LP1 von HJK Speedwings mit 2W20

V max

User
Hallo zusammen,

ich habe mir einen LP1 von HJK bestellt. Als Motor habe ich einen HET 2W20. Jetzt kann ich mich nicht entscheiden ob ich den Motor mit 3S und 4,7*4,7 oder mit 4S und 4,1*4,1 betreiben soll. Die 4,1*4,1 soll ja nicht so prall sein!
Oder doch besser einen anderen Motor? Der Hersteller schlägt einen Neumotor 1115/2D 2600 U/V mit 5S vor. Das finde ich für einen 90cm Flieger schon etwas heftig! In den Rumpf passen würde z.b. ein 1800er 5S Pack SLS APL 45C am Stück! Wäre schade um den ganzen Platz wenn ich mit nur 3S fliege!
Freue mich über jeden Antriebsvorschlag! Hier noch der Herstellerlink für die, die den Flieger nicht kennen!
http://www.hjk-speedwings.de/epages/62907075.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62907075/Products/LP1

Danke
Gruß Olli
 
Den Motor hab ich auch schon an 4,7x4,7 mit 4s betrieben. Ging problemlos.
Fliege allerdings immer nur kurzzeitig Vollgaß . also immer 75 % ca und dann bei den tiefen überflügen immer vollgaß rein für ein paar Sekunden. am besten du tastest dich mit kurzen Einschaltszeiten heran, und überprüfst nach dem Flug nochmal die Temperatur. Bei mir wird der Motor gradmal handwarm.

Grüße

Andrej
 

V max

User
Hi,

immer nur ein paar Sekunden Vollgas ist genau das was ich nicht möchte! Ich will die ganze Zeit vollgas fliegen können ohne mir gedanken über die Haltbarkeit des Antriebs zu machen. Dann lieber etwas weniger Leistung!
Hat denn schonmal jemand den Motor an 3S und 4,7*5,5 betrieben, oder ist das auch schon zu viel?
Ich hatte vor 3* Dymond D47 zu verbauen und direkt mit einem 350mAh 2S Lipo zu betreiben. Hat das schon mal jemand gemacht? Oder sollte man doch lieber D60 nehmen?

Gruß Olli
 
Ich nehme für sowas immer den Mega 16/15/3. Den kannst du mir 3s und 4,7x4,7 fliegen und mit 4s und 4,1x4,1. Damit gehen diese kleinen Dinger schon ziemlich gut.

Allerdings wenn 5s reingehen, dann würde ich auch 5s Nutzen. Der Hersteller hat ja nicht umsonst so viel Platz im Rumpf gelassen.
 

V max

User
Hi,

der 16/15/3 ist ja noch kleiner und hat noch weniger KV wie den 2W20 den ich hier liegen habe! Ich hatte eher an einen Motor um die 150gramm gedacht. Hab nur Angst das der Flieger nachher so schwer wird das er kaum noch zu landen ist! Ich werde wohl erst mal den 2W20 einbauen und mit der 4,7*4,7 fliegen und dann mal mit der 4,7*5,5 an 3S. Wenn er sich noch gut landen und Starten lässt und mir zu langsam ist werde ich einen ARC 28/58/1 einbauen!

Gruß Olli
 

V max

User
Hallo,

ich habe mir jetzt erst mal 2stk. SLS APL 2200er 45C als 3S bestellt und verschiedene Props zum testen. Wenn es nicht reicht werde ich dann einen anderen Motor kaufen. Der Mega sieht nicht schlecht aus. Der ist noch leicht mit 110Gramm und wäre an 5S wahrscheinlich der Hammer. Der LP1 liegt jetzt vor mir und 90cm sind doch verdammt klein. Mit dem Mega sollte es richtung 300 gehen. Erkennt man einen so kleinen Flieger da überhaupt noch?
Ich spring dann mal in den Keller und fang mal an zu bauen, ist noch eine Menge zu tun bevor überhaupt ans fliegen zu denken ist!

Gruß Olli
 
LP1 an 2W20

LP1 an 2W20

Hi Olli, was Andej gesagt hat, kann ich bestätigen. Habe in meinen Minihawk momentan auch einen 2W20 drin. Habe ihn an 4S 1800 APL 45 /90C mit einer 4,7*4,7 Grp. Speed Prop betrieben. Mehr als ca. eine Minute Motorlaufzeit ist damit aber nicht drin, sonst ist der Akku tiefentladen. Einen kurzen GPS SM LOG mit den erflogenen Maximalwerten (Geschwindigkeit/Steigen) habe ich kürzlich in den Minihawk Thread reingestellt. Sind aber wie gesagt Maximaldaten und GPS Logs sind ja nicht sehr genau. Habe die Minute nicht am Stück geflogen, der Motor blieb nach dem Flug bei guter Kühlung und Außentenperaturen von ca. 8 Grad Temperaturmäßig im grünen Bereich (geschätzt 50 Grad). Fliege den Motor momentan mit 3S 2200 EP 25C mit einer 5.25*6,25 APC.
Auch dies geht gut (Motor nach Flug noch kälter, dabei gut eine Minute Vollgas, danach den Rest Akku ca. 5- Sekundenweise verflogen). Motor nach Flug gefühlt noch kälter als mit den 4S, Geschwindigkeit etwas langsamer,
aber Geräusch sehr angenehm:) beim fliegen.
Alternativ kann ich auch den von Martin vorgeschlagenen Motor (Mega 16/25/2) an 4 oder 5S bestätigen, da ich solchen selbst in einem anderen Flieger schon in Betrieb hatte. Ging auch fantastisch.
Grüße

TOM
 
LP1 an 2W20

LP1 an 2W20

Ach ich vergaß noch, der Mega 16/25/2 mit 4,7*4,7 hat an 5 S "ähnliche" Drehzahlen, wie der Het EDF 2W20 mit 4,7*4,7 an 4 S;).
Viele Grüße

TOM
 

V max

User
Hi,

danke für die Ausführliche Beschreibung. Der 2W20 an 4S wäre mir von der Leistung ja am liebsten, ich befürchte nur das er das nicht all zu lange mitmacht. Wenn der Mega bei einer Zelle mehr die gleich Leistung hat wie der 2W20 an 4S wäre das ja Ideal. Mit 20gramm mehr sollte er die Leistung wohl vertragen. Aber erst mal muß er ja überhaupt fliegen!
Als Servos kommen jetzt übrigens 3* D60 rein und die werden direkt mit einem 2S 350mAh Lipo versorgt. Als Regler gibt es einen YGE 100 mit Optokoppler! Das sollte dann auch für 5S Antriebe reichen!
Der LP1 wird es auf jeden Fall verkraften können, das ist wohl die härteste Fläche die ich je in der Hand gehabt habe!

Gruß Olli
 
LP1 an 2W20

LP1 an 2W20

Hi Olli, meiner Meinung hat der 2W 20 an 4S und der Mega 16/25/2 an 5S bei gleicher Luftschraube in etwa gleiche Leistung. Wenn du denn 2W20 schon hast, würde ich aus Kostengründen und Gewichtgründen dem 2W20 an 4S den Vorzug geben. Ich würde für gute Kühlung des Motors und des Reglers sorgen und mich schrittweise ( "Motor und Regler "Temperaturmäßig") rantasten. Ist halt die billigste und leichteste Alternative in deinem Fall, da der 2W20 ja schon scheinbar vorhanden ist und der LP ja auch nicht zur leichtesten Art gehört. Aber dies ist meine persönliche Meinung;).
Grüssla

TOM
 
Oben Unten