Lipos mit Tsunami 30

Ost

User
Hi,
mein Tsunami30 Regler schaltet nach meinen Info´s bei 2,8 Volt/Zelle ab.
Ich kann ihn per PC programmieren und z.B. eine
"fixed voltage" einstellen.
Bei einer 4s Anwendung könnte ich z.B. 12 Volt einstellen.
Was meint Ihr, soll ich ihn lassen oder wäre es besser, etwas früher abzuschalten?
Hab ehrlich Schiss vor den 3200er Kokams- ist halt völlig neu für mich.

Grüße
Oliver
 
Moin,

je früher er abschaltet umso besser für die Lipos. Gerade die 3200er Kokam sind da sehr kritisch da sie am ende extrem schnell abfallen. Schau dir mal die Diagramme von GG an.

Gruß

Mayk
 

Ost

User
Hmm,
genau das hab ich mir auch gedacht.
Die letzten paar Sekunden sind doch eh nicht mehr nutzbar, speziell im Impeller bringts doch recht wenig, wenn der Fön noch etwas mitläuft.
Ich glaub, ich programmier den Regler auf 12 Volt switch off, dann lauf ich keine Gefahr die Zelle zu gefährden.
Da ich sowieso meine Orbitbalancer bei jeder Ladung Zuhause benutzen werde, ist die Gefahr, daß eine Zelle wesentlich unter die 3 Volt sinkt gering.
Ich will möglichst lange Lebensdauer und verzichte dann eben auf 1min längere Flugzeit.
Oder hab ich da einfach zuviel Schiss?

Grüße
Oliver
 

Thomas Moldtmann

Moderator
Teammitglied
Hi Ost!
Du kannst sie auf 3,2V/Zelle einstellen!!!
Die Kokam haben eine super Spannungslage:
6S nach 20 Sekunden noch 21,5 Volt!!!
6S nach 5 Minuten noch 20,5 Volt!!!
Bei 43 Ampere im Schübi mit Hacker B5016L!!

PS: Sieht man sich in Hude oder Havelberg????

[ 08. April 2005, 13:03: Beitrag editiert von: Rüganer ]
 

Ost

User
Hi,
Havelberg?War ich noch nie, hab mir das schöne Städtchen erst mal im Internet anschauen müssen. ;)
Ich werd mir mal Gedanken machen und auf ein E-Meeting gehen, aber sicher nur hier in BW.
Bissle Werbung für die Sniper machen :D

Das mit den 3,2 Volt find ich ganz interessant, denn wenn man sich die Kurve anschaut kann man sich den letzten Rest sparen und den Zellen was Gutes tun.
Also 12,8 Volt.

Grüße
Oliver
 
Oben Unten