Loggerdaten RW F5F,Hacker B-50 5L,4s Kokam 3200

Ulli01

User
Hallo zusammen,

Hier mal ein Log (Unilog, 400A Stromsensor) mit dem aktuellen Wettbewerbssetup von meinem Wurm F5F.

-Raketenwurm F5F;1700g
-Hacker B50-5L 6,7:1
-Master 195 F5B
-4s Kokam 3200
-RFM 17x18 am 38mm Spinner versetzt 5°

Hier ein ganzer Flug (36 Strecken, viel Wind):
Wurm F5F  (36 Strecken) U -  I, H  24.08.2008,Hacker.gif

einzelne Steigflüge:
Wurm F5F  U -  I, H 7.Steiger 24.08.2008,Hacker.gif

Wurm F5F  U -  I, H (5.Steiger)24.08.2008, Hackrer.gif

Wurm F5F P  24.08.2008,Hacker.gif


Laufzeit so um die 40s für 1300 Wmin (je nach Akkutemperatur)

Gruß Ulli
 

gast_15994

User gesperrt
schöne daten....

sehe ich das richtig, 2,5sek einschaltzeit und dabei ca. 100m höhengewinn? (einzellog 1)
wie steil steigst du dabei (ca. winkel)?

interessant ist hier der stromabfall auf nahezu nur 50% nach dem annähernden ausbeschleunigen.
hast evtl. auch drehzahlen geloggt?

würdest du mir das ganze log zukommen lassen, am liebsten als .lov (logview - damit kann man noch besser zusammenhänge rauskitzeln)

ist das der handelsübliche F5F wurm (strat?)
verträgt der deiner meinung nach auch mehr als die 2,5kw?

ich habe nämlich meinen grade im bau aber mit 8s 3200 dafür nur ca. 120A.

vg,
ralph
 

Ulli01

User
Du siehst das richtig-normalerweise dauert ein steigflug knapp unter 3 sek. und geht auf etwa 100m.
Es geht dabei eigentlich nur sehr kurz wirklich senkrecht nach oben. Der Steigflug ähnelt einem großem Aufschwung. Der Speed bem Einflug in die Strecke ist dabei aber ganz ordentlich.

Drehzahlen hab ich leider keine.
Hier noch zwei Steigflüge auf Zeitflug.
Wurm F5F (Thermik Steiger)  U -  I, H vom 24.08.2008.gif

Wurm F5F (Thermik Steiger 2)  U -  I, H vom 24.08.2008.gif

Ich kann dir den Log als Excelfile zukommen lassen.

Die Fläche vom Wurm (ist eine normale vom Strat)ist mit dem Setup noch ausreichend fest-sie biegt sichaber bei der ersten Wende recht ordentlich.
Ich denke bei einem "runden" Flugstilhällt sie auch mehr-aber dann ist man denk ich schon an der Grenze.

Ulli
 

Wimh

User
ganz sicher bin ich nicht, aber ich denke Ralph hat eine "show strenght" flache. Die original Strat RWF5F flache biegt sich in der tat fürchterlich, aber brechen tut sie anscheinend nicht. Ein Belgier hatte schon mal eine flache die sich von Rumpf verabschiedet hat, aber er hatte material weggenommen bei die Befestigungsmutter um seinen Lipo rein zu kriegen (Originalrumpf) Spannweite hilft nicht viel für die Sichtbarkeit , da braucht man eher Profiltiefe...
 

gast_15994

User gesperrt
und wenn sie bei meinem low-level antrieb schon platzt, ist das ja auch eine form von werbung.
scharfe wenden kommen im programm nicht vor - lediglich flattern wäre eine gefahr.
btw. sind die wölkklappen ihrer funktion dauerhaft beraubt.
 

Ulli01

User
Ich denke flattern ist kein Problem. Bei mir flattert auch nach 250m senkrecht runter nix ;-).

Warum hast du denn die Wölbklappen nicht in Betrieb?

Hast du ein original Leitwerk vom Wurm-das könnte evtl. eher ein Problem sein?!

Ulli
 

gast_15994

User gesperrt
250m senkrecht runter kein problem: das klingt gut.

wölbklappen: was sich nicht bewegen kann, flattert auch weniger.

wo liegt das problem beim originalleitwerk?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ulli01

User
rein gefühlsmäßig ist das Originalleitwerk recht weich (torsion)-muss aber nix heißen.

Gerade weil es auch, je nach Propgröße,recht stark angeströmt wird könnte es evtl. bei einem high speed setup schon ein Schwachpunkt sein. Ist aber nur ein Gefühl-bei mir hällts ja auch, zumal der RW 2b ein identisches LW hat (das hällt auch ein F5B Setup aus).

Ulli
 
250m senkrecht runter kein problem
hmm.. sollte das nicht wirklich jeder Hotliner aushalten..

das ist doch das Minimum, oder ?
bei einem Raketenwurm hätte ich gedacht, dass da mehr geht..
(ist ja mit 4s auch noch verdammt leicht)

ich meine: 250m bin ich vor 10 Jahren mit Abachi-Flächen auch geflogen
(ok: Raketenwurm hat so schmales profil, der wird dabei sicher schneller als mit 16Zellen Diamond Annodazumal)
 
? Welche RFM Luftschraube 17x18 wurde eingesetzt?

Es gibt ja verschiedene, welche sich anscheinend durchaus ordentlich von einander unterscheiden?!?

Andreas
 
250m senkrecht runter kein problem

hmm.. sollte das nicht wirklich jeder Hotliner aushalten..
Immer eine Frage nach der Aerodynamik (wie schnell wird der Flieger), des Gewichts und dem Ruderausschlag. Läßt sich nicht einfach so verallgemeinern. Aber das hast Du ja schon im Ansatz selber relativiert.

250m senkrecht runter kein problem: das klingt gut.

wölbklappen: was sich nicht bewegen kann, flattert auch weniger.
Grundsätzlich muss ich sagen, dass die Klappen/Ruder an der Flächen einen ausgezeichneten Eindruck bei RW2b machen. Das Flatter der Querruder wird noch dadurch gehemmt, dass sich an der Außenseite der Querruder ein Art zus. Dreiecksklappe mitbewegt, wodurch ähnlich wie beim Tapen keine Spalt zwischen Fläche und Querruderklappen entsteht. 250 Meter senkrecht bei mir mit über 1,9 kg und inzwischen wieder sportlichen Ruderausschlägen. Flächen biegen sich (Showversion), aber im normalen Umfang. Alles trotz WK. Ich glaube, Du kannst das mit der Fläche wagen.

Zurück zu den Loggerdaten. Sehr interessant, mal den 5l zu sehen, Drehzahlen im Betrieb würden mich mal interessieren. Ich bin mit dem 7L und 6s mit über 70.000 übrigens arg an der Grenze. 3,5 KW bei Deinem Gewicht dürften beeindrucken.
 

Ulli01

User
Der RW 2 vom Strat hällt 250m senkrecht schon aus-aber im Wettbewerb ist schon der ein oder andere mit nem F5B Antrieb geplatzt.Allerdings sind die Belastungen auch wesentlich höher, wenn man mit Motor voll zieht.

Ich flieg den Hacker 5l mittlerweile im F5b mit 4s 4400 Lemon RC-alledings nicht mehr im RW F5F. Das sind dann so etwa 4KW beim einschalten-bei etwa 1,55kg. Drehzahlen von 70k erreich ich denk ich nur kurz beim einfliegen-wenn überhaupt-hab aber bis jetzt mit dem Hacker keine Probleme gehabt.Es ist allerdings die CFK FAI-Version.

Der HAcker geht aber net schelcht-bin in Wetzlar 45 Strecken geflogen.

Grüße Christian
 
Hallo Christian,

hast du eventuell auch die Steigleistung geloggt. Damit könnte man den Antrieb direkt mit dem Plettenberg Wettberwerbssetup aus dem Nachbartread vergleichen.

Marcel
 
Hallo Marcel
um einen direkten Vergleich zu erstellen müßte Christian auch einen 7° Spinner nehmen er liegt ja gut 50A unter mir, ein direkter Vergleich wäre allerdings interessant.
Wenn Christian mal einen Flug mit 7° Spinner und einer 17x18 grün oder blau loggt könnten wir mal in einem anderen Tread die Motoren direkt vergleichen mit allen Daten.
 
Hallo Leute,

die beiden Messwertaufnahmen Hacker B50-5L & Plettenberg 220/37 ineressieren mich auch sehr.

Allerdings finde ich es schon bemerkenswert, mit welcher Unschärfte hier alles mögliche miteinander verglichen wird!

Ob
P4, P6 - A1 - A2, 17x18 (rot, grün, blau, schmal) ...

hierüber schweigen sich die Angaben meißt aus!

Bei den schönen bunten Bildchen wird kaum das vollständige Setup nachvollziehbar aufgeführt!

? Welches Modell,
? Welche Zellen, wie viele,
? Welcher Regler,
? Welcher Motor genau (HP 220/37 gbt es mehrere)
? Welche Getriebeabstufung,
? Welches Mittelteil,
? Welche Luftschraube GENAU - gerade in der Leistungsklasse gibts viele, die nicht unbedingt mitenander zu vergleichen sind!!

B I T T E: vollständige Angaben - sonst macht die ganze Diskussion doch keinen Sinn!

Andreas
 
Sehr richtig, wenn ich an meine stark differierenden Loggs des gleichen Antriebs B50-76 mit 6s in zwei verschiedenen Modellen (RW2/Kamelot) denke, ist die Kenntnis darüber absolut entscheidend. Im Übrigen ist zusätzlich zu den unteren Angaben auch die Gewichtsangabe kriegsentscheidend.
 
Vergleich

Vergleich

Da offensichtlich einiges Interesse daran besteht werde ich einen neuen Tread erstellen.
 
Oben Unten