MC 4000 Programmierhilfe

idna

User
Ich habe seit kurem eine MC 4000 ,und möchte einen 4 Klappen Segler einstellen .Jedoch habe ich Probleme bei den Wölbklappen .Bin von Graupner gewohnt den Servomittelpunkt um 50% zu verschieben und dann den Servoweg auf 150 % zu erhöhen und schon hab ich den Ausschlag zum bremsen .Aber bei MP komme ich nur auf 109 .Es fehlen ein paar % oder muß ich das mechanisch machen ????
Gruß Andi
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo Andi,

mal ne kleine Frage vorweg. Hast du kein Handbuch für deine 4000er bekommen? Da steht schon jede Menge drin. Und nicht nur Müll. Deine Frage ist im Handbuch anhand eines Beispiels gut erklärt. Bevor wir jetzt hier anfangen, die Grundzüge des Handbuchs aufarbeiten, schau doch schon mal da rein. Wenn du kein Handbuch hast, bitte @melden.

Viele Grüße

Volker
 
Also so wie es Graupner macht kann ichmir das nicht vorstellen den Servo mittelpunkt zu verschieben! Ich bin mir sicher das es dafür ja den flaperon mischer gibt! Und bei der 4000 ist es genaso1!

Handbuch anschauen und dann findest du aucheinern mehrklappen Segler und so wird es gemacht!

Peter der mit dem Hüpfetier fliegt!
 
HAllo Volker

1. Nimm das Handbuch Seite 84/85. Dort siehst du das Prinzipbild für einen 4-Klappensegler --> 5 . Basistyp SEGLER BUTTERFLY. So wie er dort gezeigt wird mit genau dieser Servonummerierung und Anordnung ist er in der Modellvorlage 5 bereits vorbereitet. Du musst also nur die Servoausgänge gemäss der Skizze im Empfänger einstecken.
2. Sendereinschalten
3. im Menu 1 SPEICHER drücken
4. WECHSEL drücken
5. mit Digirad bis LEER scrollen und R drücken
6. jetzt erscheint Basistyp 1 zur Auswahl wir wollen aber Basistyp 5.
7. nun mit Plustaste oder Digirad bis Basistyp 5 gehen und auswählen
8. nun hast du das fertige Dispositiv für einen 4-Klappensegler inkl. 3 Flugszustände (Normal, Start, Speed) sowie Dual-Rate, Höhenruderkorrektur für Butterfly sowie Combiswitch im Köcher. 7 Geber (A-G) sind zugewiesen und mit je 100% Weg versehen.
9. jetzt musst du nur im Menu 1 SERVO die gewünschten Servowege und -laufrichtungen einstellen und fertig ist das Mondgesicht.

TIPP: Handbuch verwenden, da führt am Anfang nichts daran vorbei, selbst wenn du EDV Professor bist oder wärst.

Gruss

Kurt
 
Hallo Kurt,
da muss ich dir voll und ganz Recht geben am H<ndbuch führt leider nichts vorbei ist mir auch nicht so gut gelungen muss ich sagen! Ja einTeil wuchs auf meinem Mist aber am besten ist immer noch das probieren man glaubt gar nicht was diese Anlange kann! Bis jetzt konnte ich noch alle Problem ohne V Kabel lösen! Nur leider haben wir zu wenig Kanäle! Es sollte halt mal was größers als nur 12 Kanäle kommen!16 wären schon viiieell besser :D

Peter der mit dem Hüpfetier fliegt
 
Als grundsätzlich Handbuchmuffel kann ich sagen, dass ein 4-Klappen-Segler auf der MC4000 problemlos zu programmieren ist, auch mit Beimischung von Querruder auf die Landeklappen o.ä., man muss nur 1x das Grundprinzip verstanden haben. Da ich Graupner nicht kenne, kann es natürlich an einer einseitigen Denkweise liegen, aber meine Anleitungen zur 3030 und 4000 sind praktisch unbenutzt ;)

Zu den 16 Kanälen: Schau Dir mal die DSL-technik von ACT an. Damit kannst Du einen 8-Klappen-Segler mit einer 9-Kanal-Anlage fliegen :)
 

Volker Cseke

Moderator
Teammitglied
Hallo Kurt,

der Andi hat die Frage gestellt. :D :D Ich habe Handbücher für meine zwei 4000er. Komme eigentlich ganz gut damit klar. Nehme alledings grundsätzlich den Typ Universal, da ich immer alle Möglichkeiten gern zur Auswahl habe.

Viele Grüße

Volker
 
Hallo ihr Handmuchbüffels

Wenn man während 15 Minuten auf Seite 84/85 den Basistyp "Segler Butterfly " intensiv studiert . Erkennt man die super geniale Programmierphilosophie dieses Senders. Das lohnt sich.

Gruss
Kurt
 
hallo Volker

ja klar, der Andi nicht der Volker, sorry für die Unterstellung. Auch Prosa sollte man lesen können, nicht nur Tabellen und Stottertexte ;)

Gruss
Kurt
 
Oben Unten