Mögliche BLs für 20-24 Zellen Hubi

Klar hätt ich am liebsten nen Tango :)
Für den Anfang suche ich aber erst mal nach einer Lösung die meinen Geldbeutel nicht so stark belastet. Gibt es z.B. was bei den Megas oder auf LRK-Basis das sich hier sinnvoll einsetzen läßt. Ich hätt zur Not auch nix gegen einen Bürstenmotor.

Der Motor ist für einen Starlet 50 der nur ordentlich schweben und langsam rumfliegen können soll ;)

Vielen Dank.
 
...und mit ein paar LiPo's (z.B. 8s4p) geht's nochmal ein klein wenig :D besser.

Gruß Thomas

P.S.: Aber mit 24 Zellen und nem 350-25-16W kann man schon ne Menge Spaß haben.
 
Wenn Du ne Kamera mitschleppen willst, würde ich eher Richtung 430-20 gehen. Mehr Drehmoment, mehr Maximalleistung und das Mehrgewicht kann durch den Einsatz von LiPoly's sehr gut kompensiert werden. :D :D :D

Was für nen Rotordurchmesser willst Du denn bei welchem Gesamtgewicht (inkl. Kamera, aber ohne Antrieb) bewegen. Und wie soll die Fuhre geflogen werden? Scale oder Fun?

Gruß Thomas

[ 21. Juli 2004, 15:49: Beitrag editiert von: Looser27 ]
 
Nein, das ist meiner :D

Ich meß nachher mal was ich wirklich habe ;)

Jetzt gewogen: Hubi ohne Servos, Antrieb und Akkus: knapp 2kg
Rotorblatt Länge ca. 68 cm

Dürfte also hinkommen ;)

[ 21. Juli 2004, 20:54: Beitrag editiert von: Jürgen Schrader ]
 
Mess mal besser den Durchmesser, den 680er (mm) Blätter sind normaler erst auf 60er Helis drauf , und entspricht 1,50m Rotor.
Sonst wird es für fast alle genannten Motoren zuviel.
1,35m Rotor sind 600er Blätter (Blattspitze - Bohrung).
Deine Übersetzung beträgt/ sollte 9,8:1 sein.
Gruß Frank
 
Oben Unten