Max. Ladestrom für 1050er KAN Zellen

Hallo miteinander.
Mal ne Frage: zur Zeit lade ich meine 1050er KAN NiMh Zellen (8 Stück) für meinen Nuri zu Hause mit 100mA. Wie sieht es denn mit ner Schnelladung auf dem Platz aus ? Wieviel vertragen die denn maximal ?
 
Laden mit 2A ist OK.

LG
Olli

[ 14. April 2005, 14:13: Beitrag editiert von: Olli K. ]
 

sualk

User
Hallo Sauerkrauth,

mir hat der von vielen 'geliebte' und von genauso vielen 'gehasste' Herr Hopf (ist zwar etwas ruppig, aber ein absoluter Fachmann) die Information gegeben, dass man NIMH-Akkus so laden muss, dass diesem am Ende des Ladevorganges eine Temperatur von 45 Grad haben, denn nur dann haben diese die 'volle' Leistung oder auch den größt möglichen Druck.

Ich lade seid diesem Gespräch, alle meine NIMH so, dass diese im Bereich 35 bis 40 Grad liegen (etwas geringere Temperatur wird den Druck etwas verringern, aber die Lebensdauer der Akkus erhöhen) und habe keinerlei Probleme.

Ein pauschale Aussage, mit wie viel A man die Akkus laden sollte, kann man allerdings nicht treffen, da bei gleichem Ladestrom und verschiedenen Ladern unterschiedliche Temperaturen am Ladeende erreicht werden.

So lade ich die KAN1050, um die angegebene Temperatur zu erreichen, mit dem SCHULZE 330 mit 2,5 A und mit dem PULSAR2 mit 4,5 A.
 

Dieter Wiegandt

Chefmoderator
Teammitglied
Ich lade sie mit 2A am Reflexlader von Megra-Akkutronic. Der Lader schaltet schön ab und die Zellen sind schön handwarm.
 
Oben Unten