MC-24: PC-Software zum Auslesen und Ändern

Gibt es eigentlich eine PC-Software mit der ich die Modelldaten aus der MC-24 auslesen, sichtbar machen und vielleicht sogar am PC ändern und wieder rücklesen kann?
 

Stefan Küster

User †
Hallo Peter,
es gibt Software für die MC 24 mit der du die Modelldaten auslesen,sichtbar machen und wieder rücklesen kannst. Meines wissens gibt es noch keine mit der du die Daten editieren kannst. Die Software gibt es von Graupner oder als Freeware. Bei Interesse kann ich dir Kabel und Freewaresoftware besorgen.
 

Steffen

User
Hi,

ich habe sowas für die mc24 angefangen, aber leider keine Mitstreiter gefunden. Für mich selbst funktioniert das schon ganz gut, aber nicht hinreichend zu einer Veröffentlichung.

Die Suche nach Parameterdaten der mc22, um zu vergleichen wie sie aufgebaut sind, hat leider auch zu nichts geführt.

Ciao, Steffen
 
Hallo Stefan,
danke für das Angebot! Natürlich nehm ich das gerne an. Eine (sichtbare) Archivierung der Einstellungen würde ja auch schon reichen.

Zwecks Kabel: Ich hab mir mal für Kurts Programm (flyheli.de) mal eins gemacht, passt das?
Das Programm selbst kannst Du gerne per Mail vorab an mich senden, ich probier das mal mit meinem Kabel aus. Wenns nicht klappt, melde ich mich nochmal. Wäre das OK?

Achja: Eine Aufwandsentschädigung ist aber auf alle Fälle "drin". Da werden wir uns sicher einig werden. ;)
 

Stefan Küster

User †
Hi Peter,
eine Aufwandsentschädigung wofür?
Mail mir deine Emailadresse und ich schick dir die Software.
 
Hallo Steffen,

für meine mc22 habe ich das Interface und die Software von Kurt Moraw / Christopher Schmidtmann gekauft. Damit kann ich aber nur die Daten sichern bzw. zurückschreiben.

Es würde mich jetzt reizen, das Datenformat herauszubekommen. Könntest Du damit Dein Programm für die mc22 erweitern? Falls es Dich interessiert, setzte ich mich mal dran.

Ciao,
Peter
 

Eckehard

User
Moin Steffen,

hm, bist Du auch an Datensätzen im MC20 Format interessiert? Wäre echt irre wenn Du da was machen könntest. Biete mich mal wieder als BetaTester an!

Grüße nach BS

Eckehard
 

Steffen

User
@Peter:
Aber nur Flächenmodelle, Hubschrauber müsste schon jemand anders das Format interpretieren

@Ecki:
ich kann sie mir ja mal ansehen, aber ich zweifle, dass die Ähnlichkeit besitzen und ohne Anlage geht da eh nix zu analysieren.

mc22 gegen mc24 sind extrem ähnlich in der Programmierung, daher besteht die Möglichkeit, dass die Formate nahezu gleich sind.

BetaTest gibt's noch lange nicht, mitprogrammieren ist gefragt.

Ciao, Steffen
 

Steffen

User
Hi Peter,

schick mir doch erstmal ein paar Datensätze, dann schau ich mal, ob die ähnlich sind.

Das Format der mc24 MegaROM und ProfiROM für Flächenmodelle habe ich analysiert und 'vertexte' die Parameterdateien, ähnlich der Graupnersoftware. Angefangen habe ich auch schon mit einer Dialogoberfläche zum editieren, aber da geht es nur ganz langsam voran, weil meine Kenntnisse in Windows-Oberflächenprogrammierung noch relativ dünn sind, zumindest für das, was ich will :rolleyes: .

Ciao, Steffen
 
Moin Steffen!

Sag mal ... Wie weit bist du denn mit deinem Proggy gekommen? Da ich nun auch ne 24 habe (Profi Rom) und mein Kollege eine 22 wäre ich da auch interessiert.
Könntest du mir vielleicht mal deine Erkenntnisse zukommen lassen?
 

Steffen

User
Moin,

ich bin mit der Oberflächenprogrammierung nicht so weitergekommen, wie ich mir das vorgestellt habe und da wollte ich keine halbseidenen Lösungen zusammenstöpseln.

Aber vielleicht hilft ja jemand mit _echten_ Kenntnissen in MFC und VC++ nach.

Clipboard04.gif

Ciao, Steffen
 
1024 Byte Graupner Mc22 s

1024 Byte Graupner Mc22 s

Hallo zusammen ich würde mich an einer Oberfläche für die MC 22 beteidigen
zurzeit habe ich mehrere Konfigurationen der 1024 Byte aus meinem steuerung gelesen um den unterschied der einzelnen Bit´s zu sehen.

Ist maber sehr mühselig.

Ich bin sehr bewandert in Pascal und etwas in C++ wenn es hilft.

Wer eine Aufstellung der Strukture der 1024 Byte von Graupner hatt würde mir helfen.
 

PW

User gesperrt
Hallo,

mal eine grundsätzliche Frage:

Was brauche ich so eine Software ?

Also wenn ich Veränderungen an Modelleinstellungen vornehme, dann im Flug bzw. am Flugplatz.

Ich ändere doch nicht Einstellwerte abends am Computer, spiele dann die Werte in den Sender und gehe dann Fliegen.

Aber vielleicht gibt es ja logische Gründe, es anders zu machen.


Gruss

PW
 
Also ich fände das ausgesprochen sinnvoll. So könnte ich beispielsweise auf Reisen am Abend auf dem Notebook die ganze Basisprogrammierung machen.
Oder ich könnte auf dem Sofa was anderes tun, während die Familie Dinge im Fernsehen anschaut, die mich nicht interessieren. Mir fallen da viele Dinge ein!

Viele Grüße

Fred
 
Hallo PW,

hast du dir schon mal die Mühe gemacht dir das Program FC28Edit von Pike anzusehen? Wenn nein, dann geh' mal auf seine Homepage.
Da kannst du mal sehen "wo der Bartel den Most holt"!
Wenn da noch einer sagt "für was man das braucht" der fliegt vielleicht auch noch mit einer VarioProp!

Ach entschuldige; du fliegst ja nicht Futaba...... sorry :cool:
 
@PW

Ich ändere doch nicht Einstellwerte abends am Computer, spiele dann die Werte in den Sender und gehe dann Fliegen.
Also ich mach das genau andersrum: ich programmiere ein neues Modell in Ruhe zu Hause im Bastellkeller. Da kann ich die Einstellungen sauber überprüfen und gegebenenfalls mit Überlegung erweitern.

Am Flugplatz will ich fliegen. Feinsteinstellungen wie z.B. Expo usw. kann man dann wirklich am Flugplatz machen. Da ist es auch sinnvoll, weil man die neuen Einstellungen gleich wieder ausprobieren kann.

Wenn ich sehe, was da manchmal am Flugplatz los ist. :eek:
Schnell noch die Fernsteuerung für das neue Modell programmieren und dann sind in der Hektik -weil man will ja so schnell wie möglich fliegen will- die Querrruder falsch programmiert!
Alles aus der Praxis :cool:

Du wirst mir sicher nicht widersprechen, dass man mit einem PC-Monitor die Einstellungen wesentlich übersichtlicher darstellen und Einstellungen viel besser gestalten kann, also auf einem popligen Display einer Fernsteuerung. Egal welcher Hersteller!

Ich würde mir wünschen, dass die Hersteller diese Möglichkeit anböten.
Aber wie gesagt: Pike hat für die Futaba FC-28 ein excellentes Programm auf die Beine gestellt. Es macht riesig Spaß mit dessen Hilfe die Grundeinstellungen, D/R und Schaltfunktionen zu programmieren.
 
Oben Unten