MC22 für Flugsimulator verwenden ?

STErwin

User
Hallo,
Habe erst seit Herbst eine MC22 und zum Fliegen und Programmieren soweit OK. Für'n Winter habe ich den Realflight Modellflugsimulator mit eigenem Steuergerät. Nun möchte ich die MC22 an den PC anschliessen. Das USB Interface dafür habe ich auch schon. Man muss im Sender 'nur' anstelle des HF Moduls die Schülerbuchse anschliessen und and diese dann das Interface zum PC.
Wo ist nun das Problem ?
Dass ich jedes Mal den Sender aufmachen muss wenn ich von echtem Sendebetrieb auf Simulator wechseln will.
Das auf der Graupner Hompage dargestellte Schnittstellemodul scheint da irgenwie auch nicht das Richtige zu sein. Best. Nr.4182.3
Da die Schülerbuchse ja einen Schaltkontakt hat, müsste es ein Teil geben welches wenn nix angesteckt ist, das HF Modul einschaltet und die Impulse dorthin schickt bzw. wenn was angesteckt ist die Impulse an die Buchse rausschickt und das HF Modul abdreht.
Wisst Ihr ob es sowas gibt ?

erwin
 
HallO!

Gibt es für die MC 22 eine DSC-Buchse?? Das wäre anch meiner Meinung genau das Richtige. Ich benutze einen JR-Sender, der hat einer Buchse eingebaut für DSC, Lehrer- und Schülerbetrieb. Um alle Vorteile der eigenen Fernsteuerung am Simulator auszunutzen benutze ich DSC, weil dabei alle Mixer, alle Einstellugnen und alle Trimmungen übernommen werden. Und die DSC-Buchse sollte eigentlich automatisch das HF-Teil ausschalten. Jedenfalls kann JR das grundsätzlich.

Gruß,

David
 

bie

Vereinsmitglied
DSC = Direct Servo Control

Wenn du mit einem DSC-Kabel, z.B. bei der MX22, den Sender und einen Empfänger verbindest, wird damit automatisch das HF-Modul des Senders deaktiviert und du überträgst die Signale per Kabel zum Empfänger.

Das ist halt vor allem im Bastelraum von Vorteil, weil man auch die Antenne nicht einzuschrauben braucht (keine HF-Abstrahlung und Platzersparnis!!!), was man ja bei HF-Benutzung machen muss, um ein Beschädigen des HF-Moduls zu verhindern.

[ 17. Januar 2005, 11:54: Beitrag editiert von: bie ]
 
Oben Unten