Lipo BalancerHyperB5 von Intertronics

Hallo,

würde dir den Balancer von Emcotec empfehlen. Dieser Balancer kann bis zu 7 Lipos balancieren und hat eine Entladeleistung von 550 mA. Ausserdem hat dieser Balancer ein richtig schönes Alugehäuse. Die Anschlüsse werden über MPX-Hochstromstecker oder Null-Modemstecjer hergestellt. Eine Lötanleitung für die Akkubelegung ist natürlich dabei. Das Beste aber ist die Alarm-Funktion. geht beim Laden irgendetwas schief z.B. versehentlich falsche Zellenzahl eingestellt kann irgendwann die Entladestufe obwohl sie dauernd entläd die Zellenspannung nicht mehr bei 4,20 V halten. Steigt die Spannung auf >=4,23 V an so wird ein Alarmsignal ausgegeben und das Ladegerät schaltet sich sofort ab. Funktioniert aber meines wissens nach nur mit Orbit-Lader.
Vielleicht ist dieser Balancer nicht der billigste aber wirklich bis zu Ende gedacht.
Hier der Link: www.emcotec.de

Gruß

Impala
 
@Impala

Der HyperB5 kann aber je Balancerstufe 1A also der ganze 5S Balancer 5A verbraten!!
Die Genauigkeit ist auch nicht schlecht bei 4,21V +/- 0,02V oder ist da der EMCOTEC oder Orbit Balancer genauer??

Mein Lader ist ein Schulze isl 6-636+, lade zurzeit noch ohne Balancer und konnte noch keine größere Differenz meiner Zellen von ca. 0,01V messen.


Gruß Steffen

„Auf die Dauer hilft nur Power!!“ :p
 
Moin,
es ist "mit" der beste an Geräten die die Rückmeldung auswerten! ;)
- alle Orbit's
- Akkumatik
- Spectra II

Mit schulze wäre ich vorsichtig, da diese Geräte in der Ladeschlusspannung höhere Steuungen haben. Am schulze würde ich Balancer empfehlen, die nach der Spannungsdifferenzmethode abeiten (... das sind alle die sofort balancieren wenn die an den Akku angesteckt werden).
Oder das Gerät einschicken und feinkalibrieren lassen.

... beide Systeme funktionieren, beide haben Nachteile, die Spannungsbegrenzer (Orbit und Co.) halte ich zZt für die praxisgerechteren Li-Ladeüberwachungen in Verbindung mit den oben genannten Geräten.
 
Feinkalibrierung

Feinkalibrierung

@Gerd

Zitat:

Am Schulze würde ich Balancer empfehlen, die nach der Spannungsdifferenzmethode arbeiten (... das sind alle die sofort balancieren wenn die an den Akku angesteckt werden).
Oder das Gerät einschicken und feinkalibrieren lassen.


Welche Balancer sind das und wie genauer wird dann das Schulze isl 6-636+ nach der Feinkalibrierung oder kann ich dann nach der Feinkalibrierung auch den Orbit Balancer verwenden?

Gruß Steffen

„Auf die Dauer hilft nur Power!!“ :p
 
SteffenFSC-Knittlingen schrieb:
@Gerd
Zitat: (... das sind alle die sofort balancieren wenn die an den Akku angesteckt werden).
Welche Balancer sind das und wie genauer wird dann das Schulze isl 6-636+ nach der Feinkalibrierung oder kann ich dann nach der Feinkalibrierung auch den Orbit Balancer verwenden?
... mmmh steht da schon (in Klammern), achte im Werbetext des Produktes darauf!
Für mich ist das jetzt eine Gewissensfrage, da ich keinen schulze mehr habe - aber, vielleicht haben andere Erfahrung mit Theorie & Praxis nach der Kalibrierung?

Robbe: http://de.robbe-online.net/cgi-bin/rims_de.storefront (nach Equalizer suchen)
Zitat:
Anders als bei den bekannten Voltage Controllern wird beim Equalizer sofort beim Start des Ladens die Zellenspannung korrigiert.

... und Graupner - Spannungsmaximum:
http://shop.graupner.de/ (-> nach Balancer suchen)
... und natürlich: http://www.intertronics.de/hyperb5.htm

Er vertreibt die auch als Bausatz mit dem Vorteil, dass man die an die Spannung der schulze angleichen kann!: http://www.elektromodellflug.de/balancer/kc-balancer.htm

... und, und ... die Liste ist lang...
 
Zuletzt bearbeitet:
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten