Lipo Probleme

RSV

User
Hallo leute, ich habe meinen Shocky mit einem Dancer und einem Swing 1000 ausgerüstet der seine Arbeit an einem 8X3,8 APC prop verrichtet. Lipo´s sind von der Messe in Friedrichshafen und lauten WUMTEC 1200mAH

Wenn ich meinen Shocky festhalte und dann den Strom messe, dann bekomme ich einen Strom am Amperemeter von 14A der dann aber ziemlich schnell auf 9,8A runtergeht! Sobald er die 9,8A hat schaltet auch schon mein Regler ab!! Soweit ist das ja auch ok! aber nicht nach 20-30sekunden laufzeit!

Damit habe ich irgendwie Probleme, denn die letzten zwei mal hatte ich Flugzeiten von 6-10 Minuten mit torque (Versuchen) und normales Rollenfliegen!

Kann das sein das meine Zellen einen Schaden abbekommen haben durch den zulange gezogen Strom von 10-14A? Machen die Lipo´s eine Tortur von mehr als 10A nur ganz ganz kurz mit(waren erst 3mal in der Luft)? Dabei waren die Lipo´s nicht mal handwarm!!

Oder liegt ein anderes Problem vor an das ich noch nicht gedacht habe??
 
Interessant wäre neben dem Strom auch mal die Spannung zu betrachten. Ich denke, deine Zellen ( sind wohl 3s ) sind ganz einfach überlastet und damit schon nach ein paar Flügen hinüber.
Der Dancer zieht an 3 Zellen und ner 8x3,8 wie du schon schreibst, ziemlich viel, und ich bezweifle, daß diese (!) Zellen das abkönnen. Sind wohl eher keine wirklichen 10C Zellen... ;) Weiß jemand was das für welche sind ? Also die normalen E-Tec, wie auch die Kokam 1200er halten so um die 7A Dauer aus, bei 10 wird's eng. Es gibt kaum wirklich Hochstromfähige 1200er. :)
 

RSV

User
@AAAB507
Als Ladegerät habe ich ein ganz billiges Graupner sch.... Ladegerät!! Hab ich auch auf der Messe erstanden!
Der Lader hat einen Knopf zum Starten und Stoppen! Kann dafür aber 4Zellen mit 3A Laden!

@TSc
Die Spannung habe ich gestern nicht mehr gemessen war ziemlich frustriert das es nicht mehr richtig zur Sache ging wie beim letzten Mal!
Diese wird aber wahrscheinlich ziemlich eingebrochen sein, denn meine 1200er sollen nicht an 10C rankommen! Allerdings waren die nicht warm, als ich sie zum letzten mal leergezogen habe! Werden Lipo´s etwa nicht warm wenn sie überlastet sind??

Habe mir heute einen 950er KOKAM gekauft, zu diesem hat mein Händler gemeint, dass sie 10-15A gut wegstecken!! Könnt ihr das bestätigen?

Hab nämlich keine Lust mehr nochmal weitere Zellen zu kaufen oder was noch viel schlimmer wäre, dass mir die Zellen im Flug oder im Auto anfangen zu brennen! Das ist nämlich am Wochenende bei uns in der Nähe passiert! Komplettes Auto und ein Flieger abgefackelt - wie hart!
 
Kann der Lader überhaupt Lipos laden? Steht das da irgendwo explizit drauf?

Andreas
 

RSV

User
Keine Sorge, ist auf jeden Fall ein Lipo Lader! Er heißt, Graupner Lipo Charger4 und hat die Bestell Nummer 6437!

Das ich damit nicht das ultimative Super Ladegerät gekauft habe ist mir auch klar, aber zum nebenher einen Akku zu laden während man gerade mit dem anderen Modell am fliegen ist, fand ich es ganz praktisch!
 
Hi,

störend ist nur, daß Du schreibst: Kann 4 Zellen
mit 3A laden.
Für Deine 3S brauchst Du 11,1V mit 1,2A.
Deshalb gleich die Frage meiner Vorgänger:
Wie ladest Du und kann er auch Lipos!
Nicht daß da schon was faul ist ;)

Grüße ;)

Hermann
 

RSV

User
Verwenden Sie für die Ladung und Entladung von LiPo-Akkus nur speziell dafür ausgelegte Lade-/Entladegeräte von
Graupner, z. B. Graupner Best.-Nr. 6437 LiPo charger 4 , Best.-Nr. 6438 LiPomat 4 Plus, Best.-Nr. 6410 Ultramat 10,
Best.-Nr. 6412 Ultramat 12, Best.-Nr. 6416 ULTRA DUO PLUS 30 (im Li-Ionen oder Li-Mn oder Li-Po Modus (neu)) oder
Best.-Nr. 94401 GMVIS – Commander ab Softwareversion V2003.
Beachten Sie dazu die Bedienungsanleitung Ihres Lade-/Entladegerätes.
Der mehrpolige weiße Stecker (Zellenzahl + 1 Pole) ist für den Anschluss des Ladegerätes Best.-Nr. 6438 oder für den
Anschluss des LiPo-balancers Best.-Nr. 6491, sowie für eine mögliche Einzelzellenladung zur manuellen
Zellenangleichung vorgesehen.

Den Fett gedruckten Lader habe ich dafür!! Der kann maximal 4 in Reihe gelötete LiPo Zellen und einen Strom von maximal 3A!!

Mit dem Ladegerät lade ich auch nur LiPo Zellen und keine NiCd oder NiMh Zellen!!!!!! Ihn benutze ich auch genau so wie es in der Bedienungsanleitung steht! Leider habe ich nur eine Handycam sonst würde ich ein Bild machen!! Wenn ich bei Google die Best NR eingebe findet er leider den Lader nicht!! Ich weiß auch nicht warum. Fakt ist jedenfalls es ist ein reiner LiPo Lader der mit max 4LiPo Zellen und einem Strom von 3A ausgelastet ist!! Und ich verwende ihn genau nach Anleitung!!

Jetz hab ich es doch mal geknippst!! Ist aber bescheiden geworden! Aber es läßt schon etwas erkennen!!

1102441723.jpg


[ 07. Dezember 2004, 18:49: Beitrag editiert von: RSV ]
 
hi RSV,
es ändert nichts: Mit wieviel A lädst Du denn nun?

Graupner schreibt selber für die eigenen Zellen: WENN DIE ZELLEN ANGEGLICHEN SIND, kannst Du mit 2C = 2,4A laden (bei 1200ern). Ansonsten mit 1C = 1,2A.

Falls Du den Strom nicht weisst (Automatik und so ohne Anzeige): 1C = 1 Stunde Ladezeit. 2C = 30 Minuten Ladezeit. Wenn Deine leeren + heilen (!) LiPos also nach 20 Minuten vollgeladen waren --> :( Ich kenne das Ladegerät nicht näher - wie stellt man da den Ladestrom ein?

2. Frage: Hast Du einen Regler, der bei 7,5V abschaltet oder nimmst Du einen "herkömmlichen" Regler, der bei ca. 5,3V abschaltet (für NiCd-Akkus). Wenn Du 3 Zellen mit so etwas bis zum Abstellen fliegst: --> ziemlich tödlich für Lipo und Geldbeutel.

Abschlussbetrachtung (meine persönliche!!): Wenn die Lipos alt werden sollen, traue nicht den Herstellerangaben zu Dauerhöchstströmen. Ausserdem schwanken die ja stark von Baureihe zu Baureihe und nicht etwa proportional zur Akkugrösse!!! Zwei 350er Kokam parallel halten 3x so viel Strom aus wie ein 700er (oder so ähnlich). Mit 6C Dauerbelastung macht man m.W. nicht viel kaputt. Wenn Du also 12A für Deinen Motor brauchst, bist Du erst ab 2000mAh auf der wirklich sicheren Seite.
Vielleicht meldet sich ja mal jemand, der mir bestätigt, dass er mit seinen 700er Kokams an einer 8x4,3 oder 9x4,7 mit einem kleinen AXI nur dauertorquelt, dieselben schon 45x Mal geladen hat und dass sie immer noch 650mAh Kapazität haben. Ich glaube es erst, wenn ich es selber geschafft habe. (Hoffentlich war das jetzt Ansporn, mal ein paar Lebensdauerrekorde + Lebensbedingungen hier zu posten. Aber bitte ehrlich, kein "zwischendurch starte ich meinen BMW damit, geht klasse")

Bertram
 

RSV

User
@Bertram!
Den Ladestrom kann ich an dem Ladegerät gar nicht einstellen! Das macht das Gerät selbst. Zur Ladezeit kann ich nur soviel sagen, dass es ungefähr 45 min gebraucht hat bis die Zellen voll waren! Regler ist ein Swing 1000Lipo! Also sollte dieser auch bei den 7,5V abschalten, nachgeprüft habe ich das allerdings nicht!

http://www.kontronik.com/Index2.htm

Oben habe ich den Link eingefügt, der zum Datenblatt meines Motors (Dancer) führt! Dabei kann ich die Angaben nur bestätigen, ich brauche zum Senkrecht steigen, also bei Voll-Last ca. 14A! Das steht in so einem ähnlichen Wert auch im Datenblatt!

Ich habe mir jetzt Kokam´s mit 910mAh und 15C (laut Verkäufer) gekauft, kann ich mit denen Bedenkenlos laden und fliegen?
 

RSV

User
@Lothar
Soll ich den Pack jetz einfach vollmachen und dann liegen lassen (24h) und dann wieder laden oder zwischendrin leerfliegen? Könnte evtl. ne blöde frage sein ich weiß!

Hatte eigentlich gedacht das der Link funktioniert! Aber Lothar hat das ja geregelt!!
 

RSV

User
Hallo Leute, es gibt Neuigkeiten und zwar hat mein Lipo Pack gar nichts!

Ich habe den Akku meinem Kumpel mal mitgegeben und ihm gesagt er solle diesen mal in seinem Shockflyer Probe fliegen! Er hat das Originale Antriebsset von Ikarus drin und damit funktioniert mein Akku recht ordentlich, er sagt zwar das er ziemlich schnell abbaut, aber das kommt wahrscheinlich von meiner Überlasterei die ich dem Akku zugemutet habe!! Ein zwei mal Laden und der Akku dürfte wieder fit sein!
 
Hallo,
warum benutzt ihr icht die Lithium Ion Mangan wie Sie in den Seglern benutzt werden ?

Die Mignon US 14500 V1 ( 600 mAh )oder US 18650 V1
( 1100 mAh ) Die sind robuster und langlebiger.

Sven BMZ
 
Hi Sven,

die 1100er werden sehr gerne als Ersatz für Kan-
Zellen verwendet.
X-Free und X-Rock ursprünglich mit 8x 1050er Kan-
Zellen geflogen.
Jetzt sind 3x1100er US 18650 V1 drinnen.
Vorteil: Weniger Gewicht, Power wie 9 Zellen,
Kälteunempfindlich, Sicherung gegen Falschladung
sowie Metallbecher ;) sehr robust und bis 20A kurz
fristig belastbar.
Für leichte Slow- und Fun-Flyer jedoch viel zu schwer (z.B. 3S Lipos Kokam 350er ca. 30g).

Grüße ;)

Hermann
 

RSV

User
Welche Ströme fliegt ihr denn mit einem Kontronik Dancer an einer 8X3,8 APC? Kann es sein das 14A auf dem Motor auf einen Defekt des Reglers oder des Motors schließen läßt??

Darauf komme ich, weil der Regler vor dem Lipo update viel zu früh abgeschalten hat mit meinen 350er Kan´s. Ich habe diese Kans vollgeladen und anschließend in den Shocky eingesetzt. Dann motor laufen lassen und senkrecht gestiegen. Nach 10-15m hat der Regler wieder abgeschalten und genau so schnell wie er gestiegen ist, war er auch schon wieder am Boden.

Daher Frage ich ob so ein Strom normal ist. Denn früher konnte ich die Zellen ohne Abschaltprobleme leer fliegen.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten