• Liebe RC-Network Benutzer: Bitte beachtet, dass im August 2020 alle Passwörter zurückgesetzt wurden. Mehr dazu in den News...

Lipos vor Erkältungs schützen...

Hallo Leute,

eine Frage an die Winterflieger unter Euch. Wie schützt ihr Eure Lipo-Akkus vor dem eisigen Atem des Väterchen Frost?

Genau gefragt: Welche Methoden wendet ihr an um die Lipos während des Fluges warm zu halten? Taschenofen, Isolierkanne, Wollsocken?

Erzählt doch bitte mal Eure (ernstgemeinten) Methoden. Ich möchte im Winter mit meinem Kopter fliegen, da liegen die Akkus ja völlig im Freien, und grübel über Möglichkeiten der "Enteisung" nach.

Also bitte, Eure Ideen???

Lieben Gruß von Mick
 
Heizkoffer

Heizkoffer

Hallo Mick,

ich verwende im Winter einen Heizkoffer.
Zum einen liegen die Lipo´s vor wind geschützt und
zum anderen sind sie gleich auf "Betriebstemperatur".
Es gibt ja mittlerweile genug gut funktionierende Fertiglösungen,
ich nutze den Koffer vom Lindinger.

Gruss Thomas
 

Scrad

User
Das Problem ist hier nicht das Vorwärmen.Das praktizier ja mittlerweile fast jeder der seine Lipos trotz Wintereinsatz bei Laune halten möchte.
Das Problem im Copter ist der eher Geringe Strom,und das bei auch noch freiliegenden Akkus.

Sprich ,sie behalten die vorgewärmte Temparatur nicht aufgrund der strombedingten Eigenerwärmung und liegen auch noch völlig frei.

Einzige Lösung ist hier das Einpacken in isolierende Folien nach dem vorwärmen.

Einfach kleine Taschen selber basteln aus z.B. Noppenfolie oder besser Trittschalldämmung aus dem Baumarkt.

Auf 35 Grad vorgewärmt überstehen sie so eine geraume Zeit ohne auszukühlen.

Habe ich selbst schon im Copter so gemacht und funktioniert.


Gruß Jörg
 

hmue84

User
Welche Methoden wendet ihr an um die Lipos während des Fluges warm zu halten? Taschenofen, Isolierkanne, Wollsocken?
Hallo Mick,

wie viel Platz ist den in der Akkuauflage? Für Shockflyer hatte ich mir mal eine Akku-Box aus Depron gebaut. Wenn es nicht zu eng in dem Modell (was für ein Kopter eigentlich) zugeht, könntest Du Dir aus Schaumstoff eine kleine Kiste bauen. Der Akku ist dann komplett umhüllt und nur das Kabel schaut raus.

Gruß
Heiko
 

Farkas

User
Hallo,


in Supermärkten gibt es diese Taschen,meist bei den Tiefkühlern,die dazu gedacht
sind das"Erfrorene":Dauch unaufgetaut in die Wohnhöhle transportieren zu können.

Kennt wahrscheinlich eh jeder vom sehen,diese Dingers bestehen aus ca.2mm was
weis ich,schätze Depron oder Styro?,und haben aussen eine Alubeschichtung
aufgebracht.

Aus denen hab ich mir passgenaue Taschen für die Lipos(vorwiegend für Helieinsatz)
geschnitzt.
Auf einer Seite eine zusätzliche Aussparung,fürs Ankletten auf der Akkurutsche.

Damit kommt der Akku mit exakt der selben Temperatur(Vorgeheizt)wieder in die Wohnung
mit der er sie verlassen hat,vollkommen egal was das Aussenthermometer so spricht.


Gruss,Andi.
 
Moin Männers,

super, das sind ja schon echt gute Tips! Ich bin eigentlich einer von der "Benziner-Flächen-Flieger-Fraktion", da hat man ja (im Sommer) eher das Problem die Wärme aus´m Rumpf herauszubekommen, im Winter sind die heißen Abgase ja eher hilfreich....

Ja, und um die sensiblen Lipos hatte ich bis vor einem 3/4 Jahr eher einen großen Bogen gemacht, bin da vielleicht etwas konservativ gewesen...

Aber eben seit einem 3/4 Jahr hat mich der Kopter-Virus gepackt, und da suche ich nun nach geeigneten Mitteln um auch im Winter fliegen zu können.

Die Heizkoffer z.B. sind mir völlig neu, prima Tipp, und auch alles andere an Tipps kann ich gut gebrauchen, immer her damit!!

Ich würde ja gerne noch ein Bild meines Oktokopters einstellen, aber ich kriegs einfach nicht hin...


Also Jungs, vielen Dank für Eure Anregungen!


Beste Grüße von Mick
 
Oben Unten