Möchte ein spezielles Ruderkonzept realisieren und benötige Hilfe

Sender MPX Cocpit SX 2,4 GHz M-Link
Empfänger RX-6-DR light





Hallo,
ich möchte ein Zwweischrauben Schiff mit Doppelruderanlage betreiben.
Die Motoren haben je einen Regler und werden so betrieben, dass sie synchron V/R laufen, aber auch gegensinnig drehen können (Mischer).
Da für mein Projekt ganz langsames Anfahren gewünscht ist, bin ich am Überlegen, ob ich das mit Wriggen der Ruder hin bekommen könnte. Beim 4kg Segelbootmodell klappt das mit einem (deutlich größeren) Ruder.
Beide Ruder haben getrennte Servos. Sie sollen wie folgt arbeiten
- Kus steuern => beide Ruder synchron
- Wriggen => beide Ruder paddeln gegenläufig
- Bremsen => beide Ruder gegensinnig quer stellen

Fragen:
1. ist so etwas realisierbar
wenn ja
2. wie ist es zu realisieren
3. was ist wo zu stöpseln
4. was mus ich programmieren

Ich hoffe Ihr könnt mir helfen und bedanke mich im Voraus für Eure Ideen.

Ulli
 

Wizard

User
Moin
du könntest probieren das über einen Delta Mischer zu realisieren. Dort werden die 2 Servos auch gegen und gleichsinnig zu bewegen.
lg Charly
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Ich denke da ist die Cockpit etwas zu schmal ausgerüstet.

Dies ist der klassische Fall für eine OTX - Anlage. Damit ist das für kleines Geld ruck zuck umgesetzt.


VG

Volker
 

mannikla

User
Hallo Ulli,

von welcher Cockpit SX redest du - die Neue mit Touch Display oder die Ältere 7Kanal?

Ich denke das Ansteuern der Servos zum Wriggen wird das Problem sein.
Die Servos müssten dann ja vermutlich auch mit einer regulierbaren Geschwindigkeit wriggen?

Fahren der Motore über Delta oder V Mischer geht sicherlich.
Die Ruder ansteuern zum parallelen Steuern bzw. Bremsen könnte evtl. noch über einen z.B Quer / Flap Mischer machbar sein.

Für das Wriggen kommt mir auf Anhieb sowohl für die alte SX als auch für die Spectrum keine Idee in den Sinn.

Ich habe einen Servotester auf Arduino Basis - an dem kann ich einen Servotestlauf einstellen, bei dem sowohl der rechte und linke Servoausschlag einstellbar sind, als auch die Laufgeschwindigkeit des Servos.
Mit dem könnte man wriggen - bräuchte man nur noch einen Arduino Freak (davon bin ich noch meilenweit entfernt) der das Ganze an einen Empfänger anbindet, damit man die Lenk und Bremssignale noch einbinden könnte.

Gib mal Info welche SX du hast.
Gruss Klaus
 
Cockpit sx c2 die ältere Die C3 heißt Cockpit SX 7
Wriggen bestimmt die Servogeschwindigkeit das Tempo ein gesonderter Regler ist nicht geplant. Alles was arduino betrifft bin ich aussen vor.
Geht Deltamischer und Flap/Quermischer gleichzeitig?
a) Deltamischer linker Knüppel
b) Flap/Quermischer auf rechten Knüppel?

Dann wäre das die Lösung
 

max z

User
Die Ruder ansteuern zum parallelen Steuern bzw. Bremsen könnte evtl. noch über einen z.B Quer / Flap Mischer machbar sein.
Hallo Ulli, begegnen wir uns nochmal....:) (daher weiss ich dass es sich um die C2 handelt).
Was der Klaus da schreibt wäre doch was...Beim Modelltyp Segler (Abschnitt 14 im BA) gibt es Mode 5, Quer und Spoiler auf die rechte Knuppel. Steuer deine Motoren mit V-Mix statt Delta, also mit Höhe und Seite gemischt (linke Knuppel). Mit dem Quer/Spoiler Mixer kannst du die Ruder steuern, aber so dass, anders als bei einem Flugmodell, mit Quer beide Ruder im gleiche Richtung steuern. Spoiler wird denn die Ruder gegenläufig bewegen, also geschickt zum Wriggen und im Extremfall im "Bremslage" zu setzen. Quer und Spoiler beide auf die rechte Knuppel wie gesagt.

Gruss,
Max.
 
Zuletzt bearbeitet:

mannikla

User
Hallo Ulli und Max,
müsste funktionieren - dann würde quasi die Bewegungsgeschwindigkeit vom Steuerknüppel die Geschwindigkeit der Servos beim Wriggen bestimmen.
So könnte ein Schuh draus werden.
Gruss Klaus

PS: aber Obacht - nicht das bei zu hoher Wrigg Geschwindigkeit die Knüppelmechanik wegschmilzt... :) :) :)
 

max z

User
Leider ist nur Spoiler als Knuppel-gesteuertes Mixeranteil verfügbar. Wenn bei ein Flugzeug die Querruder zusätzlich als Landehilfe benutzt werden, bewegen die Ruder sich nur vom Mittelstellung aus hoch. Daher wird auch nur der halbe Servoweg benutzt.
Beim Einsatz zum Wriggen ist daher nur etwa 45 grad Servoweg verfügbar, also 22,5 grad links oder rechts. Richtig quer stellen der Ruder wie im Anfrage genannt wird also schwierig sein, aber vielleicht durch eine asymmetrische mechanische Auslegung der Servo-Ruder Kupplung zu realisieren sein.

Edit: Vielleicht ist mit zusätzliche "Offset" noch was zu verbessern, siehe Abschnitt 14.11.6. der BA.

Gruss,
Max.
 
Zuletzt bearbeitet:

max z

User
So, Ich hab' mir was ausgedacht. Drei Annahmen:
1. Du hast deine 2 Motoren zum Langsamfahrt manövrieren, also brauchst du die Ruder hauptsächlich für Schnellfahrt, mit wenig Ausschlag ( ung. 20 grad beidseitig).
2. Wriggen geht auch wenn die Ruder nur nach aussen ausschlagen, weil die 2 Ruder einander entgegenwirken.
3. Deine Ruderservo haben ein Totalbereich von 110 grad (ohne Trimmung). Wahrscheinlich nicht, aber du könntest das erreichen mittels eine leicht positive Übertragung im Mechanik.

Hier das Bild.
Q = Queranteil, 20/55 grad= 36% nach beide Seiten.
S = Spoileranteil, 100%.
O = Offset, 35/55 grad = 64%, verlängert das Spoilerbereich nach 55+35 grad = 90 grad.
Die Strichlinie zeigt den Servo Mittelstellung, 35 grad nach aussen.


Wriggen.jpg


Gruss,
Max.
 

mannikla

User
Hallo der Offset müstte den max Ruderweg ergeben.
Ob das die Sx kann weiss ich nicht sicher. Die Royal kann das.
Gruss Klaus
 
Ich bedanke mich für Eure Antworten.

Das Modell muss nicht schnell fahren. (etwa 1m/sec.)
Ich muss innerhalb von 7 Minuten
- einen vorgeschriebenen Kurs absolvieren
- ein Tor Rückwärts durchfahren
- in einer "Hafeneinfahrt" das Modell bugsieren, bis der Bug in einem Messviereck zur Ruhe kommt.
das Modell darf weder
- eine der Seitenbegrenzungen berühren
- das Messviereck mit dem Bug durchfahren
- das Messviereck Rückwärts verlassen

D.h., wenn ich in der "Hafeneinfahrt" (Modellbreite plus 200 mm) eingefahren bin muss ich langsam vor fahren, bis der Bug das Messviereck erreicht. D muss ich gut manöverieren können.

Die Ruder quer stellen zum Bremsen muss nicht genau 90° sein 80 ° würden auch schon helfen. Für die Normalfahrt hätte ich gerne 30-35° Ruderstellung.

Motoren gegenläufig
das erfolgt mit geringen Drehzahlen beim Einparkmanöver. Ich hoffe damit einen Effekt wie ein Bugstrahlruderzu erzeugen erzeugen. Bug nach links oder Rechts (Hoffnung)

Wriggen
Das möchte ich nur anwenden, wenn sich das Boot die letzten cm in das Messviereck bewegen soll. ich vermute, dass ich mit Motorantrieb das Modell nicht 5 cm bewegen kann.

GPS, Thelemetrie und Co. sind verboten
Hier mal zum Ende eine Hafeneinfahrt


Wettbewerb F4
Bei 1:30 etwa Rückwärtsfahrt
zum Ende das Eindockmanöver

Ulli
 

max z

User
Das kannst du einfach anpassen. Dreh mein Diagramm 10 grad gegen die Uhr, Totalwinkel bleibt 110 grad.
Ausschlage anpassen:
Q wird 30 grad nach beide Seiten, gleicht 2x 55%
S bleibt 100%
O wird 55 grad minus 30 grad gleicht 25 grad, also 25/55 = 45%

Gruss,
Max.
 
Moin,
ich vermute, dass ich mit Motorantrieb das Modell nicht 5 cm bewegen kann.
warum soll das nicht funktionieren?

P.S.: mal so ein Tip am Rande: lass das mit den ganzen zusätzlichem Kram wie Ruderwedeln oder ähnliches.
EInfach üben und dann klappt auch das Anlegen ( Ich fahre seit ca. 40 Jahren F2/F4 😉 )
 

max z

User
Hallo der Offset müstte den max Ruderweg ergeben.
Ob das die Sx kann weiss ich nicht sicher. Die Royal kann das.
Gruss Klaus
Hallo Klaus,
Ja, ich weiss dass die Royal das kann, ich besitze zwei davon :) :). Aber soweit ich die BA interpretiere kann die Cockpit SX (C2) das auch.
Und im Prinzip hast du recht, man könnte die volle 100% Offset einstellen, aber dann muss man die Spoiler immer ein Teil "öffnen" um die Ruder im Neutrallage zu bringen. Das wird schwierig sein, man hat keine Rückmeldung oder eindeutige Raste dafür. Deswegen bevorzuge ich es wie gezeigt, da kannst du den Knuppel komplett im Rücklage ziehen.

Gruss,
Max.
 
Ich bedanke mich für Eure Antworten recht herzlich.
Besonders bedanke ich mich bei Max, der mir per Mail in vielen kleinen Schritten geholfen hat.
Ich kann jetzt mit beiden Servos
- synchron li/re lenken (etwa je 50°)
- entgegengesetzt laufend
- wriggen
- bremsen (Beide Ruder stehen etwas weniger als 80° zueinander zur Mitte)

Meine Einstellungen
Modelltyp Segler
Modus 5

> Antrieb
Ausgänge 2 und 3 für je einen Fahrregler je Antriebsmotor
V- Leitwerk für die 2 Regler aktiviert
Betriebszustand V-Leitwerk ist -4
Damit laufen beide Motoren syncron (li Knüppel Vor Zurück) und gegensinnig (li Knüppel rechts links)
Die Motoren sind nicht auf die Ruder gemischt (will ich nicht)

> Lenken
Servos auf Nr.1 und Nr.5
Mitte Servo 1 und 5 auf -90% /+90%
MIXER
- Q=>Q -54%/+54%
- SP=>Q 200%
- OFS=>Q -45%

Es funktioniert jetzt so wie gewollt (nur Bremse erreicht nicht 90°. Damit kann ich leben)

schönes Wochenende

Ulli
 
Oben Unten