MC 4000

Hallo Leute mit MC 4000

Nun bin ich jahrelang mit meiner MC 4000 zufrieden. Nie Probleme, ob zu Hause oder in den Bergen. Programieren oder einstellen keine Frage wenn’s sein muß auch im Flug. Doch seit einiger Zeit stellen sich Reichweitenprobleme ein. Als Empfänger benutze ich das was gebraucht wird (Simprop, ACT. Webra, auf der Waku nur DS). Darum einige gezielte Fragen an die Spezis:

Kennt jemand Kompatibilitätsprobleme? Welche Empänger?

Schickt Ihr jährlich eure MC 4000 zum Service? Sollte man das?

Soll man alle 2-3 Jahre den Quarz wechseln? Warum?

Kann es sein dass die Sender altern und in der Leistung nachlassen? Von den Potis und Akku mal abgesehen.

Noch eine Frage an die HF-Experten: Thema Empfänger Antenne. In den großen Seglern sind die Zuleitungen recht lang. Die Kabel sind alle verdrillt und alle mit Ringkernen versehen. Ist das zuviel des Guten? Hab mal gelesen daß dann zuwenig Gegengewicht für die Antenne besteht? In meinen mittelgroßen Modellen benutze ich nur verdrillte Kabel und Stabantenne weil es oft nicht anders geht. (Pusher)

Also bitte keinen neuen Glaubenskrieg. Ich schätze meine MC. Noch………………….
Für jede fundierte Antwort bin ich dankbar.

Grüße aus dem schönen Münster ( Der angenehmsten Stadt der Welt. Stand in der Zeitung.)
Portobello.
 
Die 4000 hat die gleichen HF-Module wie meine 3030.
Das älteste hat mittlerweile 8 Jahre auf dem Buckel. Ohne Service.
Ohne Probleme mit irgendeiner Empfängermarke (von Axx - Sxxx).
Aber:
Beim kleinsten Problem würde ich nicht eine Sekunde zögern, zumindest das HF-Modul zum Service zu schicken!!!
Der nächste Winter kommt bestimmt...
Gruss Jürgen

[ 04. November 2004, 16:25: Beitrag editiert von: Jürgen N. ]
 
Hallo Portobello
Zuerst eine Frage: Hat die Senderreichweite bei den gleichen Modellen bzw. beim gleichen Empfangsequipment im Vergleich zu früher abgenommen?

wenn ja

1. Test
S-Quarz ersetzen
->wenn keine Besserung

2. Test
HF-Modul versuchsweise wechseln (leihe dir ein gutes vom Kollegen aus)
->wenn keine Besserung

3. Sender zum Abgleich oder Test zum Service geben.
Ich lasse meine Sender und Empfänger samt Quarze (1 S + 9 E) alle 2 Jahre überprüfen, das beruhigt und kostet ca. 200 Fr. (~130 €).

Übrigens hat mir ein RC-Fachmann erklärt, dass schlecht entstörte Servos die Reichweite verringern.
Mehr kann ich zu deinem Problem nicht sagen, aber im RC-N lauern sicher ein paar RC-Cracks...

Gruss
Kurt
 

Claus Eckert

Moderator
Teammitglied
Hallo Portobello,

ist der Antennenfuss sauber? Wäre auch noch eine Möglichkeit zur negativen Reichweitenbeeinflußung.

Alle zwei - drei Jahre Sender und Empfänger einschicken, ist nie verkehrt. Habe nur beste Erfahrungen mit dem MPX-Service gemacht. Bin diesen Winter auch wieder dran. :)

[ 04. November 2004, 18:14: Beitrag editiert von: Claus Eckert ]
 
Original erstellt von Kurt Wächter:
[QB]Hallo Portobello
Zuerst eine Frage: Hat die Senderreichweite bei den gleichen Modellen bzw. beim gleichen Empfangsequipment im Vergleich zu früher abgenommen?
-----------------------------------------------
wenn ja.....richtig
-----------------------------------------------
1. Test
S-Quarz ersetzen.......warum? man sagte mir zum Quarz geht oder geht nicht.
-----------------------------------------------

3. Sender zum Abgleich oder Test zum Service geben. .........ist geschehen
--------------------------------------------------
Ich lasse meine Sender und Empfänger samt Quarze (1 S + 9 E) alle 2 Jahre überprüfen, das beruhigt und kostet ca. 200 Fr. (~130 €).

Übrigens hat mir ein RC-Fachmann erklärt, dass schlecht entstörte Servos die Reichweite verringern..............wie kann ich Servos entstören?
-----------------------------------------------
Danke schon mal für Deine Antworten,
Portobello
 
ist der Antennenfuss sauber? .....ja, blitzeblank
-------------------------------------------------

Alle zwei - drei Jahre Sender und Empfänger einschicken, ist nie verkehrt. Habe nur beste Erfahrungen mit dem MPX-Service gemacht. Bin diesen Winter auch wieder dran..............siehe oben.

Vielen Dank, Portobello
 
Die 4000 hat die gleichen HF-Module wie meine 3030..........Die 3030 habe ich auch lange geflogen, ohne Probleme
-----------------------------------------------
Das älteste hat mittlerweile 8 Jahre auf dem Buckel. Ohne Service...........gratuliere.
Ohne Probleme mit irgendeiner Empfängermarke (von Axx - Sxxx).
Aber:
Beim kleinsten Problem würde ich nicht eine Sekunde zögern, zumindest das HF-Modul zum Service zu schicken!!!..............hab ich.
--------------------------------------------
Dank für Deine Hilfe.
Portobello
 
Hai Portobello

Zitat: man sagte mir zum Quarz geht oder geht nicht.
Quarze sind vakumiert. Mir wurde gesagt, dass Quarze duch Alterung durchaus eine minimale Leckage aufweisen können, wodurch etwas Luft eindringt und die Schwingeiegenschaften verändern. Wenn diese Leckage wirklich minimal ist, wird es ein langsamer Prozess sein. Die Wahrscheinlichkeit einer solchen Leckage ist allerdings sehr gering, aber nicht Null.

Generell meine Devise: Zuerst das Einfache mal versuchsweise wechseln:
Senderseitig z.B. eben Quarz, Antenne, HF-Modul. Solche Tests sind ja schnell, einfach und billig wenn man ein paar Freunde hat , die mal kurz was ausleihen können.

Zur Servoentstörung: Ich kann das nicht messen, bin ja nicht Elektroniker und würde sicher nicht an einem Servo herumlöten, aber offensichtlich sind nicht alle Servomotoren gleich gut entstört. Nimmt man versuchsweise andere Servos und macht einen Quertest im Feld mit einem Empfänger-Versuchsaufbau, so kann man den Einfluss der Servos testen.

Gruss

Kurt
 
Hallo Kurt.
Ich hoffe der MPX Service macht einen guten Job.
Insbesondere auf den Quarz und die Antenne habe ich hingewiesen.
Portobello
 
Ich hoffe der MPX Service macht einen guten Job.
Hallo Portobello (was heisst das eigentlich, Portobello? schöne Türe oder so ????)

Dazu kann ich nix sagen,ich bringe mein Zeugs zum Service in der CH und schau dann gleich zu, wie der Servicemann die Sachen prüft. Er kann übrigens indirekt auch die Sendeleistung detektieren; ev. hat die bei Deinem Sender nachgelassen, liegt jedoch immer noch im Toleranzbereich.
Jedenfalls bei deinem Problem würde ich mir schon mal einen halben Tag Zeit nehmen, um die Schwachstelle zu finden, egal ob nun der Sender beim Service war oder nicht. Logisch aufgebaute einfache Feldtests, wie von mir oben angedeutet macht dir keine Servicestelle, da letztlich unbezahlbar.
Persönlich tippe ich auf eine Schwäche beim HF-Modul, weil ich das schon 2 x bei Dritten erlebt habe (1 x MC3030 und 1 x FC28). Beide hatten (fast) plötzlich deutlich weniger Reichweite. Sie tauschten noch auf dem Platz kurz das HF-Modul mit jenem des Kollegen und hatten dann wieder Reichweite, aber der Kollege nicht mehr .......
Ist doch ein schlagend einfacher Test auf dem Flugplatz, nicht wahr.

Das ist jetzt natürlich alles aus der Sicht eines E-Laien, der ich nun mal bin.

Gruss
Kurt


Zudem muss man sehen
 
Das ist jetzt natürlich alles aus der Sicht eines E-Laien, der ich nun mal bin.-----------------------------------------------------------------------

Hallo Kurt.
Mehr bin ich auch nicht. Ich hoffe jetzt auf den MPX Service.
Mehr Gedanken mache ich mir über die Servokabellängen. Da habe ich noch keine Antworten. ggf. muss ich darüber noch mit dem Service reden. Bei ACT habe ich darüber einiges gelesen. Ich werde es wohl selber ausprobieren müssen.
Grüß mir die Eidgenossen und die Berge
Portobello (Wilbert Schönfeldt)
 
Oben Unten