt.

Trotzdem kann ich die elektrofraktion gut verstehen und Martin war so freundlich eine Elektronase zu konstruieren. Die hab ich jetzt mal in cfk verstärkt gedruckt und sie durfte heut mal Probe sitzen. Und das ganze sieht vielversprechend aus!

Genug gelabert. Hier noch ein paar Bilder.

Guten Rutsch
Steffen
IMG-20201231-WA0015.jpeg
IMG-20201231-WA0009.jpeg
IMG-20201231-WA0019.jpeg
IMG-20201231-WA0029.jpeg
IMG-20201231-WA0015.jpeg
IMG-20201231-WA0009.jpeg
IMG-20201231-WA0019.jpeg
IMG-20201231-WA0029.jpeg
20201231_120133.jpg
20201231_115829.jpg
20201228_212557.jpg
 
Schaut klasse aus ! Welchen Antrieb hast Du jetzt verbaut?Ist in der Elektronase der Motorträger schon integriert bzw. "gedruckt"? Ist es geplant, diese Nase abzuformen oder soll es bei einem Druckteil bleiben? Ist die Festigkeit ausreichend bzw. ist das Ganze "dauerhaft"?
Danke und Gruß
Markus
 
Sieht schon einmal super aus. Ich oute mich hier als Elektrofreak ... Argumente siehe Beitrag nr.63 von Markus Richter. Ich bleibe dran.
Gruß
Robert R.
 

neffets

User
Aktuell ist das f5k antriebset von pcg-modellbau verbaut. Sollte damit senkrecht gehen....
Aktuell ist das ganze aus carbon verstärken Kunststoff gedruckt. Ist definitiv haltbar und auch hitzebeständig bis über 100°C. Der Spannt ist direkt mit in die schnauze gedruckt. Ist jetzt alles mal zum testen ob es überhaupt Sinn macht mit Motor zu fliegen, oder ob man zu viel Leistung verliert. Ob und das ganze dann in Serie geht kann Martin besser sagen wie ich.

Gruß
Steffen
 

taeniura

User
Erstmal ein gutes neues Jahr 2021!

Danke für die Infos und Bilder Steffen. Wir testen die E Version jetzt mal mit der gedruckten Nase. Wenn das Paket Spaß macht, benutzbar ist und nicht zu frickelig, dann gibt's natürlich eine neue Form für die E Haube.
Bin sehr gespannt wie der kleine geht!
VG
Martin
PS. Infos und Preise zum Lilloo sind jetzt auch auf der Homepage:
Ordentliche Fotos folgen ;)
 

neffets

User
Fertig und programmiert. Ich bin bei 253g gelandet, was vermutlich den schweren Anlenkungen geschuldet ist, da ist die Variante von Uwe doch einiges smarter aber ich wollte fertig werden...Ballast Kammer ist noch keine verbaut, erst mal so fliegen. Morgen gibt es ca 10km/h NO Wind. Ich hoffe das reicht am Haushang für ein paar Runden. Und flitschen geht ja immer ;)
20210103_183418.jpg
20210103_183431.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Auch bei mir ging es mit dem Bau los.

Die Servorahmen von Servorahmen.de mussten am Gegenhalter nachgearbeitet werden damit sie unter die Schale passen
20210103_074913.jpg


Vor dem Einkleben wurden die Servos noch mit Trennwachs benetzt
20210102_070819.jpg


Die Rahmen sind nun eingeklebt. Ausrichtung des Servos 90 Grad zur Scharnierlinie
20210103_084905.jpg

 
Oben Unten