MC4000 Lehrer Schüler ohne schalter

Isy81

User
Hi Leute
Das thema gab es vor einiger zeit schon mal. damals aber glaube ich ohne ergebniss.
Also ich möchte gern Lehrer schüler programmieren. Von der sache her kein problem ich möchte es aber so haben, das wenn ich den knüppel ein bischen bewege ich den schüler einfach "übersteuern" kann.
Nun habe ich mit verschiedenen sachen rum experiment. mit dem ergebniss, daß ich es nicht so machen kann, das bei 10% knüppel ausschlag bei mir der schüler "weggeschaltet" wird.
Nun kam mir aber ein anderer gedanke.
Ich habe überlegt, da ich dem schüler nur geber übergeben kann, ihm 4 freie geber zu geben, die auf sonderfunktionen wirken. Diese sonderfunktionen wieder über einen mischer in die "normalen" geber bzw servos mit bei zumischen. und zwar so, das der "hauptgeber" 100% und der "schülergeber" nur 60 % hat. Damit könnte ich den schüler jederzeit übersteuern, ohne das er es merken würde.....(hebt das selbstbewußtsein bestimmt) Was meint ihr dazu?? hat das schon mal jedamnd von euch gemacht?? Kennt jemand probleme die da auftreten können??
Mfg
Isy
 
Tach auch,

Das Problem ist, dass die Umschaltung des Gebers komplett ist, das heisst, dass der Schueler, wenn er am Ruder ist, auch die Analogschalter und alles andere mitbedient. Wenn er also seinen Geber 10% aus der Ruhelage bewegt, schaltet der Schueler auf den Lehrer um!!! Wenn der aber seinen Geber in der Mitte hat, schaltet es sofort wieder auf den Schueler um, u.s.w.!!! Das fuehrt zu einer Schwingung, weshalb die schlauen MPX-Programmierer das so gemacht haben, dass diese Einstellung im L/S-Menue einfach wieder 'vergessen' wird. :D Man kann das also einstellen, aber nicht speichern. Ist ein bisschen schraeg, besser waere, wenn die entsprechenden Schalter in der Liste gleich gar nicht auftauchen wuerden. Man kann sich als Lehrer aber immer mehr Weg geben als dem Schueler und ihn so uebersteuern. Halte ich aber fuer bedenklich, da eine ploetzliche Panikreaktion des Schuelers z.B. im Landeanflug den vom Lehrer uebersteuerten Flieger gewaltig 'zucken' lassen kann. Also besser Lehrer oder Schueler, aber nicht beide.
 
Hi Isy!

Diese Zumischung von "Schuelerfunktionen" zu den Hauptfunktionen wird funktionieren und wurde so auch mal von Multiplex kommuniziert.
Als der erste Thread lief hab ich mir auch ueberlegt, dass dieser Umweg ueber Sekundaerfunktionen auch dazu genutzt werden kann, Geberschalter zu definieren, die den Lehermodus deaktivieren. Damals hatte ich keinen Schuelersender zum testen, werd mich aber heute abend mal dran machen.

Tobi
 
Hi..

hab das mal bei ner 3030 per Kombi-Switch (lediglich fürs Querruder) bei nem 2-Achser gemacht.. konnte dann ständig bei Bedarf gegenhalten. Da ich aber (wie viele andere als Lehrer auch) eigentlich ständig instinktiv mitknüpple, auch wenn der SChüler grad keinen Mist macht, führte das zu großen Problemen und "Kompetenzgerangel".

Ich halt´s für gut wenn wirklich zu jedem Zeitpunkt absolut klar ist, wer knüppelt. Das erspart solche After-Crash-Dialoge wie "ich dachte DU steuerst" - "neeee, ich dachte, DU bist dran"...

mfg
andi
 

Snoopy

User
Ich habe vor langer Zeit auch mal damit experimentiert. Meine Lösung waren freie Mischer, die ich mit dem LS Schalter aktiviert habe. Meine eigenen Geber waren als Sonderfunktionen definiert.
Die "Ruderausschläge" habe ich dann im Schülersender (MC1010) begrenzt.

Letztendlich habe ich es dann wieder gelassen, da man dann dazu neigt permanent zu korrigieren. Es ist meistens besser den Schüler seine eigenen Fehler machen zu lassen und nur in kritischen Fällen einzugreifen, sonst lernt er es nicht diese zu vermeiden.

Ups, überschneidung mit obigem Beitrag.

[ 07. Mai 2004, 11:06: Beitrag editiert von: Snoopy ]
 
Oben Unten