Möwen

Hallo allerseits,
Anfang Julibeim Hangflug an der Steilküste in Conil de la Frontera (Atlantikküste, Südspanien) hatte ich "Feindkontakt" mit einigen Möwen. Die Steilküste ist dort ca. 20m hoch und fast senkrecht aus zerklüftetem Sandstein. Kurz nach dem Start meines Minitigger (1,5m Eigenbau) näherten sich 2-3 Möwen unter grossem Geschrei und flogen Scheinangriffe mit Schnabelhacken und Ausfahren des "Fahrwerks". Über 5-10 Minuten blieben die Möwen immer dran, dann wurden sie müde.
Die Möwen waren ziemlich groß mit schwarzen Flügelspitzen. Das Farbschema ähnelt meinem Modell.
Was ist da passiert? Futterneid oder Schutz des Brutgeschäfts?
Kleine Genugtuung am Rand: Die Möwen mußten kräftig mit den Flügeln schlagen um dran zu bleiben. Mit einer ordentlichen F3F Wende konnte ich sie immer wieder abhängen und auch besser Höhe machen.
In Dänemark hab ich so etwas noch nie erlebt.

Das Bild ist übrigens an einer anderen Stelle gmacht. Dort bin ich nicht gerne geflogen, weil direkt darunter ein Parkplatz und ein gut besuchter Strand lag.
Euer Stefan
 

Anhänge

Hallo Stefan du hast die Möwen wohl bei ihren Brutgeschäft gestört zumindest nach ihren verhalten nach. (glaub ich zumindest).
In DK kannst du das auch haben mußt nur an der falschen stellen fliegen :D
Hast ja dann noch glück gehabt das sie dir dein Haupthaar gelassen haben.
 

Arne

User
Ich empfehle für den Fall grüne Flieger, die werden von den Möven garnicht gesehen....wird jedenfalls kolportiert...:rolleyes: Für den Fall der Fälle dann harte Flieger :D

Gruß Arne
 
Oben Unten