Lipo nach Ladung defekt!?

Zeh-a

User
Hallo zusamen,

erstmal möchte ich sagen, dass ich von der Ganzen Akku- und Ladegerätewissenschaft nicht wirklich viel Ahnung habe. Darum wende ich mich an euch.
Also ich beschäftige mich schon knapp 20 Jahre mit dem Modellbau. Dadurch wird man auch zwangsläufig mit dem Laden der Akkus konfrontiert. Früher hatte ich für meine NiCd-Akkus meinen Graupner Multilader und fertig. Vor vielen Jahren habe ich mir dann mal ein DeltaPeakLader von Robbe "gegönnt" und war mit dem auch viele Jahre sehr glücklich. Nun habe ich mir vor einiger Zeit einen 3S Lipo für meinen Sender gekauft - dazu einen primitiven LipoLader ohne Balancer für wenige Euro. Nun sind einige Lipo´s dazu gekommen und brauchte also ein neues "vernünftiges" Ladegerät, mit dem man auch am Platz laden kann. Ich habe mich für das IMAX B5 aus Fernost entschieden. Da es das aber auch im deutschen Handel (z.B. Conrad) gibt, dachte ich, ich mache damit nicht allzu viel falsch. Lange Rede, kurzer Sinn. Nun zu meinem Problem:

Ich habe einen neuen (2. Ladevorgang) 2S 900mAh Kokam Lipo zum Laden angeschlossen. Erst das Ladegerät, dann den Lipo, dann den B.Anschluß. Setup eingestellt -> Lipo -> 2S -> 900mAh (viel, aber noch im grünen Bereich denke ich) -> Start -> Akku wird vom Ladernochmal gecheckt/alle einstellungen ok -> los gehts (Akku war zu der Zeit etwa 50% geladen. Nächsten Morgen gucke ich auf den Lader und stelle fest, dass er nicht "FULL" signalisiert, sonder "TIME", was heißt, dass die Zeitbegrenzung eingegriffen hat (120Min.), was ja eigentlich nicht sein kann. Ich habe daraufhin die Spannung gemessen. Spannung Anschlußkabel: 0,4V - über Balanceranschluß: Zelle 1= 3,43V Zelle 2= weiß ich nicht mehr - aber seeehr gering, also defekt. Was habe ich falsch gemacht? Hätte ich den Akku erst entladen sollen? :confused:
Und wo ist der Unterschied zwischen "Storage" und "Balance"?

Grüße
Christian
 
Hallo !

Entweder ist der Lipo im Eimer oder der Lader hat einen Schuß. Oder Deine Messung ist etwas sinnfrei.

Wenn auf dem Hauptanschlußkabel (also Summenspannung) angeblich nur 0,4 V anliegen aber bei der Messung einer Einzelzelle schon 3,43 V raus kommen , dann sollte man dieses Meßergebnis, gelinde gesagt, durchaus hinterfragen.

Gruss
Hans-Willi
 
Ich sehe an deiner Signatur, dass du mehr mit Elektronik zu tun haben scheinst, als ich.
Ich werde die Zellen gerne nochmal nachmessen, wenn ich zuhause bin. Aber ich erkläre mir das einfach durch die Reihenschaltung der beiden Zellen. Durch die defekte Zelle scheint einfach, leienhaft ausgedrückt fast nichts mehr durch zu gehen. Ist das so abwegig?

Gruß
Christian
 
Hallo Willi
man kann diese Messung zwar in zweifel stellen jedoch solltest du bedenken das Zellen Hochohmig werden können daher die Spannung der intakten Zelle nicht messbar ist.
Christian
es ist logisch das der Lader so abschaltet, während des ladens ist die eine Zelle gestorben und weil er nicht auf die Abschaltspannung kam ging es auf Zeit.
 
Jetzt kann man natürlich orakeln, warum die Zelle kaputt gegangen ist. Aber was ist denn deine persönliche Meinung? War der Ladestrom zu hoch? War der Akku schon zu voll (meine mal irgendwo gehört zu haben, dass die nicht voll sein dürfen - kann aber auch bei NiMh gewesen sein...)?

Da kann man als LiPo-Neuling nämlich ganz schnell ne Hasskappe auf diese "Dinger" bekommen...
 
Spannung Anschlußkabel: 0,4V - über Balanceranschluß: Zelle 1= 3,43V Zelle 2= weiß ich nicht mehr
Christian,
das kann nicht stimmen!
Dass eine Zelle stirbt, kann vorkommen. Ist aber sehr, sehr selten.
Überprüfe genau alle Stecker. Und miss nochmals.
Wenn eine wirklich deutlich weniger Spannung hat, ist das ein Garantie-Fall.
"Storage" heisst im Allgemeinen "schwächere Ladung zum Überwintern"
"Balance" meist "balancieren ohne zu laden",
ich kenne deinen Lader nicht.
Der Ladestrom war OK.
Lipos sollen nie entladen werden!!
Gruss Jürgen
 
Um halb zwei bin ich zuhause, dann messe ich. Akku habe ich allerdings auseinander gerissen. Umtausch ist also ausgeschlossen. Ich habe ihn ja auch 1-2 mal genutzt (Beleuchtung) und geladen. Ohne Probleme. Allerdings noch das alte Ladegerät.

Gruß
Christian
 
So, ich habe eben nochmal nachgemessen.

Zelle 1 0,01V
Zelle 2 1,74V

Keine Ahnung, warum ich letztens etwas anderes gemessen habe. Somit dürfte jetzt aber auch Zelle 2 hin sein...
 
es kann schon sein, dass sich die Spannung verändert hat seit dem letzten Messen...aber letztendlich ist das jetzt auch völlig egal, da der Akku kaputt ist, du kannst ihn nun fachgerecht entsorgen...
 
Damit weiß ich immer noch nicht, woran es lag. Noch einen wollte ich nämlich nicht schrotten.
 
Hallo zusamen,

erstmal möchte ich sagen, dass ich von der Ganzen Akku- und Ladegerätewissenschaft nicht wirklich viel Ahnung habe. Darum wende ich mich an euch.
Also ich beschäftige mich schon knapp 20 Jahre mit dem Modellbau. Dadurch wird man auch zwangsläufig mit dem Laden der Akkus konfrontiert. Früher hatte ich für meine NiCd-Akkus meinen Graupner Multilader und fertig. Vor vielen Jahren habe ich mir dann mal ein DeltaPeakLader von Robbe "gegönnt" und war mit dem auch viele Jahre sehr glücklich. Nun habe ich mir vor einiger Zeit einen 3S Lipo für meinen Sender gekauft - dazu einen primitiven LipoLader ohne Balancer für wenige Euro. Nun sind einige Lipo´s dazu gekommen und brauchte also ein neues "vernünftiges" Ladegerät, mit dem man auch am Platz laden kann. Ich habe mich für das IMAX B5 aus Fernost entschieden. Da es das aber auch im deutschen Handel (z.B. Conrad) gibt, dachte ich, ich mache damit nicht allzu viel falsch. Lange Rede, kurzer Sinn. Nun zu meinem Problem:

Ich habe einen neuen (2. Ladevorgang) 2S 900mAh Kokam Lipo zum Laden angeschlossen. Erst das Ladegerät, dann den Lipo, dann den B.Anschluß. Setup eingestellt -> Lipo -> 2S -> 900mAh (viel, aber noch im grünen Bereich denke ich) -> Start -> Akku wird vom Ladernochmal gecheckt/alle einstellungen ok -> los gehts (Akku war zu der Zeit etwa 50% geladen. Nächsten Morgen gucke ich auf den Lader und stelle fest, dass er nicht "FULL" signalisiert, sonder "TIME", was heißt, dass die Zeitbegrenzung eingegriffen hat (120Min.), was ja eigentlich nicht sein kann. Ich habe daraufhin die Spannung gemessen. Spannung Anschlußkabel: 0,4V - über Balanceranschluß: Zelle 1= 3,43V Zelle 2= weiß ich nicht mehr - aber seeehr gering, also defekt. Was habe ich falsch gemacht? Hätte ich den Akku erst entladen sollen? :confused:
Und wo ist der Unterschied zwischen "Storage" und "Balance"?

Grüße
Christian

Hi Christian,

drei Dinge sind aus dem Ruder gekaufen.

1. NIE einen LiPo über Nacht laden
2. Das Zeitlimit ist vermutlich überschritten weil der B5 nicht zur Ruhe kam beim Balancxen
3. Die Balancer haben nach dem Zeitlimit NICHT abgeschaltet - vermutlich ist der so (primitiv)
gearbeitet das die ständig arbeiten und den Akku nach&nach regelrecht aus lutschen! ;)

... das ist meine Erkenntnis (Rest wurde beantwortet)!:)
 
Hi Christian,

drei Dinge sind aus dem Ruder gekaufen.

1. NIE einen LiPo über Nacht laden
2. Das Zeitlimit ist vermutlich überschritten weil der B5 nicht zur Ruhe kam beim Balancxen
3. Die Balancer haben nach dem Zeitlimit NICHT abgeschaltet - vermutlich ist der so (primitiv)
gearbeitet das die ständig arbeiten und den Akku nach&nach regelrecht aus lutschen! ;)

... das ist meine Erkenntnis (Rest wurde beantwortet)!:)

Hallo Gerd,

das heißt für die Zukunft für mich was?

1. Nicht über Nacht laden - ok, kann ich nicht versprechen. Tagsüber bin ich auch nicht zuhause oder in meiner Werkstatt. Allerdings sehen die Nachbarn dann den Rauch und können 112 wählen... :rolleyes:

2. ???

3. billig gearbeitet weiß ich nicht. Der Lader wird wie gesagt auch in DE bei namhaften Händlern angeboten. Und ich habe keine Kopie (denke ich)

Gruß
Christian
 
2. -> beobachten, sorry aber bei dem Lader wirst vorerst (um Vertrauen zu schaffen und ausschließen
ob es ein Ausreißer war, der Akku) nicht umhin kommen!;)

Ladung einfach vorzeitig beenden wenn ca. 1/10 des Ladestrom erreicht wurde.
Z.B.: Du lädst mit 2A - wenn er bei 0,2A angekommen ist -> fertig!

Billig ist Deine Wortwahl, nicht meine! ;)
 
Ladung einfach vorzeitig beenden wenn ca. 1/10 des Ladestrom erreicht wurde.
Z.B.: Du lädst mit 2A - wenn er bei 0,2A angekommen ist -> fertig!

Bei 1/10 Ladestrom regelt der Lader automatisch runter. Steht zumindest in den manuals...

Und mein Lader ist auch nicht primitiv! Dann eher billig. Denn das war er wirklich. Oder preisgünstig. Aber wenn er die Akkus zerschießt, nicht mal das... :rolleyes::confused:
;)
 
Niemals unbeaufsichtigt laden!
Also wenn du wirklich über Nacht laden willst musst du wach bleiben!
Willst du wirklich für ein Hobby dein Haus / Wohnung und Menschenleben riskieren?
Martin
 
Niemals unbeaufsichtigt laden!
Also wenn du wirklich über Nacht laden willst musst du wach bleiben!
Willst du wirklich für ein Hobby dein Haus / Wohnung und Menschenleben riskieren?
Martin

Natürlich nicht. Aber sitzt du die ganze Zeit daneben, während deine Akkus laden? In meinem Flieger sind 4 Akkus verbaut (2x Empfänger, Zündung, Beleuchtung) Wenn ich da die ganze Zeit neben sitzen muß wechsle ich wohl besser das Hobby. Ich packe die Akkus in eine Keksdose aus Blech und die steht auf einer Granitfliese. Das muß reichen. Mir ist in zwanzig Jahren noch nie ein Akku beim Laden abgeraucht. Vielleicht muß ich mich aber auch erst an diese LiPo´s gewöhnen.

Gruß
Christian
 
Hallo Christian
Akkus über Nacht laden kann man am Dauerlader mit NI Zellen machen aber nicht beim Lipo am Schnelllader da sollte man wenigsten alle 15-20 Minuten schauen, dann hättest du auch festgestellt ob die Zellen oder der Lader schrott sind.
 
wenn sich Spannung oder Strom stark verändern bevor der Akku voll sein müßte, wenn eine Zelle stirbt kann die Spannung und Strom plötzlich steigen oder fallen.
 
Mir ist in zwanzig Jahren noch nie ein Akku beim Laden abgeraucht. Vielleicht muß ich mich aber auch erst an diese LiPo´s gewöhnen.

Das waren aber auch keine Lipos!


Die Lade und Balancerkabel sollte man bei einem Lipo sehr zeitnah nach Ladeende vom Lader trennen, also niemals auf die Idee kommen einen Lipo über Nacht zu laden, abgesehen von ganz anderen Gefahren die in der Nacht passieren können.

Es gibt einfach ein paar Regeln die man bei Lipos beachten MUSS, sonst hat man an den Dingern keinen Spaß und außerdem kann es ziemlich gefährlich werden. Wenn man diese Regeln beachtet, ist ein Lipo sogar meiner Meinung nach deutlich Pflegeleichter als ein NiXX Akku...


Piotre
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten