mc 20

stoffl

User
hilfäää,

wo bekomme ich hilfe zum programmieren?

sitze schon am fensterbrett...

vielen dank für rettende antworten...

ciao stefan ;)
 

stoffl

User
servus christian,
nach 10 jahren rc-pause stelle ich mich da trotz handbuch leicht blöd an, wie's scheint... dabei habe ich all das schon mal programmiert!
also
1. gas rechts, wie kann ich die laufzeit des e-motors stoppen?
2. möchte auf dem rechten schieberegler die querruder zur landung hochfahren und gleichzeitig etwas tiefe beimischen.
3. senderlaufzeit stoppen, die man dann nach dem laden wieder auf 0 setzt.
4. dualrate funktion von höhe, quer, seite per kippschalter für start/landung niedriger einstellen.
wenn du dazu oder auch nur das eine oder andere weißt, wäre super!
herzlichen dank, ciao stefan :cool:
 
Hallo Stefan
Sich ein Handbuch zulegen wäre sicherlich kein Fehler ;)
Aber zunächst eine Frage:
Welche Software hast Du denn in Deiner MC 20 ??? SD o. XD.
Je nach Software könnte es mit der Laufzeitmessung kompliziert werden. Und zwar aus folgendem Grund:
XD ist die neuere Software und hat die Möglichkeit den K1 Schalter auf beliebige Kanäle zu setzten. Sprich der K1 Schalter kann dann auch z.B. Kanal6 sein, falls dies der Kanal ist auf dem Du deinen E-Motor hast. Wie ich sehe müßte das Gas in Deinem Falle aber auf Kanal 1 sein. Also sollte es auch mit der alten Soft kein Prob. sein.
So jetzt aber:
1. Die MC20 hat 2 Uhren. Für Dein Vorhaben mußt Du beide aktivieren und dann z.B. über den Kanal 6 triggern (einschalten). Die (Motor)-Laufzeituhr stoppt dann wenn Du den Motor wieder ausschaltest. Die Flugzeituhr läuft jedoch weiter bis Du unter dem Display die Taste "Store" drückst.
2. Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder Du nimmst ein vorgefertigtes Programm für einen Mehrklappenflügel (unter Modelltyp z.B. das Unifly). Das hat Du den Vorteil, daß die Differenzierung, Dual u.s.w. direkt klappt. Dein Problem wird dann jedoch, daß Du Kanal 1 als Gaskanal möchtest. Bei den fertigen Programmen ist Kanal 1 für die Klappen gedacht. Dies läßt sich aber über mischen u. "Nur Mix" Kanäle umgehen.
Bei den vorgefertigten Programmen sind auch schon Mischer für Tiefenruder "drinnen" bei denen Du nur noch die Prozente eintragen mußt. Ansonsten: "Mix X Kanal", evtl. auf Dummy Schalter (9) legen und dann einen symetrischen Mischer mit den entsprechenden Prozenten "füttern"
Bitte nicht hauen ;) Warum möchtest Du den E-Motor auf den Gasknüppel legen. Der Motor wird doch nur Ein o. Aus geschaltet. Meiner Erfahrung nach macht es mehr Sinn und Du hast auch mehr Gefühl beim setzen und dosieren der Klappen wenn Du die Klappen auf den Gasknüppel legst. Aber wie erwähnt: Nu so als Vorschlag. ;)
3. Unter 1 schon erwähnt.
4. Nun die einfachste Übung. Du suchst Die einen Schalter heraus mit dem Du das Dual Rate umschalten möchtest und setzt die Kanäle im Menu "Schalter D/R EXP" auf die entsprechenden Nummern. 2=Quer, 3=Höhe, 4= Seite und diese Kanäle z.B. auf Schalter "4". Die Schalter kannst Du Dir im Menu "Schalterpositionen" und vor allem die Nummern schön anzeigen lassen. Das ist auch Hilfreich um den K1 Schalter zu kontollieren (programmieren).

Habe leider keinen Sender o. Handbuch da, sonst könnte ich Dir die Menuenummer geben. Hoffe es klappt auch so. Ansonsten melde Dich nochmal.

Gruß Ralf

[ 04. Oktober 2002, 15:14: Beitrag editiert von: Ralf_Ki ]
 
Hallo Stefan,

eine Frage nur sicherheitshalber, da es um die MC20 geht:

Ist schon die Backupbatterie gewechselt worden?

Hält laut Manual ca. 9 Jahre (ab Produktionsdatum) und so alt könnte die in Deiner MC20 ja schon sein.

[ 05. Oktober 2002, 17:25: Beitrag editiert von: Rudy Fiala LOWW ]
 

VOBO

User
Also ich habe schon des öfteren gehört, das die Pufferbatterie nur dann Strom abgibt, wenn der Senderaccu leer ist oder ausgebaut wird.
Wenn man also regelmäßig seinen Senderaccu (auch im Winter) nachlädt, müßte die Pufferbatterie praktisch ewig halten (bei mir inzwischen auch schon 9 Jahre).
Außerdem kann man die Spannung der Pufferbatterie regelmäßig (z.B. 1mal im Jahr) nachmessen.
Sollte laut Graupner nicht unter 2,5Volt abfallen.

Gruß Volker
 
Hi Stefan,

keine Frage, dass die länger halten kann. Meine hält in der Mc20 auch schon länger.

Hi Volker,

bei dieser Art Batterien gehts nicht Entladung ja/nein, sondern um einen chem. Alterungsprozess, dessen Endablauf natürlich überhaupt nicht kalkulierbar ist. Die erwähnten 9 Jahre ab Senderverkaufsdatum, NICHT ZWANGSLÄUFIG BATTERIEERZEUGUNGSDATUM, liegen natürlich auf der supersicheren Seite.

Bevor man natürlich mit Programmierung eines gebrauchten Senders beginnt, der ja wieder 10(?) Jahre noch im Gebrauch sein soll, wäre ein Pufferbatteriewechsel a priori nicht ganz unschlau.

2,5 Volt? Liegt ca. 0.8 Volt unter den bei Graupner üblichen Batteriespannungen.

ACH JA:

[ 06. Oktober 2002, 19:59: Beitrag editiert von: Rudy Fiala LOWW ]
 
Hallo Stefan
Eine kleine Berichtigung:
Die neuere Software ist die SD Version. Der Hauptunterschied zur XD liegt bei der freien Vergabe des K1 Schalters. Deßweiteren wurden ein paar Hubi Features mit eingebracht. Falls Dich die Unterschiede im Detail interessieren mußt Du Dich melden.

Bist Du mit der Programmierung weiter gekommen ??

Gruß Ralf

[ 07. Oktober 2002, 09:07: Beitrag editiert von: Ralf_Ki ]
 
Oben Unten