Lipos Laden......

Wie genau muß ich das mit dem "Laden in Feuerfester Umgebung" nehmen???

Muß ich beim Laden von LipoAkku`s mit einem Feuerlöscher daneben sitzen???

Oder gilt das nur für`s Laden ohne Balancer??
 
Hi !

Ich lade meine Lipos ( Kapazität bis 4Ah) mit Balancer ganz normal auf der Werkbank. Bis der Lipo-Akku voll ist vergeht eine gute Stunde. In dieser Zeit
kontrolliere ich 4-5mal den Ladezustand. Das mache ich schon 3 Jahre so und
hatte noch nie Probleme damit.
Deswegen meine ich laden in einen feuerfesten Behälter für etwas überzogen.
Ohne Kontrolle würde ich sie aber nicht laden, weil man sonst wenn etwas nicht stimmt nicht in den Ladevorgang eingreifen kann.
Lipos brennen ja nicht sofort. Da gehört schon eine ziemliche Überladung dazu. Ohne Balancer würde ich keinen Lipo laden wegen Spannungsdifferenzen
einzelner Zellen die auftreten können. Man will ja die Lebensdauer seines Akkus ja nicht unnötig verkürzen.:D


Gruss Rainer !
 

ebnet

User
Hier ein Erfahrungsberich

Hier ein Erfahrungsberich

Hallo
Ich hatte schon das Pech, daß mir ein Lipo hochging.
Ich denke ich kann dir auf meier Homepage einen guten Eindruck vermitteln.
Lipos sind nicht ohne! , haben aber eine super Leistungsdichte!
Ich möchte sie nicht missen, behandle sie aber sehr respektvoll!
Es kann immer mal etwas passieren, daher :
Zuhause Laden in meiner selbstgebauten Sicherheits-Zelle,
Auf dem Flugfeld laden im Liposack.
Achte darauf daß sie nur in den angegebenen Grenzen betrtieben werden (Strohmaufnahme und nicht zu tief entladen!.....)
Und nie Lader anstecken und zum Einkaufen fahren!!!!


Hier ist der Bericht mit einem Film. (wenn du willst)
Bericht hier

Gruß Kurt
 
Liposack??

.......ich war ne Zeitlang nicht mehr im Modellbau Tätig, habe mit staunen das Lipo Phänomen Erkannt und hab gleich auf diese umgerüsste!

Also, ich habe mir den "SIMPROP LADER INTELLI-BIPOWER SPEZIAL" und gleich Passende Lipos, nebst E-Regler für den Lipo Betrieb gekauft, die schalten laut Hersteller ab.

Hoffe mal das zum Laden eine Stahlblech Munitionskiste aus Nato Beständen ausreicht! ....und wenns Qualmt schmeiß ich den ganze Mist aus dm Fenster!!:D
 

ebnet

User
Liposack

Liposack

Hi

Habe hier den Liposack her:

http://www.acrostyle.de/liposack/
"Er eignet sich sicher auch um zu Hause zu laden."

So etwas gibt es inzwischen aber auch bei anderen Herstellern günstiger.
z.b. bei Bichler oder Staufenbiel.
nach Lipo Safe oder Lipo-Safe suchen

Sollte ich ihn nie brauchen, (wäre schön) habe ich wenigstens ein sicheres Gefühl gehabt. Auch dann war es mir das Geld wert.
Ich ziehe aber auch zum Motorradfahren einen Helm und Schutzkleidung an, obwohl ich hoffe es nie zubrauchenl!

Sollte er doch mal nötig sein hat es sich auf alle Fälle rentiert.
Der original Liposack wird kostenlos umgetauscht, wenn er durch einen Lipobrand beschädigt wird.
Steht so jedenfalls auf der Garantie.
Wie es bei den anderen ist weiß ich nicht.

Gruß Kurt
 
Ohh, dat iss ja en Ding!!

Werde ich mir auf jeden fall besorgen!!

Danke für den TIP!!
 
SammysPapa schrieb:
Liposack??umgerüsste!

Also, ich habe mir den "SIMPROP LADER INTELLI-BIPOWER SPEZIAL" und gleich Passende Lipos, nebst E-Regler für den Lipo Betrieb gekauft, die schalten laut Hersteller ab.
Also mir ist heute leider genau das passiert - und natürlich aufgrund eines extrem dummen "Flüchtigkeitsfehlers"!!! Zum Glück ist ausser den Lipo und dem Gestank in der Wohnung, und 2 rußigen Keramiktöpfen auf dem Balkon kein Schaden entstanden, aber ich war von der Gewalt, die so ein 3S 2200er Lipo entwickelt schon schockiert.

Den Fehler, den ich gemacht habe, war, dass ich ein 2er Pack aus besagten Lipos habe, und ich wollte den ersten der beiden wieder laden. Ich hab nicht genau darauf geachtet, und habe das Balancerkabel des anderen Lipo's an das Ladegerät angesteckt.

Nun hat das Simpropladegerät munter drauf los geladen, und der falsche Lipo immer gemeldet "Hallo - bin immer noch nicht voll". Der Lipo, der wirklich geladen wurde, war aber schon rappelvoll ---- den Rest der Geschichte kann sich jeder denken.... Hab den Lipo noch ins freie bringen können bevor er sich mit Pauken und Trompeten verabschiedete...

Natürlich absolut mein Fehler!!!
Allerdings finde ich es krass, dass das Ladegerät nicht abschaltet, obwohl die Schlussspannung ja eigentlich erreicht hätte sein müssen. Offensichtlich "überschreibt" der Balancer die Messwerte am Ladepol des Gerätes..... Ich finde, da sollte beides gleichwertig bemessen werden und abgeschaltet werden, wenn einer der Anschlüsse dies erreicht.

Ich hatte das richtige Ladeprogramm und akkutyp und Kapazität eingestellt....also daran sollte es nicht gescheitert sein.
Was ich nur damit sagen will ist, dass ich mich nicht mehr nur auf das Ladegerät verlassen werde (was, wenn der Balancer mal nicht mehr richtig funktioniert o.ä.??).
So ein Sack ist das mindeste was ich mir kaufen werde - und vor allem werde ich in Zukunft noch besser aufpassen, wenn ich die Dinger lade!!!
 
Moin, also so wie ich das Lese kann ich mit nem Bösen Lipo Rechnen nur wenn ich ihn Falsch oder Überlade??

Wie schauts denn mitm Ladestrom aus? ich habe die "LiPolice" vom Schweighofer S31P 11,1V 1500mAh 27/38A wie lade ich diese Dinger Koreckt? ich hatte bis jetzt immer mit 1000mAh eingestellt?!
 
Richtig wäre in deinem Fall bei 1C zu laden - sprich am Ladegerät das Lipo-Ladeprogramm mit der Kapazität deines Akkus - also 1500mAh bei 3S gewählter Zellenanzahl (oder auch 11,1V).

Und richtig was passieren kann eigentlich hauptsächlich durch Menschliches Versagen - und davor ist niemand gefeit, wie ich gestern schmerzlich erfahren musste. also einfach aufpassen beim laden.
 

Gast_4631

User gesperrt
Das menschliche Versagen koennte auch schon in der Fabrik in China zugeschlagen haben und sich erst spaeter auswirken... so schaut's z.B. mit den Laptop-Braenden aus.
 

onki

User
Hallo

Also ich nehme zum Laden der Lipos nicht so einen Schnickschnack wie den Liposack.
Man sollte es ähnlich wie bei der Weihnachtsbeleuchtung halten. Einfach eine schwer entflammbare Unterlage verwenden oder im Rumpf belassen (der ist auch schwer entflammbar). Dann sollte man sich an die Regel halten und nie mehr als 1C laden (ich nehme i.d.R. immer weniger) und das Ganze nicht ohne Gelegentliche Aufsicht veranstalten. Wenn das Ladegerät dann noch einen Temperaturfühler hat, der auch Einfluss auf den Ladevorgang hat ist alles im Lot.
Mit der Angst lässt sich immer schon ein Gutes Geschäft machen und daher die meiner Meinung nach unverhältnismäßigen Auswüchse.
Ich lege mein Notebook ja auch nicht in einen Sack zum Laden genausowenig wie das Handy.
Sicher sollte die Sache nicht verharmlost werden, aber was so an Tips durchs Web geistert grenzt schon ein wenig an Verfolgungswahn.

Gruß

Onki
 

Gast_4631

User gesperrt
onki schrieb:
Wenn das Ladegerät dann noch einen Temperaturfühler hat, der auch Einfluss auf den Ladevorgang hat ist alles im Lot.

Genau, wenn der Temperaturfuehler anschlaegt, schaltet der Lader den Strom aus und das Feuer erlischt.

Ich behaupte mal, ein Grossteil der spektakulaeren Faelle geht auf das Konto der Leute, die respektvollen Umgang mit Lixx-Akkus vorher als Panikmache bezeichnet haben...
 
hi Papa von Sammy,

frag Deine Frau nach einem mittelgrossen Blumentopf aus Ton und einem kleinen Plastiksack voll Sand (grösser als der Topf). Lipo zum Laden in Topf, Sack oben drauf, und Ruhe. Wenn er wirklich brennt, schmilzt das Plastik und der Sand schüttet ihn zu.

Du kannst natürlich auch einen Liposack kaufen...

Wozu man mitten auf der Wiese beim Laden einen Liposack braucht, weiss ich nicht.

Ich weiss nicht wie alt Sammy ist - aber da sehe ich eher ein Problem. Wenn er einmal mit NiCd-Programm lädt, kannst Du Feuer unter'm Dach haben.

Die (sehr wenigen) Lipoprobleme die ich mitbekommen habe, waren ausschliesslich auf Absturz oder unsachgemässe Handhabung zurückzuführen.

Bertram
 
Moin, ......Sammy wird im Sommer, Acht Jahre alt!;)

....also, ich habe bis jetzt zum Laden der Lipo`s ne Mun-Kisten aus Nato Beständen Benutzt, iss die Günstigste(€5) und Leichteste Lösung nen Lipo "unterzubringen"! Iss Feuerfest und bei Bedarf schnell aus dem Fenster geworfen!:D

chemistry> "Richtig wäre in deinem Fall bei 1C zu laden - sprich am Ladegerät das Lipo-Ladeprogramm mit der Kapazität deines Akkus - also 1500mAh bei 3S gewählter Zellenanzahl (oder auch 11,1V)."

.....also stelle ich 1500mAh, anstatt 1000mAh zum Laden ein, was aber wurscht wäre, dauert nur länger?!

Bertram Radelow> "Wenn er einmal mit NiCd-Programm lädt, kannst Du Feuer unter'm Dach haben."

.....Dat wird schon mehrfach Kontrolliert!!
 
SammysPapa schrieb:
.....also stelle ich 1500mAh, anstatt 1000mAh zum Laden ein, was aber wurscht wäre, dauert nur länger?!
Dadurch dauert es eben weniger lange. Das Ladegerät lädt den Lipo mit 1C - das bedeutet, es berechnet den zulässigen Ladestrom aus der Kapazität, die du ihm eingibst. Wenn der Lipo 1500mAh hat, mit 1,5A Ladestrom. Wenn du nur 1000mAh Kapazität beim Ladegerät eingibst, somit nur mit 1A Ladestrom - darum brauchst du auf deine Weise länger. :)

Es gibt inzwischen Lipos, die können mit 2C geladen werden - somit könnte ein 1500mAh Akku, der das kann, mit 3A Ladestrom geladen werden.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten