Luftschraubenwerte für DriveCalc?

Peter K

Vereinsmitglied
Hi,

im DriveCalc sind leider nur Serien-Luftschrauben in der Datenbank. Hat jemand Werte für gekürzte APCs (zB 8x8 gekürzt auf 7x8)?
 
Hi Peter
Ich hätte welche für die 7x10 APC inkl. Abweichung Boden/Flugdaten, wenn die dir nützen sollte....
Sie war in DC berreits online verfügbar, als aber rauskam, das waren keine Boden sondern Flugdaten flog sie per Update wieder raus :D
 

Peter K

Vereinsmitglied
Hi Holle,

das wäre super .... kannst du mir die Daten von Boden und Luft mailen? Dann kann ich ja auch noch interpolieren auf 7x8, denn leider packt unser Antrieb die 7x10 nicht. Aber wir wollten es ja eh etwas langsamer angehen, zum Einstieg muss 1kw reichen.

Was hälst du von den 2400er Kokams als 6S1P? Wir liegen bei rund 50A. Dickerer Akku geht nicht, sonst schaut er unten zum Frettchen raus ;-))

Edit: Habe gerade beim Thread über das Einstiegs-Setup gelesen, dass die 2400er bis 160A gequält werden können .... da sind unsere 50A ja fast ne Beleidigung für diese Zellen. Gäbe es da evtl eine merklich leichtere Alternative?
 
Zuletzt bearbeitet:

PietvanDyke

Vereinsmitglied
Holger, :)

Du hast welche für die 7x10 APC inkl. Abweichung Boden/Flugdaten, die nützen mir sehr viel !!!

Es wäre sehr nett von Dir wenn Du sie hier veröffentlichst oder mir herüber mailst.......so könnte ich ein paar Korrekturfaktoren zu den aktellen "Log`s" mit ihr abgleichen.
sincerly
Piet
 
Moin

Im Anhang:

7x10 Propdaten

Loggerdaten eines Fluges eine F5D MOdells mit der 7x10 und Speed ca. 200-250km/h.

Den Motor des Modells im Drivecalc, Dateneingabe direkt aus den Loggerdaten, zzgl. einer Leerlaufmessung in DC eingegeben, diese Daten sind unten links ersichtlich.

Drivecalc errechnete die Drehzahl des Fluges recht gut.
Drivecalc errechnete Strom ist ein Mittelwert, am Boden höher, im Speedflug geringer.

Die Abweichungen des Stromes Boden/Speedflug kann man nun in dem Log gut erkennen, den Faktor dafür mag jeder selber für sich bestimmen.

Ganz grob; am Boden kann der Strom bis zu 50% über dem errechnetem Wert liegen, aber es ist nur ein kurzer Peak in der Stratphase, im "Schnellflug" lag der Strom gute 20% unter den errechneten Werten.

Für eine gegenseitige Hilfestellung zur Verfeinerung der Propdaten wäre auch ich sehr dankbar :)
 

Anhänge

  • 7x10a.gif
    7x10a.gif
    26,6 KB · Aufrufe: 39
  • 7x10b.gif
    7x10b.gif
    12,4 KB · Aufrufe: 24
  • f5d1.gif
    f5d1.gif
    43,7 KB · Aufrufe: 34

Rockys

User
Ich habe gerade beim vermessen eines Motors folgendes "Phänomen" gehabt:
Vermessen wurde unter anderem mit einer Graupner 8x4" Slim und laut Unilog 9,34V, 9,86A und 9848U/min im Stand
Drivecalc berechnet mir nun für dieses Zustand:
9,34V, 15,3A und 8399U/min.
Ist das normal oder woran kann das liegen dass die Hochrechnung so weit daneben liegt. Ich will mit Drivecalc eigentlich nur den Bereich des guten Wirkungsgrades bestimmen und nicht in erster Linie Propeller-Größen bestimmen. Passen denn die Wirkungsgrade?
Es kann ja auch sein, dass ich was generelles falsch gemacht habe, aber ich wüsste nicht was.
 
Ansicht hell / dunkel umschalten
Oben Unten