Lipos richtig laden und balancieren

Hallo Kollegen,

da ich nun seit zwei Tagen das komplette Forum durchgestöbert habe und diese Beiträge über brennende und explodierende Lipos gelesen habe, ist mir ganz mulmig geworden:confused:

Ich habe ca. 8 Lipos zuhause, angefangen bei 3S1P 360 mAh, über 4S1P 3200 mAh bis 3S1P 4300 mAh (Kokam, Powerhouse, Skyholic und Sunpower).

Den ersten Lipo hatte ich mir vor 4 Jahren gekauft (funktioniert nach wie vor, aber hab den Verdacht, dass er nie richtig voll wird), seither ist mir noch nichts passiert, nicht einmal Blähungen (Akku);) .

Meine Ladestation:
Graupner Ultramat 12 mit Robbe Lipoly Equalizer (beide auch schon 4 Jahre alt)!

Nun habe ich gelesen, dass man mit dem Robbe Equalizer nur Lipos bis max. 1000 mAh balancieren soll! Was ist dann mit meinen 2250er, 3200er und 4300er Akkus:confused:

Ich lade meine Akkus alle ausschließlich nur mit dem Equalizer.
Wenn die Akkus voll sind, nehme ich sie vom Ladegerät und vom EQ! Ist das falsch? Denn die roten Leds blinken nach dem Ladevorgang immer noch! Oder muß der Akku weiterbalanciert werden?

Sollen Akkus mit 50% Kap. oder besser mit 100% gelagert werden?
Wenn ich vom Fliegen nach Hause komme, werden die Akkus erst beiseite gelegt und nicht geladen (bekomme sie eh nicht leer, vermute so 50% sind noch drin). Erst wenns wieder zum Fliegen geht, werden sie nachgeladen. Oder soll ich sie nach dem fliegen vollladen und dann liegen lassen?

Wäre schön, wenn ich ein paar konkrete und sachliche Meinungen bekomme. Ich will nur ein wenig Sicherheit, da ich auch keine Lust habe, dass mir etwas abfackelt (ich weiß, 100%ige Sicherheit gibt es nicht), ich will halt nur wissen, ob ich einigermaßen richtig verfahre:(

Und bitte: kein unnützen Diskussionen beginnen, deshalb dieser neue Thread;)

Schöne Grüße
Matthias
 
Hallo Matthias
Zum Lagern sollten sie zwischen 50% und 70 % schon sein, volle Akkus sollte man nicht lagern, genau so wie ganz leere Akkus, ist wie beim schwimmen gehen:D
Das macht das EOS von allein auf Store Mode, da du aber bestimmt kein neuen Lader kaufen willst, kannst du dir das Ding anschaffen.
Das gibt es aber auch von anderen Herstellern und in anderen Preisen.

Das mit dem Balancen nach dem Laden ist bei solchen Lader/Balancern recht normal, je schneller die Blinken um so unterschiedlicher sind die Einzelzellen, so ist das bei meinem Balancer.
Sie sollten ab und an mal auf einen Wert gebracht werden, damit sie nicht immer weiter von einnander weg driften.
 
Hallo Dennis,
danke für die schnelle Antwort!:)

Wie gehe ich dann beim balancen vor? Kann ich den Akku einfach an den Equalizer anschließen (finde die Beschreibung nicht mehr...:cry: )?

Was kann "das Ding" alles?

Grüße
Matthias
 
Wenn er fertig ist mit laden, einfach dran lassen, bis fast nix mehr Blinkt.
Was das ding alles kann.
Einfach Balanceranschluß vom Akku ran, dann sagt er dir wie viel % noch drin ist
oder er zeigt dir die Volt an oder die Volt der einzelnen Zellen oder oder oder.
Ist sehr praktisch, muß ich mir auch noch zulegen, grade wenn man 100erte von Akkus immer dabei hat.
Ach ja nen Lipo fliege ich nie unter 20% leer, ist mir ausversehen aber mal doch passiert, aber da habe ich selber schuld gehabt.
 
Ok, wenn mein Lader piepst und der Akku voll ist, einfach dran lassen oder die Verbindung zum Lader trennen? Oder kann ich die Akkus auch nur mit dem Balanceranschluss ohne sonstige Verbindung balancieren?

Wie kann "das Ding":D Kapazität messen, geht das tatsächlich?:confused:

Wie kann ein Lipo tiefentladen, wenn die meisten Regler eine Lipo-Abschaltung haben?

Grüße
Matthias
 
indem man z.b. die Motorlaufzeituhr am Sender vergessen hat zu initialisieren und man auf den Warn-pieps wartet und sich plötzlich wundert warum das Flugzeug nicht mehr "hochkommt" (nämlich weil der Akku komplett alle ist).
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten