longshot 3 oder topsky 2.0

Ich als dlg nulpe wollte euch mal fragen welchen von den beiden man bevorzugen sollte zum einstieg.

notos hatte ich auch dran gedacht, aber ypsi reagiert nicht auf meine email.

bin fuer sachdienliche;-) hinweise sehr dankbar!
 
Blaster 2/FVK

Blaster 2/FVK

Hallo Matze,
mit Longshot 3 und Topsky 2 habe ich leider keine Erfahrungen; man hört hier im Forum aber nur Gutes. Ich kann Dir aus eigener Erfahrung nur den Blaster 2 von FVK empfehlen. War mein Einstieg in's F3K-Fliegen und habe den Kauf nie bereut. Ist halt ein Schalentierchen mit allen Vor-und Nachteilen. eicht zu Bauen(ist mehr Montage als Bau) und fliegt total unproblematisch. Mit den in der Anleitung enthaltenen Werten fliegt er super-ich habe sie jedenfalls nie geändert. Das einzig schwierige beim Bau ist eigentlich nur das aufkleben des Höhenruder-Pylon. Sollte schon mit der Fläche fluchten, ist aber in der Anleitung gut beschrieben. Gibt's in verschiedenen Farben, sind aber nicht alle ständig lagernd. Gibt's für Rechts- wie Linkshänder. Preislich liegt er vielleicht etwas über Longshot und Topsky (ca. 260€+ Versand) ist aber auch wenige dran zu machen. Falls Du nicht soviel Geld investieren möchtest kannst Du ja mal in der Börse unter "Suche" nachfragen ob jemand eines Deiner nachgefragten Modelle abgeben möchte. Gerade am Anfang fliegt sich's mit einem Gebrauchten doch Schmerzbefreiter und Du bekommst Tipps zu EWD und Schwerpunkt falls noch was zu machen ist.

Gruss

Jörg Baumann
 

sfluck

User
Ein Occasions-DLG wäre womöglich das beste zu Anfang. Ich habe vor gut einem Jahr auch einen Longshot 3 hier übers Forum geschossen, und ich habe es nicht bereut. Vergleichen kann ich den Longshot und den Topsky nicht, da ich den Topsky nicht kenne. Der Longshot ist aber super um herauszufinden, wie das schleudern so ist, und ob einem die Materie gefällt, ein prima Einsteigermodell eben, wie es der Topsky auch sein soll. Wenn Thermik da ist, und man die auch lokalisieren kann, dann gehts mit dem Longshot hoch, aber das wirds mit allen F3Klern. Mein Longshot ist leider ein wenig schwer und obwohl ich den Longi auf knapp 40m schmeisse sind die Abgleitzeiten doch relativ klein (mMn). Mittlerweile will ich mehr Leistung, und am liebsten hätte ich wieder ein Occasionsmodell, nur sind die Mittel- bis Oberklasse-DLG's so sehr gefragt, sodass man um einen neuen, teuren DLG mit langer Warteliste fast nicht drumrumkommt.

Ich wage mal zu behaupten, dass man Leistungsunterschiede zwischen dem Topsky und dem Longshot nicht merkt. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Topsky etwas langsamer fliegt, mein Longshot will schon etwas laufengelassen werden.
 
Ja ein gebrauchter ist eine Option, aber wie du schon sagst....deiner ist etwas schwer. Mache den Modellbau jetzt lang genug um zu wissen was man bei Modellen so falsch machen kann. Von zu viel Kleber und den falschen Kleber bis hin zu den falschen Komponenten geht ja alles. Daher bin ich mit den Gebrauchten immer etwas vorsichtig. Wenn ein Profi sie gebaut hat....hey dann alles ok, wobei auch da gibt es Lösungen die ich dann wieder zu profihaft finde.

Ich werde mal gucken...vielleicht hab ich ja Glück und es findet sich was junges gebrauchtes oder ich bau halt selber einen auf und fertig.

Ich denke dann wird das rennen der Longshot machen...erstens 20 Euro billiger und zweitens recht verbreitet, da findet man schnell mal einen Lieferanten für Teile. Leider meldet sich YPSI nicht, sonst würde ich nen Notos nehmen, damit haben hier ja viele sehr gute Erfahrungen gemacht.
 

kh77

User
Ich hab gerade einen Topsky 2 disser gebaut. Das ist mein erster Schmeissgeier...
Und natürlich ist er etwas schwerer geworden als nötig obwohl man extra drauf aufpasst...

Aber ehrlich gesagt: Für den ersten ist mir das relativ egal ob das Ding 280 oder 300 wiegt - ich denke es ist vorerst auch egal von der Abgleitzeit (wobei ich bei Windstille - mit ganz wenig Thermik - auch bis zu 100 sek zusammenbringe).

Ich bin auf jeden Fall zufrieden damit.

Gruß
klaus

PS: Ich hab auch schon Fireworks und Ähnliches über 300 g gesehen - die sind super gegangen - ehrlich!
 
Ich meinte das auch eher überspitzt. Ob der nun 300 oder 280 wiegt ist mir total schnurz.
Trotzdem is schlecht gebaut ne unschoene Geschichte, weil entweder alles auseinanderrobben und besser machen....oder hoffen dass alles so hält.

Also....ich würfel mal welchen der beiden Flieger ich nehme.

Wegen Servos....ist es da wurscht was man nimmt? Ich würde da jetzt ein paar GWS Servos reinbauen, also Standard Micro Servos. Reicht ein 10Ncm Servo für Quer? Auch für Hoehe/Seite ok? Hab davon noch welche rumliegen, deswegen frage ich.
 

Peer

User
Moin, Matze.

Für die QR, welches ziemlich Lappen sind, solltest Du
etwas mehr an Servo investieren : 20 Ncm sind hier
angemessen.

Für HR,SR sind D47 seit Jahren die bewährtesten Servos.

Servos wären DES 427, Hyp. AMD 09 oder ähnlich präzises
aus der 9 mm Klasse.

Die weichen D60 empfehle ich nicht mehr, sie versagen
bei kräftigen Würfen die nötige Steifheit des Servo-Anteils
der Anlenkung.

Und bitte anständige Überkreuzanlenkungen bauen...!

Peer
 
Hi Peer,

hatte mir schon gedacht dass vor allem auf die Querruder was besseres muss.

Ok....cross link ist kein Thema, hab das aber bei den meisten DLGs so noch nicht gesehen. Bringt es so viele Vorteile? Bei den F5Blern streitet man sich arg, ob es wirklich den gewünschten Erfolg bringt. Ich meine der Vergleich hinkt, aber da gibt es auch noch beides..normal unten angelekt und cross link.
 

Peer

User
Moins !

Der "Cross Link" ist nicht nur besser geschützt gegen Einwirkungen des Planeten,
sondern kommt auch ohne untere Abdeckung aus. Die herausragenden Teile befinden
sich oben im eh' schon turbulenten Bereich. Ausserdem wird die Bauhöhe der Klappe
in die Hebelhöhe eingebracht - die Anlenkungen ragen oben nur ca. 1,5 mm raus.

Da sind Technik und Aerodynamik deutlich besser !
Alles andere wäre Faulheit !

Peer
 
jetzt wirds keiner von den dreien.....hab mich gerade mit dem Volltextübersetzer durch die page gequält und bei Martin nen Notos bestellt(in der Hoffnung, dass das zieht;-))

Na da binsch mal gespannt was da so kommt.
 
Soooo...wer haette das gedacht....was da kommt ist interessant. kaum poste ich hier dass ich einen notos bestelle bitten mich mehrere ihnen doch bescheid zu sagen, wenn sich dort wer meldet.....der ein oder andere wartet schon ewig auf ein zucken von ypsi.....nein....das ist nicht gut.

also....bestellung wieder storniert...and alles wieder offen.

wegen dem whirli....baut der jan auch fertige flieger?
 
So Faxen dicke!

Nicht mehr hin und her überlegen...die Sonne ist da aber nix um Abends mal am Rhein ne Runde zu drehen.

Also....hab jetzt nen LongShot 3 bestellt, zwei D47 und zwei D60(die Pichler Äquivalente)....und dann geht hoffentlich übernächstes WE schon los mit den ersten Drehern.....
 
na mal abwarten...:-)kenne die d60....sie sind ok. Es geht besser, aber erstmal probier ich es damit...für meine Zwecke wird es reichen.
 
Ich hoffe Du hast Dir das mit dem Longshot gut überlegt. Ich hab gehört den beißen die Hunde... :D :p

Dennoch viel Spaß und lass Dich nicht abschrecken. ;)
 
Auch noch in rot orange bestellt....koennte Blut sein, dass die Hunde anlockt.;-)

Und abschrecken wegen der D60...nee..kenne die Servos und hatte die in nem Blizzard der fix unterwegs war.....die d60 waren lange auf Querrudern in F3B, F5B und D die erste Wahl, gut es gab nix anderes was 9mm dick ist und die Kraft hatte. jetzt ist das anders , wo es die Atlas ,die Graupner DES oder die MKS gibt...die sind halt genauer.
 
Stimmt hast recht da hatte ich mich vertan. Aber im F5D und B waren sie lange das Maß der Dinge. ist auch wurscht, wollte nur damit sagen dass ältere Technik nicht unbedingt Murks sein muss, nur weils mittlerweile besseres gibt.
 
Oben Unten